Google Suche: Neue Karte gibt Informationen zu Quellen von Suchergebnissen preis (vorerst US-only)

US-Nutzer der Google Suche, welche jene am Desktop, über die mobile Webseite oder über die Google-App für Android benutzen, bekommen eine zusätzliche Möglichkeit angeboten, Informationen zu den Quellen und der Herkunft von Informationen aus den Suchergebnissen zu erhalten. So wird dort hinter nahezu jedem Suchergebnis ein neuer Menü-Button angezeigt, über den sich die neue Karte „About this result“ einblenden lässt. In jener Karte erhaltet ihr dann vorrangig Informationen aus dem Wikipedia-Eintrag zur jeweiligen Webseite, um zu erfahren, woher das angebotene Suchergebnis eigentlich stammt und ob ihr die Quelle vielleicht noch weiter besuchen möchtet. Sollte es mal keinen Eintrag in Wikipedia zu finden geben, kratzt Google euch dort weitere Informationen aus anderen Quellen zusammen, damit ihr dennoch im Bilde bleibt, wer für das Suchergebnis verantwortlich ist.

search results page opening result panel

Sollte es sich bei den Suchergebnissen mal um eine Anhäufung diverser Angebote handeln, wie zum Beispiel bei Stellenangeboten oder der Darstellung einzelner Unternehmen in eurer Umgebung, dann informiert die neue Karte darüber, wie Google die einzelnen Informationen zusammengetragen und für euch aufgelistet hat. Nützlich finde ich hier vor allem, dass ihr auch angezeigt bekommt, ob eine Webseite HTTPS unterstützt oder nicht, zudem gibt es noch zwei kleine Schaltflächen, über die ihr schnell in die Privatsphäre-Einstellungen springen könnt oder auch mehr darüber erfahren könnt, wie die Google-Suche funktioniert. Bisher gibt es noch keine Informationen dazu, wann die neue Karte auch hierzulande angeboten wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Irgendwie ironisch, das Google inzwischen dazu schreiben muss, wenn es mal keine Werbung ist
    Früher konnte bez. wollte man das noch besser trennen, aber seit „Money comes first“ ist das vorbei… neulich war es bei mir Treffer 6!, der ein Suchergebnis dargestellt hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.