Google stellt den Google Reader und weitere Dienste ein

Schock! Google stellt den beliebten Google Reader ein. Diese Nachricht bekamen Benutzer des beliebten Dienstes heute um die Ohren gehauen. Lapidare Meldung? Der Dienst werde zum 1. Juli 2013 eingestellt. Vielen von uns leistet der Google Reader seit 2005 treue Dienste beim Lesen und Verwalten von Nachrichten. Hierbei handelt es sich um eine der üblichen Bereinigungsmaßnamen, die Google regelmäßig durchführt. Für mich völlig unverständlich, ist doch der Google Reader ein beliebtes Tool – sehen wohl auch andere so und haben eine Petition gestartet.

Google Reader

Eure Feeds lassen sich über den Google Reader oder über Google Takeout herunterladen und in andere Dienste integrieren. Ich schreibe gleich noch weitere Beiträge zum Theme Feed-Export und neuere Dienste. Weitere Opfer der Bereinigungsmaßnahme? Apps Script, CalDAV API, Google Building Maker, Google Cloud Connect, Google Voice für BlackBerry, Search API for Shopping ebenfalls wird es keine Updates mehr für das Bildbearbeitungsprogramm Snapseeed für Windows und Mac OS X geben. Ganz ehrlich? Da fällt mir derzeit nur ein Sch……ade ein 🙁

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

173 Kommentare

  1. Geht gar nicht. Ich nutze den GReader schon seit 5 oder 6 Jahren und lese täglich weit über 300 News und das im WEB und per APP. Wer oder was soll ihn da ersetzten?
    Ich kenne bisher leider keine passende und vergleichbare Alternative. 🙁
    Ich war bisher ein totaler Google-Fan, aber mit dieser Entscheidung haben sie mein Weltbild verändert!

  2. Tja, zum Glück nutze ich Tiny Tiny RSS. Es gibt leider keine guten Windows-Clients für, nur Windows und Android. Mit dem Tod vom GReader wird sich das aber sicher irgendwann ändern.

    Für mich total unverständlich, das der Google Reader eingestellt wird. Für mich waren die Suche, Youtube und der Reader immer die drei ganz großen Dienste von Google. Außerdem macht es sich Google so schwerer, unsere Interessen herauszufinden – könnte für Google Now ein Nachteil sein,

  3. Mich stört das auf keinen Fall, habe ich doch vor Monaten bereits ‚fever‘ bei mir eingerichtet und nutze das auf dem iPhone.

    Nur leider habe ich bisher keine App für das iPad und OS X gefunden.

    Stellt Google nun tatsächlich den Dienst des Reader ein, so gehe ich ganz stark davon aus, dass die etablierten App – endlich – alternative Dienste, wie auch fever u.a. in ihre Apps integrieren werden.

    Ich freue mich drauf …

  4. Ich denke, das man so etwas erfolgreiches nicht sterben lässt, sondern bestimmt so eine Google Currents Webapp veröffentlichen wird. Also einfach das im Stil vom Smartphone und Tablet auch Online bringen!

  5. Dan lesen wir unsere Feeds jetzt per Twitter, Facebook oder G+ … so ein Bullshit, den eingeschlagenen Weg den Google geht, gefällt mir immer weniger …

  6. Und dann auch noch Snapseed!?
    Das nutze ich neben dem Reader auch so gut wie täglich. Verdammt!
    Hoffentlich bringt die Petition etwas.

    Für Snapseed muss auch noch eine her!!!

  7. Was viel spannender ist: calDAV wird eingestellt. Für die viele hier heißt das: die Möglichkeit zur Synchronisierung mit dem Mac-Kalender fällt weg.

    Diese Streichung finde ich in sofern recht interessant, als das bei der letzten Säuberungs-Aktion darauf verwiesen wurde, dass man mehr auf offene Standards setzen will, also z.B. bei Kontakten auf cardDAV und daher proprietäre Schnittstellen wie ActiveSync einstellt. Wenn Google jetzt jedoch die offene Schnittstelle calDAV entfernt, und die Benutzer stattdessen auf die eigene, proprietäre Lösung drücken will, bekommt das eine interessante Note… Sollte das entfernen von ActiveSync vielleicht doch einen anderen Grund gehabt haben (Blick richtung MS)?
    Und vor allem: wie syncen wir demnächst unseren Kalender mit dem Mac-Kalender?

    Eine Alternative zum Reader hat Carsten doch schon vorgestellt: TinyTinyRss (einfach mal hier danach suchen).

  8. Ich nutze jetzt seit knapp 3 Jahren das selbstgehostete „Fever“: http://olbertz.de/blog/2013/03/14/selbstgehostete-google-reader-alternative-fever/ – kostet einmalig 30$, dafür ist man aber vor so einem Schock wie jetzt geschützt.

  9. Ich könnte mir vorstellen, dass unsere deutschen Medien mit ihrem Leistungsschutzrecht die Entscheidung minimal gefördert haben. Ich könnte mir vorstellen, dass Google präventiv jetzt auch Dienste von der Liste nimmt die durch ähnliche Rechtsstreitigkeiten auch in anderen Ländern „riskant“ sind und somit mehr Risiko als Nutzen bedeuten (für den Konzern – nicht den User“.

  10. go with another web based rss reader like http;//www.privateoss.com rss reader.

  11. Na klasse… und nun? Google Reader hat doch seinen Zweck erfüllt. Ich kann diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen.
    Bin jetzt mal gespannt auf deine Beiträge, was man da am Besten für Alternativen nehmen kann.

  12. Petition? DABEI …

    Diesen Dienst habe ich fast öfters als Gmail benutzt!

  13. Feedly scheint zumindest sehr interessant zu sein. Sind auf die Einstellung von Google Reader vorbereitet und haben einen Clone der Reader API der pünktlich zum 1. Juli aktiviert werden soll. Das klingt schon mal nicht schlecht…

    http://blog.feedly.com/2013/03/14/google-reader/

  14. @Frank „Reeder“ auf dem iPhone funktioniert auch mit Fever, die Version auf dem iPad leider nicht.

  15. Ich nutze den Google Reader zumindest einmal in der Woche um die dort angesammelten News ab zu arbeiten wenn ich zwischendurch etwas Luft habe. Werde mir dann wohl mal Fever angucken.
    CalDAV finde ich viel krasser. Ich nutze Google so gerne weil es so viele offene Standards einsetzt oder geplant hat ein zu setzen. Wenn jetzt CalDAV und CardDAV wieder rausfallen hat das eine faden Beigeschmack :/
    Zufällig habe ich mir erst gestern wieder Owncloud angeschaut, besonders für Kontakte und Kalender um mich weniger abhängig zu machen.

  16. Wie Windows nutzt Google seine marktbeherrschende Stellung und googelt sich damit ins abseits.

    Konsequenz:
    Ich beginne ab heute mich dem Google zu entziehen.
    Reader weg
    Mail weg
    Suchen weg

    DAS müssten alle in den nächsten 6 Wochen machen dann gäbe es aber eine lauten Knall in der Werbebranche
    Und google säße auf einer einsamen Insel.

    Den Verantwortlichen dort ist wohl einiges in den Kopf gestiegen

  17. unfassbar. Nach Facebook die meistbenutzte Newsquelle überhaupt. Und das schon lange bevor Facebook überhaupt kam. Ich könnte heulen. Wie kann man zu so einer Entscheidung kommen und wie kann man etwas dagegen unternehmen?

  18. darf ja nicht wahr sein. musste rasch datum checken, obs nicht der 1. april ist.

    danke für die petition! würde für den dienst auch zahlen…

  19. Es darf nicht wahr sein… Gmail, Kalender, Reader: meine drei TopTools, wichtigeres gibts bei mir nicht. Hoffentlich bringt die Petition etwas…

  20. Es gibt ja auch sehr viele Google Reader Apps im Store, denen Google jetzt das Genick bricht und da sind auch ein paar durchaus erfolgreiche mit dabei. Irgendwo ist dann mal der Übergang von gesundschrumpfen zu selbstverstümmeln erreicht und für mich ist es das. Ich brauch außer dem Reader, der Websuche, Android und Maps keine Google Tools. Schade, dass nun das von mir meistgenutzte scheinbar ersatzlos wegfällt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.