Google stellt den Google Reader und weitere Dienste ein

Schock! Google stellt den beliebten Google Reader ein. Diese Nachricht bekamen Benutzer des beliebten Dienstes heute um die Ohren gehauen. Lapidare Meldung? Der Dienst werde zum 1. Juli 2013 eingestellt. Vielen von uns leistet der Google Reader seit 2005 treue Dienste beim Lesen und Verwalten von Nachrichten. Hierbei handelt es sich um eine der üblichen Bereinigungsmaßnamen, die Google regelmäßig durchführt. Für mich völlig unverständlich, ist doch der Google Reader ein beliebtes Tool – sehen wohl auch andere so und haben eine Petition gestartet.

Google Reader

Eure Feeds lassen sich über den Google Reader oder über Google Takeout herunterladen und in andere Dienste integrieren. Ich schreibe gleich noch weitere Beiträge zum Theme Feed-Export und neuere Dienste. Weitere Opfer der Bereinigungsmaßnahme? Apps Script, CalDAV API, Google Building Maker, Google Cloud Connect, Google Voice für BlackBerry, Search API for Shopping ebenfalls wird es keine Updates mehr für das Bildbearbeitungsprogramm Snapseeed für Windows und Mac OS X geben. Ganz ehrlich? Da fällt mir derzeit nur ein Sch……ade ein 🙁

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

173 Kommentare

  1. Den Reader!?!? Das ist doch einer der meist genutzten Dienste überhaupt. Nach Youtube. Sehr unverständlich, vor allem weil da nicht einmal daran gearbeitet werden muss, läuft.

  2. Umso abhängiger man sich von bestimmten Dienstleister/Dienste/Cloud macht, umso mehr verliert man. Nichts neues!

  3. Kac…, aber es war leider schon abzusehen 🙁

  4. Hmm kein Google Reader per Flipboard nutzen, welchen Dienst gibts als Alternative?
    Snapseed erst auf kaufen und dann totmachen ??? Die IOS/Andriod Variante bleibt wohl ?

  5. Stefan Schofel says:

    Ehrlich – habe ich noch nie genutzt, wüsste auch nicht wofür. So unterschiedlich sindeben die Bedürfnisse und Gewohnheiten. Gehöre allerdings auch zu denen, die lediglich einen fake-account bei facebook haben und immer noch nicht kapieren, wofür das gut ist.

  6. Oh no! Find ich persönlich ne katastrophale Entscheidung. Ich würd mich freun, wenn hier im Blog Alternativen vorgestellt würden. Gerne Webservices oder auch self-hosted solutions.
    Noch besser täte Google wohl daran, den Quellcode des Reader dann opwen source zu machwn wie damals mit Etherpad. Das hat ja in seiner post-google Zeit noch mal richtig Karriere gemacht.
    Ich liebe den Reader und würd mich über so eine Entscheidung freuen, die Software in die Hand der Nutzer zu geben, wenn sie nicht mehr weiterentwickelt bzw. -betrieben wird.

  7. Ein Desaster … nutze den Reader seit Jahren jeden Tag via S3 und iPad … 🙁 Hoffe, dass Caschy ein paar gute Alternativen empfiehlt

  8. Da wird man wohl umziehen müssen. Ich glaube mich wird es zu Feedly hinziehn… http://lifehacker.com/5990456/google-reader-is-getting-shut-down-here-are-the-best-alternatives

  9. Der von mir am häufigsten genutzte Dienst auf dem Smartphone. I’m not amused.

  10. Der Google Reader hatte in den letzten Jahren hin und wieder ein paar kleine Macken und hätte ruhig mal wieder ein kleines Update vertragen. Keine große Nummer. Ich kann nicht nachvollziehen, aus welchen Gründen er eingestellt wird. Ich benutze ihn dutzende Male täglich.

  11. Tja, wurde ja schon angedroht. Sehr ärgerlich nun. Besser, gezielter und synchronisierter konnte man nicht lesen.

    Dahinter steckt wohl, dass man uns zwingen will, Nachrichten über Google+ zu lesen. Das geht ja auch über verschiedene Geräte hinweg.Google+ muss wohl leider gepusht werden, koste es was es wolle.

  12. Kennt ihr theoldreader.com? Das ist quasi der Google Reader als er noch gut war.

  13. Fu….K nutze den Dienst regelmäßig zum news lesen vor allem per greader App auf dem Android Phone. Mir gefällt hier besonders gut das ich hier besser kontrollieren kann welche news ich lese und woher die kommen. Bei Flippboard und Currents is mir das alles zu vermischt….. SCHADE! Caschy… Was macht man den nun? 😉

  14. Bezeichnend dass ich vom Aus des GR gerade wo gelesen habe… auf Google Reader! -.-
    Mag ja sein dass TheOldReader entsprechende Funktionalität bereitstellt, aber ohne entsprechende mobile Apps (Reeder iPhone/iPad) macht das nicht mal halb soviel Spaß. Google just got more evil.

  15. Damit hat mein google – Account dann endgültig seine Daseinsberechtigung verloren.
    Bin auf Alternativen gespannt.

  16. Krass, hatte ich nicht erwartet… Wieso stellen die denn den Reader ein?!?

    Finde ich keine Katastrophe, ist durchaus ersetzbar. Aber ärgerlich und unverständlich ist es schon…

  17. Die Hölle friert zu. Der Reader wird eingestellt

  18. Die momentan schönste Alternative dürfte wohl http://theoldreader.com/ sein.

  19. Benutze den Reader hunderte male jeden Tag. Auf 2 Mobilgeräten, auf 2 PC´s und hier und da mal auf Fremdgeräten. Der Sync und die Übersicht sind einfach grandios.
    Es wird wahnsinnig schwer fallen eine gute Alternative zu finden die auf allen Geräte so reibungslos funktioniert.

  20. Schade, sehr schade aber war zu erwarten. Nun suchen wir einen alternativen Dienst mit Android App! Caschy hilf uns! 😉

  21. Geht gar nicht. Ich nutze den GReader schon seit 5 oder 6 Jahren und lese täglich weit über 300 News und das im WEB und per APP. Wer oder was soll ihn da ersetzten?
    Ich kenne bisher leider keine passende und vergleichbare Alternative. 🙁
    Ich war bisher ein totaler Google-Fan, aber mit dieser Entscheidung haben sie mein Weltbild verändert!

  22. Tja, zum Glück nutze ich Tiny Tiny RSS. Es gibt leider keine guten Windows-Clients für, nur Windows und Android. Mit dem Tod vom GReader wird sich das aber sicher irgendwann ändern.

    Für mich total unverständlich, das der Google Reader eingestellt wird. Für mich waren die Suche, Youtube und der Reader immer die drei ganz großen Dienste von Google. Außerdem macht es sich Google so schwerer, unsere Interessen herauszufinden – könnte für Google Now ein Nachteil sein,

  23. Mich stört das auf keinen Fall, habe ich doch vor Monaten bereits ‚fever‘ bei mir eingerichtet und nutze das auf dem iPhone.

    Nur leider habe ich bisher keine App für das iPad und OS X gefunden.

    Stellt Google nun tatsächlich den Dienst des Reader ein, so gehe ich ganz stark davon aus, dass die etablierten App – endlich – alternative Dienste, wie auch fever u.a. in ihre Apps integrieren werden.

    Ich freue mich drauf …

  24. Ich denke, das man so etwas erfolgreiches nicht sterben lässt, sondern bestimmt so eine Google Currents Webapp veröffentlichen wird. Also einfach das im Stil vom Smartphone und Tablet auch Online bringen!

  25. Dan lesen wir unsere Feeds jetzt per Twitter, Facebook oder G+ … so ein Bullshit, den eingeschlagenen Weg den Google geht, gefällt mir immer weniger …

  26. Und dann auch noch Snapseed!?
    Das nutze ich neben dem Reader auch so gut wie täglich. Verdammt!
    Hoffentlich bringt die Petition etwas.

    Für Snapseed muss auch noch eine her!!!

  27. Was viel spannender ist: calDAV wird eingestellt. Für die viele hier heißt das: die Möglichkeit zur Synchronisierung mit dem Mac-Kalender fällt weg.

    Diese Streichung finde ich in sofern recht interessant, als das bei der letzten Säuberungs-Aktion darauf verwiesen wurde, dass man mehr auf offene Standards setzen will, also z.B. bei Kontakten auf cardDAV und daher proprietäre Schnittstellen wie ActiveSync einstellt. Wenn Google jetzt jedoch die offene Schnittstelle calDAV entfernt, und die Benutzer stattdessen auf die eigene, proprietäre Lösung drücken will, bekommt das eine interessante Note… Sollte das entfernen von ActiveSync vielleicht doch einen anderen Grund gehabt haben (Blick richtung MS)?
    Und vor allem: wie syncen wir demnächst unseren Kalender mit dem Mac-Kalender?

    Eine Alternative zum Reader hat Carsten doch schon vorgestellt: TinyTinyRss (einfach mal hier danach suchen).

  28. Ich nutze jetzt seit knapp 3 Jahren das selbstgehostete „Fever“: http://olbertz.de/blog/2013/03/14/selbstgehostete-google-reader-alternative-fever/ – kostet einmalig 30$, dafür ist man aber vor so einem Schock wie jetzt geschützt.

  29. Ich könnte mir vorstellen, dass unsere deutschen Medien mit ihrem Leistungsschutzrecht die Entscheidung minimal gefördert haben. Ich könnte mir vorstellen, dass Google präventiv jetzt auch Dienste von der Liste nimmt die durch ähnliche Rechtsstreitigkeiten auch in anderen Ländern „riskant“ sind und somit mehr Risiko als Nutzen bedeuten (für den Konzern – nicht den User“.

  30. go with another web based rss reader like http;//www.privateoss.com rss reader.

  31. Na klasse… und nun? Google Reader hat doch seinen Zweck erfüllt. Ich kann diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen.
    Bin jetzt mal gespannt auf deine Beiträge, was man da am Besten für Alternativen nehmen kann.

  32. Petition? DABEI …

    Diesen Dienst habe ich fast öfters als Gmail benutzt!

  33. Feedly scheint zumindest sehr interessant zu sein. Sind auf die Einstellung von Google Reader vorbereitet und haben einen Clone der Reader API der pünktlich zum 1. Juli aktiviert werden soll. Das klingt schon mal nicht schlecht…

    http://blog.feedly.com/2013/03/14/google-reader/

  34. @Frank „Reeder“ auf dem iPhone funktioniert auch mit Fever, die Version auf dem iPad leider nicht.

  35. Ich nutze den Google Reader zumindest einmal in der Woche um die dort angesammelten News ab zu arbeiten wenn ich zwischendurch etwas Luft habe. Werde mir dann wohl mal Fever angucken.
    CalDAV finde ich viel krasser. Ich nutze Google so gerne weil es so viele offene Standards einsetzt oder geplant hat ein zu setzen. Wenn jetzt CalDAV und CardDAV wieder rausfallen hat das eine faden Beigeschmack :/
    Zufällig habe ich mir erst gestern wieder Owncloud angeschaut, besonders für Kontakte und Kalender um mich weniger abhängig zu machen.

  36. Wie Windows nutzt Google seine marktbeherrschende Stellung und googelt sich damit ins abseits.

    Konsequenz:
    Ich beginne ab heute mich dem Google zu entziehen.
    Reader weg
    Mail weg
    Suchen weg

    DAS müssten alle in den nächsten 6 Wochen machen dann gäbe es aber eine lauten Knall in der Werbebranche
    Und google säße auf einer einsamen Insel.

    Den Verantwortlichen dort ist wohl einiges in den Kopf gestiegen

  37. unfassbar. Nach Facebook die meistbenutzte Newsquelle überhaupt. Und das schon lange bevor Facebook überhaupt kam. Ich könnte heulen. Wie kann man zu so einer Entscheidung kommen und wie kann man etwas dagegen unternehmen?

  38. darf ja nicht wahr sein. musste rasch datum checken, obs nicht der 1. april ist.

    danke für die petition! würde für den dienst auch zahlen…

  39. Es darf nicht wahr sein… Gmail, Kalender, Reader: meine drei TopTools, wichtigeres gibts bei mir nicht. Hoffentlich bringt die Petition etwas…

  40. Es gibt ja auch sehr viele Google Reader Apps im Store, denen Google jetzt das Genick bricht und da sind auch ein paar durchaus erfolgreiche mit dabei. Irgendwo ist dann mal der Übergang von gesundschrumpfen zu selbstverstümmeln erreicht und für mich ist es das. Ich brauch außer dem Reader, der Websuche, Android und Maps keine Google Tools. Schade, dass nun das von mir meistgenutzte scheinbar ersatzlos wegfällt.

  41. Der Google Reader wurde eh zum Start von Google+ um die Kommentarfunktionen bzw Freundeslisten kastriert, da Google keine Konkurrenz im eigenen Haus haben wollte.

    Ich bin damals zurück auf RSSOWl, später auf feed2imap, das nun jetzt bequem die RSS-News in meine Mailbox integriert (was ich mir immer schon gewünscht hatte). feed2imap ist zwar etwas Frickelarbeit, aber sobald er läuft, verrichtet es unauffällig seinen Dienst und ich kann mit den vollen Artikeln alles tun, was man mit einer regulären EMail auch machen kann … perfekt.

    http://home.gna.org/feed2imap/

  42. Ach… und ohne die vielen Apps wo für jeden Geschmack etwas dabei ist, ist keine Alternative eine echte Alternative, bloß weil der Funktionsumfang ähnlich ist.

  43. Das ist doof. Allerdings plane ich schon seit Längerem vom Google Reader abzuspringen. Am Liebsten wäre mir eine selbstgehostete Lösung, da ist man vor Willkür geschützt. Fever werde ich mir mal anschauen, eine OpenSource Lösung wäre mir aus ideologischen Gründen allerdings lieber. Außerdem brauche ich eine kompatible AndroidApp möglichst mit OfflineCaching.

    Ich bin gespannt, was sich jetzt für Alternativen emporsteigen. Evtl. ja auch ein unterstützungswertes OSS-Projekt. 🙂

  44. Wahnsinn!!! :((( Brauche den Reader für meine tägliche Arbeit.

  45. Habe gesehen, dass Feedly an dem Projekt Normandy arbeitet. Bei dem sie versuchen die Google Reader api zu duplizieren. Wäre interessant für App developer, die dadurch nur etwas umschreiben müssen.
    Aber dennoch ich würde mich über gute, kostenlose Alternativen freuen…
    Für eine gute App würde ich auch gern zahlen…

  46. Ich kann Feedly nur empfehlen, nutze es schon ne Weile zum lesen der Google Reader Feeds. Und wenn sie die Abschaltung nun sanft auffedern wollen, umso besser

  47. Nerviger Mist …
    Naja, bis Juli werden sich die besten Alternativen herauskristallisiert haben …

  48. F***, ich mag den Reader, da er von meinem Arbeitgeber noch nicht gesperrt ist und ich einige Blogs schon integriert habe…. Grrrr. Aber so wie man es hier gewohnt ist, gibt es sicher bald Alternativen.

  49. Petition ist von mir gezeichnet 🙂

  50. Finde ich schade, nutze diesen Dienst, neben Mail und Kalender, täglich Denke aber Google wird Google Currents pushen und auch eine WEB App nachreichen. Also erstmal abwarten und Tee trinken! ;-).

  51. Als Synology Besitzer werde ich mich wohl mal damit beschäftigen

    http://www.synology-wiki.de/index.php/Installation_von_Tiny_Tiny_RSS

    Mal schauen, ob es für meine Anforderungen reicht.

  52. @Florian: CalDAV wird NICHT eingestellt, es ist jedoch nur noch für „whitelisted developers“ verfügbar (aus welchem Grund auch immer, vielleicht wurde die API missbraucht, oder es geht „nur“ darum, die eigen API durchzudrücken)

  53. CalDAV wird NICHT eingestellt, es ist „nur“ noch für whitelisted developers verfügbar (warum auch immer….)

  54. @m3adow

    Schau Dir mal Gregarius an. Das habe ich vor dem Google Reader selbst gehostet und genutzt. Allerdings hatte ich es damals nicht hinbekommen, dass der Reader von allein News abruft und nicht nur, wenn ich auf die Seite gehe – so sind mir viele News entgangen, wenn der Anbieter nur wenige Items im RSS Feed vorhielt. Daher bin ich damals zum Reader gewechselt.

    Das war natürlich lange vor Android und co. Ob das Projekt heute noch irgendwas wert ist, kann ich nicht sagen und ich mag das auch nicht recherchieren. 🙂

  55. Hmm…ich musste eben erstmal nachschlagen, was der Google Reader denn überhaupt ist. Ich habe gelernt, dass es sich dabei wohl um einen RSS-Reader handelt. Who cares? Es gibt doch drölfzigtausend RSS-Reader da draußen.
    Und ich? Ich brauche keinen davon, ich klappere lieber 3x am Tag meine 15 News-Seiten ab und habe ansonsten noch einiges über Facebook abonniert.

  56. Stellt euch mal vor, die Webseitenbetreiber würden langsam ihren RSS Support einstellen…

  57. würde auch tippen, das sie den reader killen um currents zu pushen, da die deinste sich ja teilweise stark überschneiden. wird wohl demnächst noch ne webapp für currents geben und zum 1.juli denkt sich jeder who cares greader, haben doch currents 😉

  58. Gerade eben den Browser gestartet um die neusten Artikel zu verfolgen, da wird man von der schlichten Meldung überrascht!
    Ich finde diese Entscheidung wirklich sehr schade, vorallem verlieren wir dadurch auch eine Core-App von Android…
    Naja, hab die Petition mal unterschrieben – vielleicht haben wir noch eine (kleine) Chance. 🙂

  59. Ich lese seit langem via Feedly (im Browser, auf dem Nexus und dem iPhone). Sieht klasse aus und ist sehr ausgereift. Ich verwalte nur meine Feeds mit dem GoogleReader. Insofern falle ich weich. Dennoch: auch mir völlig unverständlich.

  60. „Since June 30, 2006 you have read a total of 43,340 items.“

  61. CalDAV API wird eingestellt?
    Heisst das, das man den Googlekalender demnaechst nicht mehr via CalDAV synchronisieren kann?
    Das finde ich wirklich krass!

  62. Reader eingestellt und alle AdBlocker aus dem Play Store verbannt. Mein Google-Account hat nun keine Funktion mehr und Chrome kommt noch weniger in Frage, als ohnehin schon. Google zeigt sein Gesicht ganz unverblümt.

  63. Wurde weiter oben bereits angesprochen. Gibt es Self-Hosted Alternativen? Das würde mich am meisten interessieren.

    Ich hoffe aber, dass dies einen dermassen grossen Aufstand gibt, dass Google nichts anderes übrig bleibt, als den Dienst laufen zu lassen.

    Andere Frage. Was passiert nun mit Feedburner? Wird der Dienst auch abgestellt?

  64. Ich finde es erstaunlich, dass Google den Reader komplett einstellt statt den Dienst z.B. in Google Plus zu integrieren. Es würde mich nicht wundern, wenn es intern noch andere Gründe gibt als die angeblich zurückgegangene Nutzung. Bislang ist der Google Reader der von mir meistgenutzte Web-Dienst überhaupt. Mit „GoodNoows“ oder „Feedly“ habe ich aber auch bereits zwei Alternativen ausprobiert, die den Reader eventuell ersetzen können. Mal sehen ob die mobil ähnlich gut funktionieren wie auf dem Desktop. So gibt die Einstellung des Google Reader zumindest anderen Anbietern eine Chance. Dank OPML-Export kann der Wechsel auch schnell vollzogen werden.

    Ich befürchte allerdings, dass das Ende des Google Reader auch insgesamt negative Auswirkungen auf die Verbreitung von RSS haben wird. Bereits jetzt gibt es Websites die gar kein RSS mehr anbieten obwohl es eigentlich bei vielen CMS direkt dabei ist und ohne großen Aufwand automatisiert läuft. Facebook und Twitter sind keine Alternativen weil da viel zu viel Rauschen dabei ist. Aber die Schlichtheit von RSS, einen Nutzer nur über die Neuheiten auf einem Server zu informieren, ist heutzutage wohl nicht mehr „social“ genug.

  65. War ja absehbar. Insofern keine wirkliche Überraschung. Auf gehts zu NewsBlur 🙂

  66. Der Dienst ‚Feedly‘ hat bereits reagiert:
    http://blog.feedly.com/2013/03/14/google-reader/

  67. sandermann says:

    Absolut unverständlich. Gerade die Sync zwische PC und Phone/Tablet ist das was den Reader so vorteilhaft macht. Und damit soll jetzt Schluss sein? Versteh ich nicht.

  68. Oh. Meistgenutzte App/Service auf meinen Mobilen und dem Computer.
    Sehr unverständlich, hoffe ist der Aufschrei zu gross.
    Bin hier Luftmeter paar 100m vom Google HQ Schweiz.
    Würd am liebsten vorbei und einem der Verantwortlichen auf die Finger klopfen *g

  69. Das ist ja schrecklich. Das ist genau der Dienst, den ich täglich auf dem Smartphone und Tablet nutze um über die neusten Updates von verschiedensten Websites auf den Laufenden zu bleiben.
    Und dabei habe ich mich gerade über das tolle Update der Android-App gReader gefreut. =/

  70. Kopfschüttel und diese Entscheidung erschüttert mein Google-Weltbild!

  71. Als Alternative kann ich http://www.netvibes.com wärmstens empfehlen, besonders das sogenannte Widget-Design weiß zu überzeugen. Neben RSS-Feeds kann man noch Lesezeichen, E-Mail Konten und div. anderes schön übersichtlich in mehreren Reitern auf seiner Seite anordnen. Netvibes ist so eine Mischung aus Google-Reader und iGoogle. Kostenlos und werbefrei (kann aber auch an ABP liegen 🙂 )

  72. Na toll. Jetzt wo ich endlich ne brauchbare App für mein WP8 gefunden habe und mir vor ein paar Tagen gekauft habe sowas. Ich bin begeistert!

    Hat jemand nen Tipp, bei welchem Anbieter es WP8 unterstützung gibt?

  73. Das ist wirklich ein Schock und ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht von Google. Das hätte ich nun überhaupt nicht erwartet. Ich glaube ich sollte meine zukünftige Google-Nutzung überdenken, wenn sie so oft einfach Dienste abschalten.

  74. Feedly User merken also davon nicht viel? Mal abwarten….

  75. Toll! Der Grund wieso ich täglich mein Smartphone herausnehme und Greader anschmeisse . . . kann es eigentlich nicht glauben – sicher so wie bei Feedburner – hoffentlich – bin gespannt auf die Alternativen!

  76. Ich kann das selber auch nicht nachvollziehen. Ich nutze Google Reader seit Ewigkeiten. Am Browser mit feedly (die ja anscheinend was eigenes jetzt bauen) und mit Reeder am iPhone. Da ich viel unterwegs bin umso mehr also die iOS App. Und jetzt kommt Google und stampft das ein? Was soll das?

  77. das Schlimmste ist eingetreten… Ich hab noch keine Ahnung wie ich das ersetzen soll. Hab mich die letzten Monate zwar auch schon nach Alternativen umgeschaut, aber für mich als „heavy user“ war noch nix dabei. Und das schlimmste ist, dass ein riesiges Archiv an gespeicherten, „gestarten“ Einträgen weg ist – sicher es gibt Takeout – aber dann eben auch nicht mehr nutzbar.

    „Sie haben seit dem 10. November 2011 insgesamt 300.000+ Artikel gelesen.“

  78. Ja Prima 🙁
    Zuerst sollte iGoogle sterben und jetzt der Reader. Beides Produkte die ich quasi noch öfter nutze als youtube & gmail.
    Schön das ich dann demnächst woanders wieder neue Accounts anlegen darf. So fragmentieren sich wieder meine Logins und Google kriegt nicht alles…. *Zwangsoptimist*

  79. @heinz und @ralph: owncloud könnte die Lösung sein. Hat calDAV, cardDAV, kann selbst gehostet werden. Bei uns an der TU Dortmund hat die Informatik z.B. einen owncloud-Server für Informatik-Studenten eingerichtet, werde wohl dahin umziehen 😉

  80. oh mann … das soll mal noch einer verstehen. lese immer mit reeder und hab gleich mal nachgesehen was der schweizer entwickler so sagt … https://twitter.com/reederapp

  81. Es gibt aber Alternativen zum Google Reader, ist ja nicht so, daß es der letzte RSS-Reader war. Ich habe sieben Alternativen zusammengefasst. http://www.torstenmaue.com/7-alternativen-zum-google-reader/

  82. Sorry, aber wer hat denen ins Hirn gesch***en?
    Ich nutze den Reader täglich und habe eigentlich keine Lust auf ein super funktionierendes Programm zu verzichten und mir eine (schlechtere?) Alternative zu suchen!
    Außerdem hatte ich mir Snapseed für Mac und iPhone gekauft, bis die Spezialisten von Google auch dieses Programm aufgekauft haben…alles kein Problem…aber dass die das Programm aufkaufen um es nach ca. 9 Monaten einstellen…meiner Meinung nach ist das eine Frechheit!

    Sollen sie ruhig so weiter machen, dann kann ich mit gutem Gewissen auf das iPhone 5s warten!

  83. Kleine Korrekturen am Rande:

    1. Cal DAV
    Hier wird nicht der Dienst entfernt, sondern die bisherige API für die Realisierung des Zugriffes aus eigenen Projekten/ Applikationen.
    Ausserdem sagt Google das Sie eine neue API v2 an den Start bringen und interessierte Entwickler sollen sich eintragen.

    Also für alle die CALDAV nur einfach benutzen ändert sich moooment….

    raschel… such…

    NICHTS !!!!

    2. Apps Script
    Hier verschwindet der GUI Builder und einige GUI Widgets. Auf keinen Fall die Scriptsprache.
    Das ganze ist normales Aufräumen. Im Fall von UI will man auf einen einheitlichen Standard (jquery UI) setzen und nicht mehr verschiedene (UI-) Werkzeuge und Klassen entwickeln und supporten.

  84. Ich glaube nicht, dass Google den Dienst mit einer Currents Webapp oder sonstwie ersetzt. Normal würde man das ja mit der Beendigung des Dienstes gleichzeitig ankündigen, um den Aufschrei abzumildern. Haben sie aber nicht.

  85. Was zur Hölle. Das ist für mich eine echte Katastrophe. Das ist einer der Dienste, die ich täglich nutze. Auf dem Handy, am Rechner, überall.

  86. Mannomann, das sind schlechte Neuigkeiten! Nutze RSS privat und beruflich sehr viel. Mobil (iPhone + iPad) und auf dem Desktop (FeedDemon). Alle Clients nutzen den Google Reader Service um syncron zu bleiben. Sehe da keine Alternative, die das so schnell leisten könnte. Nicht zu vergessen, die ganzen Programme, die darauf angepasst werden müssen.

    Für die Aufrechterhaltung des Dienstes ware ich sogar bereit zu zahlen. Aber solch klassische Geschäftsmodelle kommen für Google sicher nicht in Frage….

    Also Leute, die Petition gibts hier:
    https://www.change.org/petitions/google-keep-google-reader-running

  87. Danke @Tom, das wollte ich auch gerade schreiben. In der allgemeinen Panik um den Google Reader vergessen manche richtig zu lesen, was CalDav und Co. angeht. Ich kann durchaus verstehen, warum das für viele ziemlicher Mist ist, ich persönlich hatte den GR nie für mich entdeckt, deshalb bin ich da recht neutral.

  88. Ich hab nicht soviel Feeds und nutze eigentlich eher Apps um z.B. hier zu lesen. Trotzdem hab ich mich in der Petition eingetragen, weil ich den Dienst gut finde.
    Mich trifft es aber mit dem Snapseed Rückzug, vermute mal Google will es nur im + haben.

  89. Google hat sowas von einen an der Klatsche.
    Mich kriegen sie trotzdem nicht zu Google+.

  90. DerHansemann says:

    :'( hab ich doch richtig gelesen vor dem schlafen gehen :'(
    Ich habe mal die Petition unterschrieben und hoffe dass viele das auch tun. Ich hab wirklich schon viele Reader ausprobiert aber keiner kommt in Sachen Struktur an ihn ran…sehr traurig sein DerHansemann, sehr…

  91. Wieder mal eine überaus lästige Entscheidung von Google – irgendwie kommt mir die Gewinnorientierung immer mehr durch.

    Google Reader selbst ist ja eher mau – aber die Möglichkeit so viel verschiedene Clients über Plattformen hinweg zu nutzen, hat wohl noch kein anderer RSS Hub?

    Google verpasst da imho eine Chance – hoffentlich gibt es bald einen gleichwertigen Nachfolger…

  92. Dann nehmen wir halt Feedly mit Normandy und hoffen, dass bspw. Reeder die API integriert.

  93. Ich nutze den Reader gerne und viel und finde es daher schade. Ist aber abzusehen gewesen. Google hat mit Currents ein weiteres Pferd im Rennen. Offensichtlich ist man bei Google der Meinung dass Currents ausgereift genug ist. Ich sehe das bisher anders.

  94. Halte ich für zumindest recht arrogant und ignorant von Google. Wenn man heute den Aufschrei im WWW hört/liest können die nicht ernsthaft behaupten, dass die Nutzung so dramatisch gesunken wäre,dass man das Produkt einstellen müßte. Den wahren Grund werden wir sicherlich bald erfahren.

  95. @Alex: Danke, ich hab kurzfristig mal einen Blogbeitrag mit selbst gehosteten Alternativen geschrieben. Falls es wen interessiert: http://www.adminswerk.de/selbst-gehostete-google-reader-alternativen/

  96. Mit Suche und Mail der von mir meistgenutzte Google-Dienst. Ich bin ratlos.
    Ironie der Geschichte: Ratet mal, wo ich vom Abschalten des Readers gelesen habe …

  97. Reader und Snapseed sind super Dienste! Sehr schade!! 🙁

  98. Tja, richtig schade. Für mich, wie für viele andere eine Tragödie und so richtig unverständlich, aber darüber ist ja schon viel diskutiert worden. Ob wohl der GReader zugunsten von Currents eingestellt wurde? Die Anzeichen der Appintegration von Android in Chrome sind ja recht groß. Will man hier eventuell was zusammenführen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.