Google Pixel 3 zeigt sich erneut: Diesmal auf vermeintlichen Presse-Bildern

Das Google Pixel 3 ist kein unbekanntes Smartphone mehr, zahlreiche Leaks gab es bereits. So zahlreich, dass sogar schon Stimmen aufkommen, die von einer gezielten Irreführung durch Google sprechen. Glaube ich eher nicht, dennoch ist Skepsis gerade im Bereich der Leaks immer die vernünftigere Wahl. Nun gibt es die beiden vermeintlichen Pixel 3 erneut zu sehen. Diesmal sollen es offizielle Pressebilder sein, welche die Geräte zeigen.

Leider sieht man die Smartphones selbst nicht komplett, sie stecken in einer Hülle, die mit Stoff überzogen ist, kennt man bereits von den Vorgängern. Was die Bilder zeigen unterscheidet sich wenig von dem, was man aus bisherigen Leaks kennt. Das kleinere Modell sieht wie eine kleine Version des Pixel 2 XL und das große Modell kommt mit Displayaussparung.

Ebenfalls wird in beiden Fällen wohl eine Single-Cam auf der Rückseite zum Einsatz kommen. Google hat mit dem Pixel 2 bereits eindrucksvoll bewiesen, dass es keine zig Linsen braucht, um sehr gute Fotos zu schießen. Unterscheiden werden sich die beiden Modelle wohl dennoch, sei es nur durch die Akkukapazität.

via Nieuwemobiel

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Bei mir ist es schon soweit, dass ich ein neues Smartphone altbacken finde, wenn es kein Notch-Display hat.
    Davon abgesehen ist es schade, dass außer Apple kein großer Hersteller das „Kinn“ am unteren Ende des Displays wegbekommt.

    • Bei mir ist es genau andersrum 🙂 hat eine Neuankündigung im Display einen Knick in der Optik, fliegt es gleich raus aus meiner Liste^^ Notch kommt für mich in die gleiche Schublade wie 3D TV zuhause oder Curved TV. Ein vergänglicher Trend. Aber sieht ja jeder anders, für den einen ist es eine Erweiterung des Displays, für den anderen eine Kastration. Das kleine Pixel 3 wäre interessant für mich.

      • In ein paar Jahren werden alle diese potthässliche Notch-Delle extrem altbacken finden. Es ist nun mal nur eine Krücke zum Übergang. So wie damals der Plattfuß in den ersten noch nicht ganz „runden“ Smartwatches von Motorola. Gewollt, aber nicht gekonnt.

      • Die Notch finde ich natürlich nicht toll, aber sie stört mich auch nicht. Mir geht es um das Display, welches bis ganz an den oberen Rand geht. Bei meinem iPhone X sogar halt auch ganz nach unten. Die Notch wird man sicherlich irgendwann als altbacken empfinden, sobald es eine bessere Lösung gibt.

  2. Das XL sieht unmöglich aus mit dieser Monster Notch, geradezu lächerlich schon irgendwie

  3. Was ist der Sensor zwischen Linse und Blitz? Den hat mein Pixel 2 nicht.

  4. Kennt jemand einen Hersteller, der solche Hüllen/Bumper herstellt, also mit Stoff auf der Rückseite?
    Dürfte recht griffig sein…

    • Ich habe die gleiche Hülle für mein Pixel 2. Gekauft im Google Store. Sieht gut aus, ist aber nicht so griffig wie eine Silikonhülle. Es gibt auch nach 9 Monaten schon Abnutzungserscheinungen.

  5. Diese Notches sind ja wirklich unschön. Aber wenn es wirklich stimmt, dass man nur 4GB Ram verbaut wäre das Pixel 3 ohnehin erledigt für mich.

    Bin aber noch insgesamt skeptisch. Google müsste ja wirklich blöd sein, wenn die tatsächlich etliche Geräte nach Russland geschickt hätten.

  6. Naja, werden beide gute Smartphones sein, und interessant ist eigentlich nur noch der Preis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.