Google Chrome: neue portable Betaversion und Ausblick auf 2010

Gestern erschien eine neue Betaversion von Google Chrome für Windows. Sie trägt die Versionsnummer 4.0.249.64 (Changelog). Wie immer gibt es die aktuelle Version von Google Chrome als portable Version hier zum Download. Wer bereits eine ältere Version benutzt, der kann auch ganz einfach mittels des mitgelieferten Updaters automatisiert auf die neue Betaversion switchen.

In der letzten Zeit hat sich extrem viel rund um Google Chrome getan. Die Verbreitung des Browsers ist weltweit auf rund 7% gestiegen und die Erweiterungen schießen wie Pilze aus dem Boden.

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon etwas zum Thema Erweiterungen für Google Chrome und den Daten, die Google Chrome sendet geschrieben. Ich muss zugeben dass mir die Windows-Version von Google Chrome von tag zu Tag besser gefällt. Leider hakelt es an der Version für Mac OS X. Mittlerweile lassen sich mittels XMarks zwar wunderbar Bookmarks und Passwörter zwischen Chrome, Firefox und den beiden Betriebssystemen synchronisieren, doch die Bookmarks reagieren zumindest in meinem Fall auf dem Mac mehr als träge. Mir fehlt dort das Öffnen der Lesezeichenordner direkt beim hoovern.

(Browserstatistiken stadt-bremerhaven.de 01.Januar 2010 bis heute)

Ich selber schätze dass Google mit Chrome Ende 2010 einen Market Share von mindestens 12% erreicht haben wird – denn die Jungs & Mädels werden garantiert dazu übergehen eine perfekte Symbiose aus allen Diensten zu schaffen um dem Benutzer eine möglichst einfache Nutzung zu bieten. Dies ist natürlich nicht nur den Benutzern zu verdanken, die sich Google Chrome freiwillig herunter laden, sondern auch PC-Herstellern wie zum Beispiel HP oder Dell, die ihren Windows-OEM-Versionen so manche Software hinzufügen. Das machen die Hersteller natürlich nicht freiwillig, sondern da gibt es richtig Asche für.

Ein vorinstalliertes Antivirus-Produkt (Laufzeit z.B. 6 Monate) wird ja werbetechnisch auch als Vorteil dargestellt, obwohl Firma XY natürlich dem PC-Hersteller viel Geld gezahlt hat, damit man das eigene Produkt vermarkten kann: denn vielleicht kauft der Kunde ja nach Ablauf der 6 Monate Testzeit das Produkt. So funktioniert das auch bei Google: Kohle an den Hersteller für die Vorinstallation bezahlen und hoffen dass der Kunde dieses Geld durch die Nutzung von Google-Diensten (=Daten) zurück bezahlt 😉

Alles in allem muss ich ganz klar sagen dass der Firefox täglich an Vorsprung verliert. Bei Mozilla wird man schneller, besser und intuitiver werden müssen. Denn ein Benutzer der einmal an einen anderen Browser „verloren gegangen“ ist kommt selten zurück. Mir ist zum Beispiel niemand persönlich bekannt, der nach einem Wechsel vom Internet Explorer weg irgendwann wieder zurück gegangen ist.

Download Portable Google Chrome Beta 4.0.249.64 für Windows

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Seit ich vom Firefox zu Chrome gewechselt bin,verwende ich den auch nie mehr?
    Zahlt eigentlich google noch den Firefox Entwicklern was?

  2. hi,

    ach quatsch, dein blog hier ist *deutschsprachig* und das hat nix mit der wirklichen verbreitung zu tun. du erreichst max 120-140mio. an leuten. weltweit sieht das anderst aus, hier mal mein log (Jan’2010):

    http://250kb.de/u/100112/j/3I5mFeCqURsr.jpg

    FF 42%
    IE 33%
    OP 12%
    CHROME 6%

    gruss nono

  3. hi,

    ach quatsch, dein blog hier ist *deutschsprachig* und das hat nix mit der wirklichen verbreitung zu tun. du erreichst max 120-140mio. an usern.
    weltweit sieht das anderst aus, hier mal mein log (Jan’2010):

    http://250kb.de/u/100112/j/3I5mFeCqURsr.jpg

    FF 42%
    IE 33%
    OP 12%
    CHROME 6%

    gruss nono

  4. Hallo Caschy,

    wollte nur kurz loswerden, dass „to hoover“ von den Briten als „staubsaugen“ verstanden wird. Du meinst wahrscheinlich „to hover“.
    Nichts für ungut, ich fand nur die bildliche Vorstellung, wie du den Browser deines Macs saugst, amüsant 🙂

    Btw, toller Blog, lese schon lange mit. Nutze selbst FF, und werde das auch weiter tun, bis es sowas wie Adblock+ für den Chrome gibt.

    Gerry

  5. Oh jeee….
    Wenn das so weiter geht, dann kann Fatfox einpacken.
    Sogar die Erweiterungen lassen sich ohne Neustart installieren.
    Doch leider kann man nicht einstellen, das Cookies beim beenden gelöscht werden.
    Ich frage mich nur, was mit Opera los ist.
    Ich schätze mal der IE und Firefox teilen sich Platz eins und/oder zwei und Chrome wird Nummer drei.

  6. Ich würde ja auch Chrome testen, wenn er nicht von Google wäre! Tu mir Leid ich bin auch nicht für Nacktscanner!! 😛
    Aber muss jeder selbst entscheiden.

    Gruß
    kein.plan

  7. @TomTom
    Nimm lieber den ChromePlus, da kann man einstellen, daß Cookies etc. beim beenden gelöscht werden sollen.
    Außerdem sind so gute Tools wie Mausgesten gleich onboard, und funktionieren sogar interessanterweise besser als wenn man sich bei der normalen Version (wie z.b. hier) ne Erweiterung dafür holt.
    @Heiko
    Win7 läßt nur Installierte Programme als Standard-Programme zu, wird also leider nix (hab selbst schon mit OperaUSB gesucht
    @Gast (17:57)
    ChromePlus macht dies meines Wissens auch nicht, packt nichst in den Appdata. Also richtig Portable ohne (mir bekannte) Rückstände
    Ist mir hier bei dem FF von Carsten auch schon negativ aufgefallen… (nutze ihn trotzdem gern zum testen)
    @nono
    Wer kann schon eine konkrete Browser-Verteilung geben? Aber es stimmt, so wie es hier im Blog steht, hört es sich erstmal wie global an und nicht nur Seiten-Spezifisch… 😉

  8. Ich habe mal einen kleinen Trick versucht:

    Ich habe ja eh momentan Chrome richtig installiert plus die portabel Version, also mal schnell die chrome install als Standardbwoser gesetzt und danach die chrome.exe durch ein ahk skript ersetzt welches auf die portable version verweist! Ende vom Lied: Portbale Browser geht zwar auf, aber der „geklickte“ Link geht verloren, also man kommt nur zur leeren „new tab page“ … schade…

  9. „Mittlerweile lassen sich mittels XMarks zwar wunderbar Bookmarks und Passwörter zwischen Chrome, Firefox und den beiden Betriebssystemen synchronisieren…“

    Xmarks und Passwörter geht mittlerweile unter Chrome? Das wäre mir neu…

  10. Habe danke Caschy nach langer Zeit wieder einmal Chrome ausprobiert – ich muss sagen die Surf-Geschwindigkeit ist schon beeindruckend. Ich würde sofort von FF auf Chrome umsteigen, wenn nur ein Feature funktionieren würde – der Sync zwischen meinen Google Bookmarks und Chrome Bookmarks. Habe mich unter „Einstellungen – LZ sync“ eingeloggt – funktioniert nicht … liegt es an der portable Chrome Version?

  11. Sorry, nehme obige Frage zurück – soeben lese ich dass der Bookmark Sync mit Google Doks und nicht mit Google Bookmarks erfolgt – d.h. demnächst wird die Google Toolbar für IE / FF & Co. hoffentlich zusätzlich einen Sync für Google Doks anbieten … vorher werde ich einen Wechsel zu Chrome wohl nicht vornehmen.

  12. @Bernie: http://stadt-bremerhaven.de/google-chrome-synchronisiert-bookmarks-und-die-portable-version-zum-ausprobieren/ Bookmark in den Docs. Für alles ANdere gibt es XMarks.

    @Heiko: Portabler Browser. Kein Standard. Musste ich bei Firefox und Co schon ca. 100000 Mal hier im Blog beantworten. Von einem portablen Browser weiss das System ja nichts 😉

    @stevie: du hast natürlich Recht.

  13. Das es von alleine nicht geht war mir ja klar, wie gesagt, ich bin ja auch bereit das zu scripten oder meine registry zu verändern, aber anscheinend reicht das auch nicht aus.

    Und Danke für Antwort 100001!

  14. Moin Moin!

    7% weltweit für das Chrome-Dingens!? Wer sagt das? Neulich geisterte wohl eine P(R)-Meldung durch das Netz mit so einer Behauptung. Man muss sich dabei immer fragen, wer lässt so was verbreiten und welche Interessen stehen dahinter, wenn es heißt, die Gebe-Studien-gegen-Geld-Firma-xyz hat gemessen, das Browser x ganz weit verbreitet ist oder der Browser IExy hat die wenigsten Lücken und etc..
    Bei uns auf dem Server sind es aktuell 1% für Chrome. Das sind 0,3% seit dem letzten Mal. Und unser Server hat einen guten Schnitt durch die Bevölkerung.
    Ich persönlich finde den Chrome immer noch suspekt, genauso wie den Safari. Beide Browser sind die Browser, die die wenigsten Einstellungen bezüglich Sicherheit und Anonymität zulassen. Man darf fragen warum. Und der Pron-Modus im Chrome gilt nicht als Entschuldigung für das Fehlen von Einstellungen die vorher Standard und Pflicht waren.

  15. @Stevie…super danke! =)

  16. Büdde 🙂

  17. @CU
    chromeplus benutze ich auch schon, aber seit ich mich dort etwas im Forum umgeschaut habe, bin ich mir nicht mehr so sicher ob die wissen, was sie da zusammenbauen^^
    http://forum.chromeplus.org/viewtopic.php?f=2&t=329&start=50

  18. Hallo

    ich hab ein Problem mit der portablen Version 🙁 Ich schaffs einfach nicht eine Erweiterung zu installieren…. Wenn ich auf der Google Erweiterungsseite auf Install klicke, dann lädt der die Datei runter, dann startet Chrome OHNE den Loader (also nur die EXE, auf englisch) und dann kommt der Fehler dass die Erweiterung nicht installiert werden kann da Erweiterungen deaktiviert sind (alles auf Englisch) ..

    weiß wer Rat?

    MFG Flo

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.