Google Lens: Neue Funktionen ab sofort auch für iOS verfügbar


Seit knapp einem Monat kommen Android-Nutzer in den Genuss der auf der Google I/O vorgestellten Funktionen für Lens. Nun hat Google auch der iOS-App ein Update spendiert, das die Funktionalität auf Apples Geräten verfügbar macht. Öffnet man die Google-App, kann man in der Suchleiste das Lens-Icon antippen und wird in den Kameramodus versetzt. Dort kann man dann entweder den automatischen Modus nutzen oder gezielt auswählen, was man erkennen möchte.

Der automatische Modus ist sehr nett gelöst. Werden Objekte im Sucher erkannt, erhalten sie einen kleinen Kreis, den man nur antippen muss, um die Informationen zu erhalten. Kurz ausprobiert hat das überraschend gut funktioniert. Ob MacBook, Blumentopf oder Badeschlappen, es wird viel erkannt. Google nennt im Changelog folgende Möglichkeiten:

Lens-Funktionen
• AUTOMATISCH: Jetzt erfährst du im Handumdrehen und noch präziser mehr über deine Umgebung – beispielsweise über Pflanzen, Tiere und Produkte, aber auch über Bücher, Filme und Kunstwerke.
• ÜBERSETZEN: Du kannst Wörter, die du siehst, direkt in Lens übersetzen. Die Übersetzung erscheint dann automatisch über dem ursprünglichen Text. Ab sofort mit automatischer Erkennung der Sprache.
• TEXT: Gedruckter Text lässt sich ganz einfach mit deinem Smartphone scannen. Und dank der Schaltfläche „Alles auswählen“, geht das Kopieren in Zukunft noch schneller.
• ESSEN: Du kannst dir beliebte Gerichte auf Speisekarten ansehen und dir auf der Rechnung auch gleich das passende Trinkgeld ermitteln lassen.
• SHOPPING: Mit Lens findest du ganz einfach heraus, wo es ähnliche Produkte zu kaufen gibt. Oder du scannst den Barcode, um genau dasselbe Produkt online zu finden.
Google
Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Funktionier leider bei mir nicht – ich sehe. Ur das Mikro neben der Eingabe…

  2. Klaus Fiedler says:

    Bei mir auf meinem iPad Pro funktioniert es auch nicht, ich sehe nur das „Mikrofonsymbol“ in der Suchleiste.

    Mache ich was falsch ?

    Gruß

    klaus

  3. Pilotfish says:

    Bei mir klappt’s. Das Update kam gestern. Version 1.6.2408 (iPhone).

  4. Bei meinem iPad Pro gehts noch nicht, obwohl Version 76.0 vom 21.06.19 installiert, die das eigentlich können sollte.

    Gruß,

    Klaus

  5. Erster Versuch mit einer Pepsi-Flasche. Ergebnis: „Coca-Cola“.
    Sehr schöner Humor von Google, allerdings sollte Google dann auch den Hinweis geben, dass es sich um eine Spaß-App handelt. Es sei denn, das wird nur bei so offensichtlichen Sachen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.