FlixTrain startet 3 neue Linien mit 12 neuen Zielen

FlixTrain baut sein Angebot weiter aus. In den kommenden Wochen startet das Unternehmen insgesamt drei neue Linien (Stuttgart – Hamburg, Berlin – Wiesbaden und Berlin – Basel) und schließt damit nicht nur ein Dutzend neue Halte an das Fernzugnetz an, sondern fährt auch erstmals grenzüberschreitend nach Basel in die Schweiz. Mit insgesamt rund 70 Zielen ist das FlixTrain-Netz damit ordentlich gewachsen.

Zudem erhöht das Unternehmen die Zahl der Fahrten auf den Strecken München – Köln – Hamburg sowie Hamburg – Berlin – Leipzig ab Anfang Juni. Tickets für alle Strecken sind ab 4,99 Euro auf der Website sowie in der App buchbar. Auch das FlixBus-Netz wächst wieder, so das Unternehmen: Mit insgesamt rund 300 Stopps im deutschsprachigen Raum finden Fernbus-Reisende das umfassendste Netz seit Pandemiebeginn vor.

Angebot
Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit
  • Wir stellen vor: Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang,...
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Klugscheissermodus: Flixtrain fährt Basel Badischer Bahnhof an – Da erfolgt noch kein Grenzübertritt für den Passagier

    • Google zeigt den Bahnhof allerdings auf Schweizer Gebiet an. Zwar auf der „deutschen“ Rheinseite, allerdings hat die Schweiz laut Maps dort einen Zipfel Land.
      Und bei Bahnreisen erfolgt doch der Grenzübertritt mit der Überquerung der Grenze, im Gegensatz zu Flugreisen, wo er erst am Flughafen nach der Kontrolle erfolgt, oder nicht?

      • Der Bahnhof – Eigentum der Deutschen Bahn – ist Schweizer Gebiet und es gilt im Wesentlichen Schweizer Recht, gehört aber zolltechnisch zur BRD. Theoretisch ist man tatsächlich in der Schweiz, in der praktischen Anwendung aber noch in Deutschland. Für die Fahrt bis dahin gilt der deutsche Bahntarif, es ist keine internationale Verbindung.

        • Cool, danke für die Aufklärung. Wieder was gelernt.

        • Leider nicht ganz richtig. Die Gleise bzw. Bahnsteige und Toiletten gehören zu Deutschland aber sobald man den Bahnhof nicht mit dem Zug verlassen will muss man die Schweiz betreten.
          Polizeikontrollen auf dem Bahnsteig = Deutsch Polizeikontrollen, im Bahnhof = Schweizer Kontrollen.
          Da gibt es mittlereweile nur noch Hinweisschilder das jetzt die Schweiz betreten wird und nur noch sehr selten Grenzkontrollen. Aber zwischen Weil am Rhein und Basel Bad Bf fährt man auch schweizer Gebiet. In der lokalen Zeitung gab es mal einen zweiseitigen Bericht dazu, dass das noch aus Zeiten des Großherzogtum Baden stammt. Mit zwei Sätzen lassen sich die Ursprünge nicht erklären.

  2. Gunar Gürgens says:

    Geil 12 Stunden von Berlin nach Freiburg mit 4h Umsteigezeit in Darmstadt. Mit der Umsteigezeit schafft man sogar den Anschluss bei der DB 😛

  3. Danke für die Info, finde ich gut und belebt hoffentlich den Wettbewerb mit der DB, in letzter Zeit gab es immer seltener den SuperSparpreis auf diversen Strecken…

    • Da würde ich mir nicht zu viel erhoffen, denn FlixTrain fährt nur auf einer kleiner Anzahl Strecken und dazu nur mit wenigen Verbindungen pro Tag.

      • Naja, man kann ja auch nicht erwarten, dass sofort ein riesiges Streckennetz besteht. Und sie erweitern ihr Netz ja anscheinend auch, das ist durchaus positiv. Auf jeden Fall ist es für Fernreisen letztendlich sinnvoller als die Busse, auch wenn man damit natürlich flexibler ist.

  4. Schon interessant. Auch für mich aus Südhessen nach Hamburg. Man kommt hier in alle Richtungen außer Stuttgart schlecht weg. Die unverschämten Bahnpreise machen es dann nicht besser. Wobei ich gerade sah bei Flix scheint die Auslastung auch gut zu sein, denn da gibt es teils auch nur noch höherpreisige Tickets.
    Da ich zeitlich nicht so eingespannt bin freue ich mich da weiter auf das 9eur Ticket 😉 Solange „schnelle“ Bahnreisen teurer sind als Inlandflüge. Klar kann man auch vor buchen zum Top Preis aber mal so lange im voraus planen können..

  5. Warum ist in Nürnberg kein Halt? Aber in Augsburg und Würzburg wird gehalten, die beide deutlich kleiner sind, und auf der langen Strecke dazwischen nicht?

    • Weil die Strecke über Ansbach verläuft und nicht über Nürnberg. Nürnberg liegt da ab vom Schuss und wäre ein größerer Umweg.

  6. 2. Klasse says:

    Kommt erst in Frage wenn die Strecke nach Sylt steht.

  7. Wer will schon solange in den unbequemen teuren Zug von Berlin bis Basel fahren?

    Besser easyJet nutzen und in der Lounge am Airport chillen und dann abfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.