Google: Neue Accountverwaltung für alle freigeschaltet

google mein konto

Bereits in der letzten Woche konnten die ersten Anwender auf die neue Accountverwaltung bei Google zugreifen. In drei Oberpunkte sortiert man nun die Bereiche “Anmeldung und Sicherheit”, “Persönliche Daten und Datenschutz” und die “Kontoeinstellungen”, die nun für alle Nutzer zugänglich sind.

Folgende Funktionen sind auf der neuen Seite zu finden

  • Ihr könnt feinjustieren, welche Informationen aus der Suche, aus YouTube, Maps und anderen Produkten von Google für die Verbesserung der Nutzererfahrung verwendet werden dürfen. Hier könnt ihr auch den Verlauf eurer Suchanfragen und Browseraktivitäten verwalten, mit dem Google euch relevantere, schnellere Antworten liefern will, oder den Standortverlauf, über den Google Maps und Google Now euch einen schnelleren Weg nach Hause vorschlagen können.
  • Ihr findet hier auch eure Anzeigeneinstellungen für von Google ausgestrahlter Werbung, über die ihr festlegen könnt, welche Arten von Anzeigen für euch eingeblendet werden.
  • Ferner könnt ihr einsehen, welche Apps und Webseiten mit eurem Konto verbunden sind.

Übrigens – mal am Rande, falls unbekannt: Seit 2013 könnt ihr festlegen, was mit eurem Konto bei Inaktivität passiert – beispielsweise, wenn ihr das Zeitliche gesegnet habt. Finde ich persönlich gar nicht mal so unwichtig, da mal einen Blick hineinzuwerfen.

(via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Vorbildlich.

    Es wäre ein leichtes für Google, die Privatsphäre der Nutzer durch schiere Unübersichtlichkeit auszuhebeln. Deshalb ist die Zusammenfassung der Einstellungen in einer zentralen Instanz umso höher zu bewerten.

    Selbst ich, der ich regelmäßig durch das Konto pflüge, habe noch die ein oder andere Einstellung gefunden, die ich geändert habe. Das Deaktivieren alter Appberechtigungen sollte jeder ab und an machen.

    Ideal wäre es, wenn Google daraus eine App basteln würde. Denn die Webversion „findet“ wohl nicht jeder.

  2. Ist gut geworden. Endlich mal nicht so verschachtelt. Hatte übrigens einen Tag nach deinem Bericht auch das neue Profil. Den Tag selbst gab’s nur 404 Error.

  3. Sehr nützliche Funktionen! Schöne Sache.

  4. Google blockiert möglicherweise Anmeldeversuche von Apps und Geräten, die nicht den modernen Sicherheitsstandards entsprechen. Da sich andere Personen einfacher Zugriff auf diese Apps und Geräte verschaffen können, blockieren wir sie, um Ihr Konto zu schützen.

    Zu den Apps, die die neuesten Sicherheitsstandards nicht unterstützen, gehören unter anderem folgende:

    Die App „Mail“ auf Ihrem iPhone oder iPad mit iOS bis Version 6
    Die App „Mail“ auf Ihrem Windows Phone bis Version 8.1
    Einige Desktop-E-Mail-Clients wie Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird

    …Outlook und Thunderbird nutzt ja auch kaum jemand…

  5. Ich nutze nun eine andere e-mail adresse für mein google-konto. Entgegen dem Mythos ist es möglich seine gmail-adresse zu löschen und kann dann irgendeine andere e-mail adresse angeben. Alle anderen verbundenen Googleprodukte wie Youtube und Android funzen trotzdem tadellos ohne Gmail. Meine Mails schnüffelt Google nicht mehr und Thunderbird nutze ich weiterhin. Das hat Google nun davon.

  6. Die neue Ansicht ist ja schön und gut, aber WO finde ich die Apps, die Zugriff auf mein Konto haben?

    Unter dem Punkt „Mit Ihrem Konto verbundene Apps“ definitiv nicht, da sehe ich nur die verbundenen Geräte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.