Google Notizen: Label und wiederkehrende Erinnerungen

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 19.16.34

Google Notizen, ehemals Google Keep, hat neue Funktionen spendiert bekommen. Der Notizdienst, der im Web und für Android zur Verfügung steht, kann nun auch mit Labeln umgehen. Ließen sich vorher nur Notizen mit Farben sortieren, so kann man diese nun unter einem Label zusammenfassen und so schnell und übersichtlich darstellen. Ebenfalls eine neue Funktion: Google Notizen konnte bereits vorher mit Erinnerungen umgehen, diese können aber nun auch wiederkehrend sein. So kann man sich beispielsweise jede Woche daran erinnern lassen, dass es Zeit ist, den Wellensittich zu füttern 😉 (danke Stefan und Jonas!)

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 19.14.02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Super Sache, das hat mir bei Keep noch gefehlt. Nun ist der Dienst perfekt. 😀

  2. Nicht schlecht! Ein – für mich – hilfreiches Feature, das mit den Labeln. Nur wie die Suche nach Notizen mit einem Label funktioniert, habe ich leider noch nicht gefunden. ???

  3. fehlt hier (Android) noch.

  4. @KPKoch
    Schau mal im Menü (Button oben links), da tauchen die Labels auf und man kann sie anklicken, ähnlich wie in GMail.

  5. Google Keep vermisse ich sehr auf iOS. Google sollte die App auch mal für diese Plattform veröffentlichen.

  6. @erhier Danke!!! Aber wäre das in der Suchfunktion nicht nützlicher???

  7. @Gabriel: Aber sowas von!!

  8. U I U AA tsching tscheng balla balla bing bang!!

  9. Und hier die neue apk mit den neuen labelshttp://www.apkmirror.com/apk/google-inc/keep/keep-3-1-08-android-apk-download/

  10. @KPKoch
    Ist wohl Ansichtssache. 🙂
    Ich finde das eigentlich ganz gut gelöst, da ich mit zwei Klicks mein Label ausgewählt habe und nicht erst irgendwas tippen muss.

  11. „Google Notizen, ehemals Google Keep“
    Das heißt heute auch noch Google Keep. Nur hat es mittlerweile eine Deutsche Übersetzung bekommen.

    Ich weiß nicht, ob mir die Labels wirklich weiterhelfen. Das öffnen einer shared list dauert ewig. Insbesondere, wenn im Supermarkt mal keine Internetverbindung möglich ist.

  12. Ich hätte bei den Einkaufslisten gerne eine alphabetische Sortierung. An wen kann ich diesbezüglich wenden?

  13. @Markus
    In den Google Produktforen hast du wohl am ehesten die Chance, dass ein zuständiger Mitarbeiter deinen Wunsch liest, große Chancen würde ich mir da aber auch nicht ausmalen.