Google Chrome: neue portable Betaversion und Ausblick auf 2010

Gestern erschien eine neue Betaversion von Google Chrome für Windows. Sie trägt die Versionsnummer 4.0.249.64 (Changelog). Wie immer gibt es die aktuelle Version von Google Chrome als portable Version hier zum Download. Wer bereits eine ältere Version benutzt, der kann auch ganz einfach mittels des mitgelieferten Updaters automatisiert auf die neue Betaversion switchen.

In der letzten Zeit hat sich extrem viel rund um Google Chrome getan. Die Verbreitung des Browsers ist weltweit auf rund 7% gestiegen und die Erweiterungen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon etwas zum Thema Erweiterungen für Google Chrome und den Daten, die Google Chrome sendet geschrieben. Ich muss zugeben dass mir die Windows-Version von Google Chrome von tag zu Tag besser gefällt. Leider hakelt es an der Version für Mac OS X. Mittlerweile lassen sich mittels XMarks zwar wunderbar Bookmarks und Passwörter zwischen Chrome, Firefox und den beiden Betriebssystemen synchronisieren, doch die Bookmarks reagieren zumindest in meinem Fall auf dem Mac mehr als träge. Mir fehlt dort das Öffnen der Lesezeichenordner direkt beim hoovern.

(Browserstatistiken stadt-bremerhaven.de 01.Januar 2010 bis heute)

Ich selber schätze dass Google mit Chrome Ende 2010 einen Market Share von mindestens 12% erreicht haben wird – denn die Jungs & Mädels werden garantiert dazu übergehen eine perfekte Symbiose aus allen Diensten zu schaffen um dem Benutzer eine möglichst einfache Nutzung zu bieten. Dies ist natürlich nicht nur den Benutzern zu verdanken, die sich Google Chrome freiwillig herunter laden, sondern auch PC-Herstellern wie zum Beispiel HP oder Dell, die ihren Windows-OEM-Versionen so manche Software hinzufügen. Das machen die Hersteller natürlich nicht freiwillig, sondern da gibt es richtig Asche für.

Ein vorinstalliertes Antivirus-Produkt (Laufzeit z.B. 6 Monate) wird ja werbetechnisch auch als Vorteil dargestellt, obwohl Firma XY natürlich dem PC-Hersteller viel Geld gezahlt hat, damit man das eigene Produkt vermarkten kann: denn vielleicht kauft der Kunde ja nach Ablauf der 6 Monate Testzeit das Produkt. So funktioniert das auch bei Google: Kohle an den Hersteller für die Vorinstallation bezahlen und hoffen dass der Kunde dieses Geld durch die Nutzung von Google-Diensten (=Daten) zurück bezahlt 😉

Alles in allem muss ich ganz klar sagen dass der Firefox täglich an Vorsprung verliert. Bei Mozilla wird man schneller, besser und intuitiver werden müssen. Denn ein Benutzer der einmal an einen anderen Browser „verloren gegangen“ ist kommt selten zurück. Mir ist zum Beispiel niemand persönlich bekannt, der nach einem Wechsel vom Internet Explorer weg irgendwann wieder zurück gegangen ist.

Download Portable Google Chrome Beta 4.0.249.64 für Windows

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Hi, also bei mir läuft momentan der aktuelle FF (alos 3.5.7) als stabiler Browser und Chrome 4.0.288.1 dev – nicht immer fehlerfrei.

    Wenn du jetzt hier die Beta anbietest, die ja auch extensions hat, probier ich die vielleicht auch mal eben aus, da wie gesagt dev channel grade nicht so proper ist.

    Jetzt aber mal zu deinem Artikel:
    1) Nach meiner Kenntnis synchronisiert XMarks zwischen FF und FF Bookmars und PW, zu anderen Browsern zB Chrome aber nur Bookmarks!

    2)Was hälst du denn von der eingebauten Bookmark Sync von Chrome? Bzw Portable Ordner direkt in der Dropbox?

    Also bei mir läuft es so, ich hab FF und Chrome beide fest installiert, lass aber die Userdaten in die Dropbox schreiben, zwischen den zwei Browser syncen mir dann Xmarks die bookmarks und LastPass die PWs, funktioniert fehlerfrei.

  2. Google-Bookmark-Sync funktioniert allerbestens (derzeit mit BETA 4.0.249.43).

    Meine Empfehlung für Passwortsync mit Chrome: LASTPASS – die Erweiterung ist inzwischen sehr komfortabel. Läuft allerdings nur mit BETA- oder Dev-Version aufwärts.

  3. Diese Kombi benutzt du schon fast 1,5 Jahre, oder? 😉

    http://stadt-bremerhaven.de/lastpass-passwrter-berall/

  4. tatsächlich, boaaah, wie die Zeit vergeht

  5. Chrome ist wirklich genial geworden. Bin jetzt seit einiger Zeit begeisterter Nutzer von ChromePlus. Seit die Extensions ordentlich laufen mag ich ihn viel lieber als den Firefox. Der kommt mir irgendwie antiquiert vor. Das liegt aber wahrscheinlich nur daran, dass ich ihn lange Zeit benutzt haben und nun mal wieder Bock auf was Neues hatte… 😀

    Bei Chrome hat man aktuell auch immer die Spannung, was sich Neues tut und was für neue tolle Extensions dazukommen. Das weckt den Spieltrieb.

  6. Ich bin mittlerweile auch mehr oder weniger auf Chrome umgestiegen. Vermisse bis auf eine bessere Lesezeichenverwaltung eigentlich auch nichts. Läuft einfach deutlich schneller/flüssiger und hat durch die Erweiterungen ganz schön aufgeholt, wenn nicht sogar gleichgezogen 😉

  7. maas-neotek says:

    Seit die Extensions relativ problemlos zu installieren sind bin ich nun gänzlich auf Caschys Chrome als Hauptbrowser umgestiegen. Die These stimmt also, wer einmal umgestiegen ist wechselt nicht so leicht wieder zurück. FF kommt nur noch in der Version von JonDo zum Einsatz.

    Aber ein Problem konnte mir Tante Goggle bisher nicht beantworten (und ich habe schon wahrlich intensiv gesucht 😡 ): wie kann ich mir die heruntergeladenen Themen anzeigen lassen? Bisher funktionierte das bei Iron mit dem Befehl chrome://extensions .
    Wäre über eine Info sehr dankbar.

  8. naja so lange mir AdBlock Plus die ganze Werbung aus der GoogleSuche filtert und kein anderer Browser das hinbekommt, werde ich wohl beim Fuchs bleiben müssen. Trotz SnowLeopard.

  9. Ich probier ja ständig alle möglichen portablen Browser aus, aber ich bin und bleib wohl Opera Nutzer. Bei Firefox hab ich die von mir gewünschte und geschätzte Funktionalität auch mit Extensions zum Teil nicht hinbekommen (z.B. Tasten belegen) und obwohl ich selber Google-Dienste nutze hat mich der Chrome trotz Extensions nie überzeugt.
    Aber ich laß mich gerne überraschen was noch so alles kommt…

  10. Also die These man wechselt nie zurück kann ich widerlegen.

    Ich habe dank meines Vaters direkt mit Firefox angefangen.
    Dann bin ich i.wann auf Opera umgestiegen – ich glaube als Opera Werbefrei geworden ist.

    Aber nach einer weile bin ich dann wieder auf Firefox umgestiegen, da ich einfach die Erweiterungen intensiv nutze.

    Ich bin immer wieder Chrome am antesten, aber bis jetzt haben mich immer die Fehlenden Add-Ons gestört.
    mittlerweile sind diese ja Vorhanden, aber solange es nicht so Dinge wie Greasemonkey und ein richtiges Adblock+ sowie noch mehrere andere für Chrome gibt, werde ich wohl nicht umsteigen.
    Zumal mit Firefox in keiner weise Träge erscheint und mit dem TwentyTen Theme ich auch ein Theme gefunden habe das einfach genial ist 😉

  11. Wenn mal genau so viele Erweiterungen für Chrome vorhanden sind, wie für den FF, werde ich auch umsteigen … Die google-Leute entwickeln einfach schneller als die von Mozilla.

  12. ich benutze andere Browser als den chromeplus nur noch weil ich muss (arbeit) oder weil einige sachen nicht gehen wie zb. roboform. mit dem booklet kann ich wenigstens schon anmeldungen ausfüllen, aber auf die identitäten sachen eben nicht. da muss ein ff oder ie her.

  13. Warum sollte man auch zurück zum IE!?
    Drückt doch mal im IE [STRG] + T und guckt, wie lange das dauert, bis ein neuer TAB aufgeht. 😉

  14. Ich hab‘ Chrome wegen des Artikels nochmal angeguckt und muß leider sagen, dass ich immer noch nicht mit ihm warm werde. 🙁 Die komplette Kopfleiste liegt mir nicht, weder in der Anordnung noch die verschiedenen Abstufungen in babyblau… Die Farben zu ändern führte bei mir zu einem kleinen Wutanfall, weil die Seite für Chrome AddOns durch Unübersichtlichkeit glänzt und der Navigationsbereich durch GoogleAds ersetzt wurde. Auch nicht gerade ein Pluspunkt.

    Positiv ist allerdings anzumerken, dass ich dieses Mal (im Gegensatz zu meinem letzten Test vor einem halben Jahr) keine Probleme mit Javascript mehr hatte.

    Aber trotzdem: Bei aller Begeisterungsfähigkeit für Neues – Chrome ist bei mir nicht im Geringsten eine Konkurrenz für FF oder Opera.

  15. bin vom IE auf den Firefox umgestiegen, aber nach paar Monaten auf Opera. Bei Opera geblieben und parallel immer Firefox installiert gehabt.
    Seit dem Umstieg auf Windows 7 habe ich als Zweitbrowser den IE wieder. Firefox ist nicht auf der Platte. Und kommt nicht drauf, warum auch 😉 .. Opera „[hat] alles und noch viel meeeehr“ 🙂

  16. Weiß denn jemand hier, ob es auch möglich ist meinem Win7 beizubiegen, dass es den portable Chrome laden soll wenn ich irgendwo einen Link anklicke, oder kommen wir da zu den nachteilen der portable Version?

  17. Chrome wird bei mir mehr und mehr zum Standardbrowser. Ich denke, hinsichtlich der Benutzeroberfläche ist er dem FF um ein Jahr voraus, und in Sachen Geschwindigkeit um zwei Jahre (mindestens). Das Einzige, das mich stört, sind die fehlenden Tags bei den Lesezeichen. Dieses Problem kann man aber umgehen, indem man die Tags einfach ins Namensfeld einträgt.

  18. hi!
    benutze mittlerweile auch fast nur noch chrome…gibt es da ne möglichkeit die anzahl der miniaturansichten beim neuen tab zu erhöhen? von 8 auf 12 fenster zB?

    Lg,

  19. Ich hoffe Iron schließt mal langsam zu Chrome auf, der ist mir als 2.Browser irgendwie sympathischer.
    Aber ein Adblock mit einer Textliste ist mir dann doch zu unbequem… Daher ist meine andere Hoffnung, dass der FF es mal schafft wenigstens unter 100MB RAM zu bleiben. Letztens war der mit 20 Tabs oder so wieder bei über 400MB, das geht echt nicht.

  20. Hi
    Mir ist bei den älteren Versionen aufgefallen, dass in den appdata von Chrome Ordner angelegt werden. Die neue Version hab ich noch nicht getestet, aber ich nehme mal an, dass sich daran nichts geändert hat. Sollte eine portable ja eigentlich nicht 😛 😉
    Das ist auch bei anderen deiner Programme so, z.B. Thunderbird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.