Google Play Store: Dark Mode ist unterwegs

Der Dark Mode ist in aller Munde und auch Apple hat mittlerweile ein dunkles Design für iOS 13 vorgesehen. Google stellt ebenfalls nach und nach um und implementiert das dunkle Aussehen bei seinen Apps. Auch für Gmail scheint es zeitnah eine Option dafür zu geben. Nun folgt auch direkt der Play Store, bei XDA Developers zeigt man bereits erste Screenshots.

Auch hier nutzt Google kein reines Schwarz sondern setzt auf dunkles Grau, welches bei OLED-Panels zwar energiesparender ist, aber das volle Potential der Displaytechnologie nicht ausschöpft. Bei XDA hat man keine manuellen Hebel in der APK umgelegt, um an das Design zu kommen. Es handelt sich um die aktuelle Version und anscheinend um eine serverseitige Änderung bei Google.

Ob wir nun mit einer zeitnahen Verteilung rechnen können oder es sich nur um einen Test bei einer kleinen Nutzer-Gruppe handelt, ist noch nicht klar. Ich habe die Änderung auf meinem Pixel mit Android 10 und der neuesten Version noch nicht. Auch dann nicht, wenn ich die systemweite Einstellung auf Dunkel stelle. Wie sieht es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Es gibt nur eine einzige App, die ich im dunkeln Modus nutze und das ist Discord.
    Alles andere gefällt mir hell wesentlich besser. Dann ist mir auch egal, wenn ich am Ende des Tages 5-10% Akku weniger habe.

  2. Gibts eigentlich auch Google News bei denen man sagt „Mensch das ist aber interessant, könnte ich gebrauchen!“

  3. Thomas Höllriegl says:

    Kennt jemand hier eine Seite, auf welcher die effektive Einsparung je Gerät (Display eigentlich) aufzeigt? Ich z. B. habe ein Pixel 3. So, und wie viel Energie spare ich nun konkret ein? Sind es um die 5%? Doch 50% oder gar über 80%?

    • Ganz einfach ein voll schwarzer Pixel im Display braucht keinen Strom. Sind alle Pixel weiß mit voller Helligkeit braucht das Display 100% ( wie viel das ist ergibt sich aus seinen Spezifikationen). Wenn also das Display im Darkmode läuft und nur ein paar Textzeilen weiß sind, sind sagen wir mal ca. 60% (Hängt vom dargestellten Inhalt ab) der Pixel mehr oder weniger komplett aus (sofern Schwarz und nicht wie bei Google Grau verwendet wird). Das heißt du sparst gegenüber dem Whitemode 60% des Stroms ein, den das Display sonst verbrauchen würde.

      Wie viel das Effektiv ist und ob sich das bemerkbar macht hängt in erster Linie davon ab wie viel Energie dein Display im Verhältnis zu den anderen Komponenten verbraucht. In der Regel sind die Displays ziemliche Energiefresser daher dürfte die gesparte Energie sogar relativ beachtlich sein.

      Hier wurde das mal ein bischen aufgedröselt: https://www.techspot.com/news/77340-dark-mode-saves-lot-phone-battery-life-google.html

  4. Warum wird eigentlich um jede App so ein Wirbel gemacht, wenn da ein Darkmode eingeführt wird??

  5. Warum jetzt ständig wieder hervorgehoben wird, dass es „nur“ ein dunkles Grau ist und kein Schwarz, ist mir ein Rätsel. Bei den XDA-Devs hat mal jemand einen Test gemacht, der verdeutlicht, dass der Stromverbrauch bei OLED-Displays mit dunklem Grau nur vernachlässigbar höher ist, als mit schwarzem Hintergrund. Und da finde ich das dunkle Grau doch bei weitem angenehmer.

Schreibe einen Kommentar zu MoshPitches Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.