Anzeige

Facebook mit Live-Event zum Thema Privatsphäre

Facebook ist einfach zu nutzen, doch manchmal komplex zu verstehen. Deshalb informiert Facebook in unregelmäßigen Abständen immer wieder mal in Postings oder Videos darüber, wie man die Privatsphäre justiert. Nun folgt ein Live-Event mit Video-Stream. „Möchtet Ihr wissen, wie Ihr Eure Privatsphäre auf Facebook einstellen könnt? Dann seid am Montag, den 29. Juli um 15.30 Uhr dabei, wenn wir eine Spezialausgabe von „Ask the CPO“ live aus Dublin, Irland übertragen: https://talks.facebooklive.com/„, heißt es.

Facebook-Logo

Erin Egan, Facebook Chief Privacy Officer (CPO) for Policy und Yvonne Cunnane, Data Protection Counsel for Facebook Ireland, werden Best-Practice Methoden diskutieren, mit denen man die Privatsphäre auf Facebook kontrollieren kann. Außerdem werden sie Nutzerfragen zu Privatsphäre beantworten. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen Facebook-Nutzer ja was, man lernt bekanntlich nicht aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Facebook mit Live-Event zum Thema Privatsphäre“

    Der Event dürfte recht kurz sein, oder 😉

  2. Oder recht lang, wenn man bedenkt, wie viele Klicks man oft benötigt, um die Einstellungen zu finden… 🙂

  3. Auch ohne NSA denke ich das man entweder:

    – Privatsphäre schätzt und Facebook nicht nutzt
    oder
    – Facebook nutzt

    Auch mit diesen ganzen Spielereien wie „privat“ oder „darf nur xyz angezeigt werden“ bleibt die Tatsache das ich Informationen aus meinem Privatleben mit Facebook einem Unternehmen anvertraue das diese in Weitwegistan speichert und in einer für mich kaum nachvollziehbaren Weise nach kommerziell verwertbaren Infos durchsucht.

  4. LinuxMcBook says:

    Die sollen mal die Privatsphäreneinstellungen zum miteinander der Nutzer wieder ein bisschen entschärfen.
    Es kann nicht sein, dass sich einige Nutzer so verstecken, dass ich sie im Endeffekt nur finde, wenn sie mir ihren Profillink schicken. Selbst wenn ich sie sehr gut persönlich kenne.

    Oder mich Leute adden und ich einfach mal kein Plan habe, wer das ist. Selbst wenn es meine Schwester wäre…

  5. Ha ha, Ihr seid so geil.
    Irgendwie bringen alle Eure Kommentare es auf den Pkt. Aba zum Thema nicht nutzen, wer google (mail) und seine Dienste nutzt… Da is wohl kein Unterschied zu facebook und Weitweg.

    Aba Du weißt ja nicht einmal, wo überall Du auch google & co triffst. Du erfährst ja meist nur per Glück, wenn eine Website zB google Analytics nutzt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.