Facebook Messenger Plattform und Business: App-Verzahnung und direkter Draht zu Online-Shops

Facebook hat heute auf der F8-Konferenz Neuigkeiten zum Facebook Messenger vermeldet. Entwickler können für den Messenger über die Messenger Plattform nun Eingabe-Apps erstellen. Diese erreicht man direkt über den Composer. Installierte Apps werden oben angezeigt, verfügbare können direkt installiert werden. Mit diesen Apps ist es möglich, GIFs, Videos, Sprachnachrichten oder andere Inhalte direkt über den Messenger zu teilen, ohne den Workflow zu unterbrechen. 40 Neue Apps stehen hierfür zur Verfügung, weitere werden sicher bald folgen, denn ab sofort können alle Entwickler loslegen.

FB_Messenger_Apps

Die Integration dieser Apps in den Messenger ist meiner Meinung nach sehr gut gelöst. Man verlässt den Messenger nicht und kann dennoch auf andere Quellen zugreifen. Ebenfalls gut gemacht: Schickt ein Chat-Partner Inhalte mit einer bestimmten App, wird diese direkt unter der Nachricht zur Installation angeboten, wenn man sie selbst noch nicht nutzt. Hat man die App installiert, kann man direkt mit dieser antworten. In der Demo sah dies super einfach und unkompliziert aus.

Messenger_Business

Ebenfalls wurde Business on Messenger gezeigt, eine Möglichkeit für Unternehmen, um in den direkten Kontakt mit Kunden zu treten. Man wählt im Online-Shop seines Vertrauens (falls er die Funktion unterstützt) einfach aus, dass man Updates per Messenger erhalten möchte und schon wird die Bestellung mit dem Facebook-Konto verknüpft. Man erhält Bestellbestätigungen, Rechnungen und kann sein Paket verfolgen. Auch ist es möglich, direkt mit dem Shop in Kontakt zu treten, zum Beispiel um eine Bestellung zu ändern. Alles direkt über den Messenger.

Business on Messenger wird mit ein paar Partnern starten, weitere Informationen will Facebook zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Die Messenger Plattform, die wohl größere Änderung für die zahlreichen Nutzer, ist ab sofort verfügbar. Genutzt werden können die hierfür verfügbaren Apps für iOS und Android.

(Quelle: Facebook)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.