Google Assistant soll am Pixel 4 übernehmen, wenn ihr in der Warteschleife hängt

Der Google Assistant soll am kommenden Pixel 4 eine neue Funktion erhalten – zumindest munkelt man das in der Gerüchteküche. Demnach werde es möglich sein, dass der digitale Assistent für euch übernimmt, wenn ihr bei einem Anruf gerade in der Warteschleife hängt. Das könnte manches Telefonat mit einer Hotline vereinfachen.

Demnach werdet ihr einfach einen Button auf dem Display drücken können, um dem Google Assistant mitzuteilen, dass euer Anruf gerade gehalten wird. Anschließend könnt ihr euch anderen Dingen zuwenden und der Assistant benachrichtigt euch, sobald am anderen Ende der Leitung ein menschliches Wesen abnimmt.

Aktuell ist aber noch unklar, wie das ganze Feature genau funktionieren soll. Die Entwicklung soll auch noch in einer relativ frühen Phase stecken. So soll die Funktion dann zwar auch zunächst exklusiv die Google Pixel 4 erreichen, aber wohl nicht direkt zur Veröffentlichung der neuen Smartphones. Als Bezeichnung soll „Hold my Phone“ zur Debatte stecken, was angesichts der ganzen „Hold my Beer“-Memes, vielleicht etwas ungünstig wäre. Das kann aber natürlich auch nur ein Arbeitstitel sein.

Warten wir es mal ab, aktuell handelt es sich ohnehin nur um Gerüchte. So eine Funktion wäre aber in der Tat begrüßenswert und könnte gerade denjenigen helfen, die öfter mal geschäftliche Telefonate mit ihrem Smartphone erledigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Auch wenn es so kommen sollte, schauen wir in Deutschland doch in die Röhre.

  2. Wow, das ist wirklich eine Funktion, die das Leben erleichtern könnte. In Zeiten von Bluetooth-Kopfhörern und Smartphones kann man zwar schon irgendwelche Aufgaben erledigen, aber man könnte dann auch noch auf die Warteschleifenmusik verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.