FRITZ!Box 6590 Cable und 6490 Cable: Labor-Update behebt VPN-Probleme

Nach dem Release ist vor dem Betatest. Der geht jetzt für die FRITZ!Box 6590 Cable und die 6490 Cable weiter, denn die beiden Boxen bekommen eine neue Laborversion verpasst. Die 6590 bekommt 07.26-88296 von FRITZ!OS, bei der 6490 ist es 07.26-88295. In dieser Testrunde sind Änderungen enthalten, die beispielsweise schon die finale Version von FRITZ!OS 7.27 unter der Haube hat. Da wurde bereits die FRITZ!Box 7590 schon bedient.

Die kompletten Änderungen haben wir euch einmal unten aufgelistet, das Update könnt ihr ab sofort über eure Box beziehen, wenn ihr nach Updates schaut. Vermutlich für einige fortgeschrittene Benutzer interessant: VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen sollen nach längerer Verbindungszeit nicht mehr abbrechen. Auch der Zugriff auf WLAN-Geräte soll wieder möglich sein, wenn man per VPN hereinschneit.

Internet:

  • Behoben – VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab
  • Behoben – Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN Heimnetz-Geräte zugegeriffen werden

WLAN:

  • Verbesserung – Stabilität angehoben
  • Behoben – Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von „WPA2+WPA3“ auf „unverschlüsselt“ behoben
  • Behoben – Bei unverschlüsselten WLAN funktioniert die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang wieder zuverlässig
  • Behoben – Die Legende unterhalb der Grafik „Belegung der WLAN-Kanäle“ wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite „WLAN / Funkkanal“)

Mesh:

  • Behoben – Eine auf der FRITZ!Box (dem Mash Master) eingerichtete Zeitschaltung wurde manchmal nicht korrekt von Mesh Repeatern (FRITZ!Repeater oder FRITZ!Box) übernommen. Hinweis: Bei der Aktivierung der Zeitschaltung kann es zu einem kurzen (<30 Sekunden) Blinken der LED kommen

Telefonie:

  • Verbesserung – Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem
  • Änderung – Notwendige Änderung für die künftige Nutzung eines Online-Telefonbuchs von Google
  • Behoben – Bei Nutzung der Business-Telefonieplattform „Telekom CompanyFlex“ wurden u.U. Telefonnummern nach der Bearbeitung in der Bedienoberfläche nicht mehr am Server registriert
  • Behoben – Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben – Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben – Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben – Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an der FRITZ!Box kommen
  • Behoben – Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

DECT:

  • Behoben – Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche…)

System:

  • Änderung – Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail „Änderungsnotiz“
  • Behoben – Auf der Bedienoberfläche konnte teilweise der Bestätigungscode des Google Authenticators nicht eingegeben werden

Hinweis für Nutzer, die keine Labor-Version einsetzen, dies aber mal ausprobieren wollen:

  1. Lest und bestätigt den angezeigten Hinweis auf der Labor-Seite von AVM zu eurer FRITZ!Box.
  2. Klickt auf „Download“ und speichert die Datei auf eurem Computer.
  3. Entpackt die Labor-Datei (*.zip).
  4. Führt das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durch und wählt in der Fußzeile „Ansicht: Erweitert“ aus.
  5. Wählt im Menü „System / Update“.
  6. Wählt die Registerkarte „FRITZ!OS-Datei“. Sichert die Einstellungen eurer FRITZ!Box. Die Ausführung muss zusätzlich bestätigt werden.
  7. Wählt über „Datei auswählen“ die Firmware-Datei aus, die ihr zuvor heruntergeladen habt.
  8. Klickt auf „Update starten“.
  9. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Während des Updatevorgangs blinkt die Leuchtdiode „Info“ der FRITZ!Box. Diese erlischt, wenn der Update-Vorgang abgeschlossen ist. Habt etwas Geduld, dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Sobald das Update abgeschlossen ist, wird die FRITZ!Box neu gestartet und ist anschließend wieder betriebsbereit.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ist ja schon cool, wenn man denkt, dass die 6590 eigentlich schon Ende 2020 EOS sein sollte

  2. Ich klapp ab! Ich habe seit Monaten das Problem, dass meine VPN-Verbindung nach einigen Stunden komplett weg war. Windows Meldung „Kein Internet“. Es half nur das ziehen des Netzwerkkabels, oder das kurzzeitige deaktivieren des Netzwerkadapters. Ich hatte die Ursache immer am Realtek Onboard NIC vermutet und wollte mir schon eine Intel Karte kaufen. Nun lese ich, dass die FritzBox dafür verantwortlich ist. Da wäre ich ja mal überhaupt nicht drauf gekommen. Gleich mal das Labor laden und im Auge behalten.

  3. AVM ist im Falle der 6490 ein Fehler passiert. Die Labor-Version wird auf der AVM Seite mit 07.26-88295 angegeben, enthalten ist allerdings die 07.25-88295. Nach dem flashen meldet auch die FritzBox diese Version. Im Prinzip ein Downgrade zu einer Vorversion der 7.25 Stable. Entweder ist es tatsächlich eine alte Firmware, oder AVM hat vergessen die richtige Versionsnummer zu vergeben. Ich tippe auf letzteres.

  4. OT: Habe eine 6591 mit 7.26 und vor ein paar Tagen festegestellt, dass der Gastzugang keinen Internetzugang hat. Man kann sich connecten aber es wird keine Verbindung zum Internet hergestellt. Hat noch jemand das Problem?

  5. Matthias says:

    Dasselbe Problem existiert bei der 6590. Aus 7.26-88296 wird nach der Installation im Webinterface die 7.25-88296.

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.