Google schließt diverse Dienste

Aus dem Hause Google kommen nicht nur Erfolge, auch Misserfolge pflastern den Weg des Internet-Giganten. Google hat es verstanden, die Aussage der Dakota-Indianer, „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“, auf ihre Produkte zu übertragen: nicht nur Misserfolge fallen der Säuberungsaktion zum Opfer, sondern auch Dienste, deren Zenit überschritten ist. Sehr populäre Opfer, wie damals Wave, sind allerdings nicht zu verzeichnen. So wird nun Google Mini (Teil der Enterprise Search). Weiterhin verschwindet das Google Talk Chatback – dieses Widget konnte man einbinden, um mit Besuchern der Webseite zu chatten. Stattdessen empfiehlt Google jetzt die Meebo Bar – den Dienst hat man ja gerade erst gekauft.

Google Video: quasi ein Zombie im Netz, denn seit Mai 2009 sind keine Upload mehr möglich. Im Sommer sollen alle Videos bei YouTube landen. Im November 2013 wird auch das bekannte iGoogle verschwinden. Acht Jahre gab es diesen Dienst, die personalisierte Startseite ist laut Google nicht mehr zeitgemäß. Zu guter letzt wird die Symbian Such-App eingestellt. Tjoa – ich behaupte mal, dass vielen iGoogle fehlen wird, der Rest ist zu verschmerzen, oder? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. Jopp. Ich mag iGoogle. Damit weiss ich, dass ich eingeloggt bin!
    Den Rest habe ich sogar noch nie bewusst genutzt!

  2. iGoogle fand ich nie gut. Unübersichtlich, hässlich und nicht immer sinnvoll. Mag Geschmackssache sein, aber ich vermisse den Service nicht. Genauso wenig wie die anderen. Also ein mMn sinnvoller „Frühlings-„Putz.

  3. Conceptical says:

    iGoogle soll gehen? Oo

  4. Jerome Meier says:

    Meebo will be shutted down at July, 11.

    http://www.meebo.com/support/article/175/

  5. @Jerome Meier: Wenn Google empfiehlt die Bar zu nutzen, dann werden die da nix kappen 😉

  6. Joar, iGoogle werde ich wohl ein wenig vermissen.
    Aber ich habe ja jetzt dann noch etwas mehr als ein Jahr Zeit mir eine Alternative zu suchen, so ich sie denn wirklich brauche.

  7. Ok, oute mich dann wohl, aber wie ersetze ich dann den “alles auf einen Blick“ Blick? Ich nutzte iGoogle mehrfach täglich. Sehr schade.

  8. Die Startseite von Google sehen eh immer weniger Leute dank Omnibar und dedizierten Suchfeldern bei den modernen Browsern.

  9. Jerome Meier says:

    @caschy, steht aber so im Link und auch wenn man die Webseite aufruft (meebo.com), steht oben, dass es geschlossen wird…

    Ach ja, und zu iGoogle:
    Ich hab’s früher mal genutzt, bin aber dann doch recht schnell wieder zur Classic-Seite gegangen; die *langen* Wartezeiten für die Widgets waren dann doch etwas sehr lästig…
    Wieso gibt´s von Apple keine Patentklage wegen dem „i“?

  10. Gehöre schon zu den iGoogle-Nutzern aber wenn Google meint, diesen Dienst einstellen zu müssen, dann hoffe ich, dass zumindest http://www.netvibes.com/ ein ganz ähnlicher Service, den ich auch schon lange nutze und der sich vielfältig konfigurieren lässt, weiterhin bestand hat. Diese Seiten sind für Feedreader-Verweigerer wie mich eine schicke Sache um schnell und präzise aktuelle Informationen zu bekommen.

  11. @Jerome Meier

    Weil das Produkt keine dreiste Kopie ist. 😉

  12. Jerome Meier says:

    @ChackZz: 😉

    #Fanboy

  13. micha voxs says:

    iGoogle weg? Klar, dass ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß. Ich kenne niemanden der das nutzt und ich hab das all die Jahre vielleicht vier oder fünfmal genutzt. Und weg damit, Recht hat Google.

  14. Ja, krass, iGoogle soll weg? Ich kenn eigentlich keinen, der einen Google-Acc hat, der iGoogle nicht nutzt.
    Das praktischste überhaupt…’ne Startseite, auch noch von Google, komplett mit Inhalten konfigurierbar…

    Fände ich echt schade, wenn das wirklich passieren sollte.

  15. Tja, ich hab iGoogle erst vor einem Jahr entdeckt – und finds auch klasse. Schade drum… Sehr schade.

  16. Christoph B. says:

    Andersherum kenne ich keinen, der iGoogle benutzt. Egal ob Google User oder nicht…
    Sieht auch nicht mehr zeitgemäß aus. Gut so.

  17. Der Meebo Messenger wird abgestellt, dann wäre da aber noch die Meebo Bar:

    NOTE: The Meebo Bar will continue to be available to site publishers and will see continued improvements and new features in the weeks and months ahead.

  18. Iiih grad nutz ich intensiv iGoogle weil ich den RSS-Reader dort eingebaut hab, so sehe ich Nachrichten UND meine RSS-Feeds. Also das wurde ich echt vermissen;( MSN hat sowas auch, aber zum einen kommt im FF immer ne Fehlermeldung und ob man dort den Google-Reader nutzen kann?

  19. Wie du schon richtig sagst: Schade um iGoogle. Bin großer Freund des Dienstes. Aber das ist wohl wirklich ne Sache die man verkraften kann. Und der Rest? Naja …. totes Pferd und so 😉

  20. Paul Peter says:

    Von Google Talk Chatback hab ich vorher noch nie was gehört. schade. jetzt ist es wohl zu spät, denn so etwas klingt sehr vielversprechend…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.