Facebook News startet in Deutschland

Heute startet Facebook News, ein gesonderter Bereich für journalistische Inhalte, in Deutschland. In einem eigenen Reiter innerhalb der Facebook-App bekommen Facebook-Nutzer eine Auswahl an, laut Angabe von Facebook,  zuverlässigen und relevanten Nachrichteninhalten von führenden nationalen, lokalen und Special Interest Verlagen, die auf ihre vielfältigen und persönlichen Interessen zugeschnitten sind. Die teilnehmenden deutschen Verlage decken eine vielfältige Bandbreite ab und repräsentieren mehr als 100 Medienmarken. Facebook wolle Verlage und Medien für den Zugang zu mehr Inhalten bezahlen, die über die von ihnen auf der Plattform veröffentlichten Nachrichten hinausgehen. Etwas Ähnliches betreibt ja auch Google.

Zu den wichtigsten Funktionen von Facebook News gehören:

  • Aktuelle Schlagzeilen, ausgewählt von einem Team von Journalisten, um über den ganzen Tage über die neuesten Nachrichten informiert zu bleiben.
  • Personalisierung basierend auf den Nachrichten, die Nutzer*innen lesen, teilen und abonnieren. So können sie neue Interessen und Themen ihrer Lieblingsmedien oder -publikationen entdecken, denen sie bisher nicht gefolgt sind. Das schafft immer wieder aufs Neue ein spannendes Erlebnis.
  • Themenbereiche, um mehr über Wirtschaft, Unterhaltung, Gesundheit, Wissenschaft & Technik sowie Sport zu erfahren.
  • Kontrollmöglichkeiten, um sicherzustellen, dass Menschen die Artikel, Themen oder Verlage sehen, die sie sehen möchten, und diejenigen verbergen, die sie nicht sehen möchten.
  • Kollektionen: Kollektionen sind spezielle Themenbereiche, die je nach Themenlage erstellt werden. Aktuell gibt es eine COVID-19 Kollektion, um den Menschen Zugang zu aktuellen, relevanten Nachrichten und Informationen über die Pandemie zu bieten.

Angebot
Microsoft 365 Single 12+3 Monate Abonnement | 1 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Dieses Microsoft 365 Single Abonnement für 1 Person bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android

Vollständige Liste der aktuellen Verlagspartner in alphabetischer Reihenfolge:

Axel Springer, Conde Nast, Die Zeit, DDV Mediengruppe, Der Spiegel, Olympia Verlag Verlag  Nürnberger Presse, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr, Handelsblatt Media Group, Heise Medien, Ippen, Klambt-Verlag, Marquard Media International, Mediasports Digital, Mediengruppe Oberfranken, Morgenpost Verlag, Motor Presse Stuttgart, Neue Pressegesellschaft, Nordwest-Medien, Promiflash, Promipool, Res Publica Verlag, RP Digital, Spektrum Verlag, Sport Media Group, Sport1 Medien, Südwestdeutsche Medienholding, T3N, Tagesspiegel, TAZ Verlag, Utopia, Verlagsgruppe Passau, VRM.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Da wird es ja dann in Zukunft schwieriger, über Verschwörungserzählungen zu schwadronieren. „Woher hast Du Deine Infos?“ – „Steht auf Facebook!“ – „In irgendwelchen Gruppen oder auf den News-Seiten?“ – „Welche News-Seiten?“… Stunden später.

    Aber es ist sicher keine schlechte Idee, redaktionelle News in Facebook zu integrieren. So gibt es in Zukunft vielleicht mehr widersprüchliche „News“, die zum Nachdenken anregen.

  2. Alles klar, ich lasse mir von Facebook ausgewählte News präsentieren. Na klar!

  3. Ich sehe die Gefahr, dass Facebook seinen Einfluss auf Meinusbildung immer weiter ausbaut. Hier sollten wir sehr kritisch bleiben.

      • … was es aber doch nur schlimmer macht.

        Idealerweise ist Presse unabhängig, hat also eine möglichst diverse Geldgeberstruktur.

        Besser wäre, die Kuration der Nachrichten fände an einem (oder mehreren) dritten Orten statt, der nicht von Techgiganten kontrolliert wird. … denn so formen Plattformen Gewohnheiten und dirigieren bald nicht mehr bloß die Werbeeinnahmen sondern auch (einen noch größeren Teil der Leser.

        • Diese Orte, an denen die Kuratierung von Nachrichten ohne Kontrolle der Techgiganten stattfinden, nennt man übrigens Zeitungsredaktion.

          Aber das ist ein Konzept, mit dem sich die Menschen heutzutage schwertun. Journalisten sind ja angeblich allesamt manipulierte Marionetten und Sprachrohre von Regierungen und anderen Lobbygruppen.

          So lange Teile der Bevölkerung diesen Blödsinn glauben, hilft auch die beste Kuratierung nicht, weil grundsätzlich alles angezweifelt wird.

          So bekommt jeder die „Wahrheiten“, die er verdient, bequem zugeliefert von Menschenfängern und fragwürdigen Gestalten. Wohl bekomm’s!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.