Google Illustrations: Individuell anpassbare Grafiken für das eigene Google-Profilbild

In eurem Google-Konto habt ihr vermutlich auch in irgendeiner Form ein Profilbild definiert, sei es ein Foto von euch, eine Grafik oder einfach nur ein Bild von etwas, das euch lieb ist. Google will denjenigen Nutzern, denen entweder nichts so recht einfallen will, was sie als Profilbild setzen sollen oder auch denjenigen, die ein besonders Privatsphäre-schonendes Bild nutzen möchten, ein wenig unter die Arme greifen. Dazu soll sich schon bald über ein Antippen eures Profilbilds in einer der Google-Apps wie Gmail eine große Auswahl von „Google Illustrations“ nutzen lassen, einer riesigen Sammlung von Grafiken aus verschiedenen Kategorien (historische Orte, Tiere, Lebensmittel oder Hobbys).

Jene sind dann aber nicht fest vorgegeben, sondern können in sich noch in den Farben verändert werden oder aber ihr behaltet nur Teile der jeweiligen Illustration und kombiniert sie mit einer weiteren. Auch im Web und für iOS-Nutzer soll sich das zukünftig nutzen lassen, bisher wird die Funktion aber ausschließlich für Android-Nutzer verteilt. Ich konnte sie hier bisher noch nicht vorfinden, vielleicht gehört ihr ja aber schon zu den „Auserwählten“.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−85,40 EUR 793,60 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ein „Privatsphäre-schonendes Bild“ bei Google. Wahrscheinlich nutzen sie die automatisch generierten noch als Tracking-Pixel und wollen nur deshalb, dass du eines wählst. Diese Firma ey… trau ihr kein Stück. Niemals.

  2. Stimmt, man kann es mit der Angst vor Überwachung übertreiben……
    Deshalb gibt es die DSGVO, die allerdings vor allem von großen Websites wie der Spiegel vollkommen ad Absurdum geführt wird, weil es nur friss oder stirb gibt, oder man muss sich durch seitenlange Anbieterlisten scrollen.
    Privatsphäre und Google liegt auf ähnlich „hohem“ Niveau wie Facebook und Privatsphäre.
    Ganz so weit hergeholt finde ich den Einwand von Denny nun nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.