Google schließt diverse Dienste

Aus dem Hause Google kommen nicht nur Erfolge, auch Misserfolge pflastern den Weg des Internet-Giganten. Google hat es verstanden, die Aussage der Dakota-Indianer, „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“, auf ihre Produkte zu übertragen: nicht nur Misserfolge fallen der Säuberungsaktion zum Opfer, sondern auch Dienste, deren Zenit überschritten ist. Sehr populäre Opfer, wie damals Wave, sind allerdings nicht zu verzeichnen. So wird nun Google Mini (Teil der Enterprise Search). Weiterhin verschwindet das Google Talk Chatback – dieses Widget konnte man einbinden, um mit Besuchern der Webseite zu chatten. Stattdessen empfiehlt Google jetzt die Meebo Bar – den Dienst hat man ja gerade erst gekauft.

Google Video: quasi ein Zombie im Netz, denn seit Mai 2009 sind keine Upload mehr möglich. Im Sommer sollen alle Videos bei YouTube landen. Im November 2013 wird auch das bekannte iGoogle verschwinden. Acht Jahre gab es diesen Dienst, die personalisierte Startseite ist laut Google nicht mehr zeitgemäß. Zu guter letzt wird die Symbian Such-App eingestellt. Tjoa – ich behaupte mal, dass vielen iGoogle fehlen wird, der Rest ist zu verschmerzen, oder? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. Jopp. Ich mag iGoogle. Damit weiss ich, dass ich eingeloggt bin!
    Den Rest habe ich sogar noch nie bewusst genutzt!

  2. iGoogle fand ich nie gut. Unübersichtlich, hässlich und nicht immer sinnvoll. Mag Geschmackssache sein, aber ich vermisse den Service nicht. Genauso wenig wie die anderen. Also ein mMn sinnvoller „Frühlings-„Putz.

  3. Conceptical says:

    iGoogle soll gehen? Oo

  4. Jerome Meier says:

    Meebo will be shutted down at July, 11.

    http://www.meebo.com/support/article/175/

  5. @Jerome Meier: Wenn Google empfiehlt die Bar zu nutzen, dann werden die da nix kappen 😉

  6. Joar, iGoogle werde ich wohl ein wenig vermissen.
    Aber ich habe ja jetzt dann noch etwas mehr als ein Jahr Zeit mir eine Alternative zu suchen, so ich sie denn wirklich brauche.

  7. Ok, oute mich dann wohl, aber wie ersetze ich dann den “alles auf einen Blick“ Blick? Ich nutzte iGoogle mehrfach täglich. Sehr schade.

  8. Die Startseite von Google sehen eh immer weniger Leute dank Omnibar und dedizierten Suchfeldern bei den modernen Browsern.

  9. Jerome Meier says:

    @caschy, steht aber so im Link und auch wenn man die Webseite aufruft (meebo.com), steht oben, dass es geschlossen wird…

    Ach ja, und zu iGoogle:
    Ich hab’s früher mal genutzt, bin aber dann doch recht schnell wieder zur Classic-Seite gegangen; die *langen* Wartezeiten für die Widgets waren dann doch etwas sehr lästig…
    Wieso gibt´s von Apple keine Patentklage wegen dem „i“?

  10. Gehöre schon zu den iGoogle-Nutzern aber wenn Google meint, diesen Dienst einstellen zu müssen, dann hoffe ich, dass zumindest http://www.netvibes.com/ ein ganz ähnlicher Service, den ich auch schon lange nutze und der sich vielfältig konfigurieren lässt, weiterhin bestand hat. Diese Seiten sind für Feedreader-Verweigerer wie mich eine schicke Sache um schnell und präzise aktuelle Informationen zu bekommen.

  11. @Jerome Meier

    Weil das Produkt keine dreiste Kopie ist. 😉

  12. Jerome Meier says:

    @ChackZz: 😉

    #Fanboy

  13. micha voxs says:

    iGoogle weg? Klar, dass ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß. Ich kenne niemanden der das nutzt und ich hab das all die Jahre vielleicht vier oder fünfmal genutzt. Und weg damit, Recht hat Google.

  14. Ja, krass, iGoogle soll weg? Ich kenn eigentlich keinen, der einen Google-Acc hat, der iGoogle nicht nutzt.
    Das praktischste überhaupt…’ne Startseite, auch noch von Google, komplett mit Inhalten konfigurierbar…

    Fände ich echt schade, wenn das wirklich passieren sollte.

  15. Tja, ich hab iGoogle erst vor einem Jahr entdeckt – und finds auch klasse. Schade drum… Sehr schade.

  16. Christoph B. says:

    Andersherum kenne ich keinen, der iGoogle benutzt. Egal ob Google User oder nicht…
    Sieht auch nicht mehr zeitgemäß aus. Gut so.

  17. Der Meebo Messenger wird abgestellt, dann wäre da aber noch die Meebo Bar:

    NOTE: The Meebo Bar will continue to be available to site publishers and will see continued improvements and new features in the weeks and months ahead.

  18. Iiih grad nutz ich intensiv iGoogle weil ich den RSS-Reader dort eingebaut hab, so sehe ich Nachrichten UND meine RSS-Feeds. Also das wurde ich echt vermissen;( MSN hat sowas auch, aber zum einen kommt im FF immer ne Fehlermeldung und ob man dort den Google-Reader nutzen kann?

  19. Wie du schon richtig sagst: Schade um iGoogle. Bin großer Freund des Dienstes. Aber das ist wohl wirklich ne Sache die man verkraften kann. Und der Rest? Naja …. totes Pferd und so 😉

  20. Paul Peter says:

    Von Google Talk Chatback hab ich vorher noch nie was gehört. schade. jetzt ist es wohl zu spät, denn so etwas klingt sehr vielversprechend…

  21. iGoogle muss gehen?! Das ist ne schlechte Nachricht… Ich mochte den Service und die Widgets wie „Witz des Tages“… Der Rest der bald abgeschafften Services interessiert ja eh keinen 😉

  22. Hmmm, der einzige Grund warum ich die Google Suche statt Yahoo/Bing noch nutze weg? Nun gut, an solchen Dingen merkt man, dass es langsam anfängt abwärts zu gehen… Schade drum, hatte ja eher gehofft dass sie die Widgets androidisieren und den Dienst ausbauen – Netvibes ist aber eine gute Alternative

  23. Och nööö nicht iGoogle =( der rest ist verschmerzlich

  24. Mich würden mal die Kriterien interessieren, die Google für die Schließung solcher dienste hernimmt. Der Wegfall von igoogle finde ich schon schade. Gerade als Technologie Vorreiter sollt Google solche Sachen schon anbieten. Eine personalisierte Startseite passt doch perfekt zu google. Außerdem würde es ja nicht wirklich was kosten ein Dienst der eh schon existiert am Leben zu erhalten. Die geben Milliarden für das Aufkaufen anderer Firmen aus aber bei sowas achtet man dann plötzlich wieder auf die Kohle…

  25. Richtig getippt, Caschy!

    Ich habe zwei Startseiten: Google und iGoogle. Mal die eine, mal die andere, jeweils per Lesezeichen aufgerufen (Chrome startet mit New-Tab-Seite). Beide sind mir wichtig:

    Das „echte“ Google wegen der Schlichtheit – ja, ich weiß, suchen kann man auch in der Adressleiste und genau das tue ich, aber wenn ich bei Recherche den Browser im Standby haben will, dann ist immer (und damit oft) Google.de geöffnet.

    iGoogle hingegen dient als Anlaufstelle für das Freizeitbrowsen. FAZ, Spiegel, sonstige News? Check. Kalender, Wetter, Todo? Check. Witz des Tages, Zufallszitat? Check.

    Schade, ich werde es vermissen. Vielleicht eine eigene Lösung basteln, das habe ich eh schon überlegt. Denn ja, ich stimme Google zu: iGoogle ist alt und rückständig – weil man sich nicht darum gekümmert hat! Selbst das Redesign auf aktuellen Google-Look hat hier ewig gedauert – und wenig gebracht.

  26. Grad erschien bei mir ein Hinweis wegen des Endes:

    http://support.google.com/websearch/bin/answer.py?hl=de&answer=2664197

    Schade, dass man auch hier lesen muss (sinngemäß): „Wir stellen den Service ein, weil wir den schon mobil anbieten, nutz ihn doch einfach von deinem Smartphone“

    Also ohne Smartphone und mit FF wirds schwierig. Das Ding von MSN find ich auch nicht mehr…

    Was gibts denn noch in der Art? Also mit News-Reader, RSS-Reader, Google-Suche…

  27. Das mit iGoogle ist wirklich schade. Klar, es gibt hunderte Erweiterungen für alle möglichen Browser, jedoch sind diese alle an die Installation gebunden.
    Mit iGoogle kann ich mich überall einloggen und habe alles was ich brauche.

  28. Das find ich ja oberkrass!

    auf iGoogle habe ich einige IT Seiten (Heise und co.)im täglichen Dauergebrauch, gmail, Wetter, diverse Nachrichtenportale, Wechselkurs und Einheiten-umrechner(den brauch ich)…..

    Blogs im Greader.

    weiss keiner wie man die FF Starseite ähnlich personalisieren kann?
    vielleicht kommt da ja eine Alternative, 12 Monate Zeit, schade!

  29. schafsaeckl says:

    iGoogle wird ja erst zum 01.November 2013 eingestellt. Bleibt also noch genügend Zeit zum Abschied nehmen.

  30. Mit iGoogle hab´ ich alles auf einen Blick und einem Klick: gmail, Reader, News, Wetter, Kalender, Evernote u.a.

    Das ist alternativlos! Wat nu? 🙁

  31. iGoogle ist weder überragend, noch alternativlos. Bitte nicht weinen.

    http://www.netvibes.com bietet imho eine viel flexiblere Alternative mit zig Widgets. Neben RSS Feeds, Mails, Kalender etc lassen sich ganze Webseiten einbinden. Dafür hatte ich iGoogle schon lange aufgegeben.

  32. Solangsam regt mich Google auf:
    Erst Meebo kaufen und dann dichtmachen (11. Juli) und jetzt iGoogle auch noch schließen. Zum Glück erst in einem Jahr.

    Für mich ist iGoogle ein prima Überblick über diverse Webseiten + Google Reader + GMail + Wetter usw.
    Eine Seite aufrufen und alle Informationen sind da.

    Schade….

  33. @kai

    netvibes sieht in der tat sehr ansprechend aus…experimentiere da grad etwas herum….
    Auch die Datenschutzerklärung sieht ordentlich aus.
    Es gibt noch mehr solcher Alternativen, z.B. http://www.picok.ch/de/
    aus der Schweiz, ist aber wohl NICHT browserbasierend – Standalone Install – kennt das jemand?

    Entweder es bricht ein Sturm im Web los – oder es werden Alternativen gesucht.

  34. iGoogle darf abgeschalten werden. Habe es bis vor einem Jahr noch genutzt. Wirklich interessant war aber nur die Mail-Anzeige. Alle anderen Widgets waren unnötig. Daher auf Erweiterung für den Chrome Browser umgestiegen und die Classic Startseite wieder eingestellt.

  35. Bin auch ein iGoogle-Fan der ersten Stunde und werde den Dienst schmerzlichst vermissen. Ich kenne einige die nur wegen iGoogle die anderen Googledienste wie Mail Docs usw. benutzen bzw. überhaupt ein Google Konto haben.
    Die Classic-Startseite macht für mich keinen Sinn, da man den Suchbegriff auch in die Adressbar eingeben kann.
    Vielleicht gibt es bis nächstes Jahr eine Alternative.

  36. 3lektrolurch says:

    Täusch ich mich oder kann man über Google Video auch gut Musikclips von anderen Portalen finden, die auf Youtube gesperrt sind?

  37. Du triffst den Nagel auf den Kopf Caschy. Dass Google iGoogle einstellt, nehme ich ihnen wirklich übel – der Rest ist mir wumpe.
    Btw: Kennst Du brauchbare Alternativen dazu? Könntest du ja mal verbloggen – vielleicht auch ein Projekt, das man selbst hosten kann.

  38. NEIN nicht mein RSS Reader IGoogle, war es doch die Seite die jeden Tag als erstes angesehen wurde.

  39. Netvibes ist für mich keine Alternative zu iGoogle. Das fängt schon damit an, dass jedes Widget (natürlich) mein Google-Password wissen will – dann kann ich es ja gleich in der Firma ans schwarze Brett pinnen. Von der mangelnden Übersichtlichkeit ganz zu schweigen, viel zu überladen.

    iGoogle ist wie Al Bundys Klo: Weiss, kalt, genial einfach – Netvibes ist eher was für Peggy 🙂

  40. Ich finde es eigentlich nicht schlimm, dass die Dienste eingestellt werden. Jedoch weiß ich noch nicht, wie ich meinem Vater das mit iGoogle erklären soll 😛 Da bekommt er immer seinen „Spruch des Tages“ her hehe

    Dann werd ich wohl mal NetVibes ausprobieren …

  41. Och nöö, nicht iGoogle.
    Meine Standardseite, die mir auf einen Blick alle Infos geliefert hat, die ich brauche. Ich weiß gar nicht, wie oft ich pro Tag da drauf gucke.
    Die anderen Dienste sind mir egal.
    Wenn man hier so das Feedback verfolgt scheint es mir ja auch so zu sein, dass nicht gerade wenige Leute Nutzer von iGoogle sind.
    Kann die Entscheidung also nicht ganz nachvollziehen.

  42. Guten Morgen!
    Wenn iGoogle zu gemacht wird, werde ich wohl die Startseite von Yahoo nehmen. schon mal nach langer Zeit etwas üben …
    da hat man was gebaut, und nun das!! DANKE ihr Hühner..

  43. Ich finde das gut, dass google aufräumt. Es ist ja klar, dass man bei solch einem Wachstum auch Fehlschläge produziert. Sich rechtzeitig von „toten Pferden“ zu trennen zeichnet ein Unternehmen aus.

  44. @Andreas – Google stellt seine Dienste nicht als Selbstzweck sondern als Einnahmequelle zur Verfügung. Wenn sich ein Projekt als nicht rentabel erweist, wird es halt eingestellt. Ob das die Nutzer gut finden, oder nicht, dürfte Google relativ egal sin. Ich bin mal gespannt, wie lange es Picasa noch gibt. Das arbeitet nämlich ziemlich sicher auch nicht wirtschaftlich.

  45. @Tommy – Das ist schon klar, dass die Geld verdienen wollen. Aber damit binden Sie auch die Leute an sich.

    Bei Picasa mache ich mir auch ein wenig Sorgen.
    Das wandert ja immer mehr richtung Google+. Eine Entwicklung die ich auch nicht gut finde. Um die eigenen Bilder zu betrachten finde ich das einfache Picasaweb immer noch deutlich besser, als das unübersichtliche Album in Google+

  46. Echt schade um iGoogle!

  47. Sorry dass ich jetzt schon zum 3. Mal poste, aber der iGoogle-Tod regt mich auf – Anna, bring mir die Tropfen! 🙂

    @ Tommy
    Das ist 1. Semester BWL, klar hat das nix mit Mutter Theresa zu tun.

    Google, Facebook und Co. generieren Ihren Umsatz aber aus der Attraktivität Ihrer Dienste. Das ist das A und O, das steht am Anfang. Wenn die da zuviel runterschrauben, stimmt hinten der Profit im Ganzen auch nicht mehr.

    Und iGoogle abzuschalten, das ist definitiv zuviel geschraubt und die falsche Entscheidung!

    Google scheint ein echtes Managementproblem zu haben. Schaut mal in die US-Foren was da los ist.

  48. Probiers mal mit Netvibes oder Posh/Portaneo

  49. Auch von mir ein +1 für http://www.netvibes.com
    Ist meine regelmäßige Startseite, extrem gut zu konfigurieren und ausreichend schnell. RSS, News, Wetter, box.com-Widget, Gmail, Mail, Google-Kalender, Notizbuch, Webradio, flicker…alles drin…

    AUF EINER SEITE!

    Man kann auch Tabs anlegen um das etwas aufzusplitten.

  50. Schade @iGoogle, war eine schöne Startseite, die mir gleich die wichtigsten Mails, Threads, Wetter und Co anzeigte… Ersatz muss also her.

    @Meebo: Hat da jemand eine Alternative (nicht diese komische Bar)? Ich könnte hier zwar theoretisch lokal Miranda nutzen, aber so richtig will ich das nicht. USB-Stick und portable kommt leider nicht in Frage, deshalb war ein webbasierter Multimessenger genau das Richige 🙁

  51. Oldschool says:

    Werde iGoogle genauso vermissen. Geht gar nich ohne!

    @Caschy: Sicher dass es noch bis Nov. 2013 bleibt? Is merkwürdig früh für so eine Ankündigung. Bis dahin sieht das komplette Internet nich mehr aus wie heute…

    Gibt’s denn Alternativen? Ich will doch nich 20 Seiten einzeln ansurfen müssen nur um dann festzustellen dass 3/4 doch nicht interessant ist.

  52. iGoogle ist meine Startseite mit RSS-Reader, Links und schnellen Notizen die man auf jedem Rechner verfügbar hat. Finde es sehr schade. 🙁

  53. Schade, dass igoogle eingestellt wird. War ganz praktisch mit Kalender, google Reader, wetter übersicht,…

  54. @Rudi
    „Das ist 1. Semester BWL, klar hat das nix mit Mutter Theresa zu tun. “

    Schon klar. Einige haben diesen Umstand aber noch nicht wirklich verinnerlicht, auch ich erwische mich regelmäßig dabei.

    Verglichen mit der allgemeinen Nutzerzahl dürfte die Klientel, die iGoogle verwendet, relativ gering ausfallen, auch wenn die jetzt erst mal die große Welle machen.
    Nur die wenigsten von denen werden Google den Rücken kehren, weil sie den Dienst dicht machen.

    Um von externen Dienstleistern möglichst unabhängig zu sein, werde ich mir nach und nach meine eigene Infrastruktur zusammenklöppeln. Eigener Mailserver, eigene Dropbox (Owncloud), eigenes Image- und Filehosting usw.
    Wäre übrigens mal ein spannender Mehrteiler fürs Blog.

  55. Google schliesst iGoogle?
    Ich glaub es hackt.
    Nach dem Notizbuch nun der zweite Dienst von Google den ich tagtäglich in Gebrauch habe/hatte, der seine Tore schliesst.
    Gerade die Möglichkeit, Mails, Kalender, RSS-Feeds und die News von Heise und CO. auf einen Blick zu sehen ist unschlagbar.

    Wann stellt Google endlich die Suchmaschine ein?

  56. Logischer Schritt von Google.
    Die Startseite übernimmt dafür der Browser (Google Chrome + Apps).

  57. Nee, oder?
    iGoogle ist für mich DIE Anwendung! Was soll denn die Alternative sein?

  58. Die Abschaffung von iGoogle finde ich irgendwie schade, auch wenn ich mich nicht unbedingt als aktiver Nutzer des Dienstes bezeichnen würde. Nichtsdestotrotz kenne ich den einen oder anderen der den Service nutzt und vermissen wird! Aber es gibt ja noch Seiten wie netvibes

  59. Wieso man Tausende von Nutzern an netvibes verlieren will, ist mir unklar. Aber Nov. 13 ist noch lange hin. Wer weiß, wie es bis dahin aussieht.

  60. Sucht mal nach „petition igoogle“ und ihr werdet mehrere Seiten finden auf welchen Petitionen gegen das Ende von IGoogle gezeichnet werden können. Ich persönlich habe bereits auf http://www.change.org/petitions/google-don-t-kill-igoogle#share gezeichnet

  61. Ist doch klar, die wollen alle nach Google+ ziehen und den Browser Chrome durchsetzen.
    Leider ist das noch nicht wirklich gut, vor allem nicht, da Google+ 1. nicht frei konfigurierbar ist (nervt mich schon mit den Fotos gegenüber Picasa-Funktionen), und zum 2. es bei mir in der Firma logischerweise als SocialNetwork gesperrt ist.
    An sowas denken natürlich die Herren Marketing-Strategen bei Google nicht.

    Ich habs bei Opera immer schön als Startseite eingerichtet, aber nutze zum Browserstart das Speed-Dial. Ist super-praktisch. Einfach STRG-SPACE und Homepage IGoogle ist da…

    War ehrlich gesagt für mich mit ein Grund damals meinen Email-Account auf Google zu legen statt zu anderen Anbietern. Weil man alles schön auf einen Blick hat.
    Gut, dass ich damals noch einen weiteren Account zu Testzwecken bei Yahoo angelegt habe, die haben das noch. Vielleicht zieh ich ja doch um. Und das Android – Handy gleich hinterher…
    Mann, nervt mich das gerade.
    Die sollen wenigstens einen vernünftigen Grund bringen oder eine gute Alternative….

  62. Ich orte mich als iGoogle Nutzer und das ist gut so 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.