Facebook Newsfeed erhält 360 Grad-Videos, Facebook-Videos lassen sich auf Webseiten einbetten

Neulich führte YouTube 360 Grad-Videos ein, die sich vor allem für die Betrachtung mittels Virtual Reality-Headsets eignen. Aber auch „normal“ lassen sich diese Videos betrachten, man kann innerhalb der Videos dann die Ansicht verändern. Gleiches hat nun auch Facebook vor, wie man auf der F(-Konferenz verkündet hat. Die Videos, die mit 24 Kameras aufgenommen werden, werden nativ im Newsfeed dargestellt und können ebenfalls mit Virtual Reality-Headsets betrachtet werden.

FB_F8

Eine weitere Neuerung im Bereich Video ist, dass sich bei Facebook hochgeladene Videos nun auch ohne Umwege in externe Webseiten einbetten lassen. Das ist zwar nur eine kleine Änderung, die aber gerade für Webseitenbetreiber eine große Erleichterung darstellen kann. Keine umständliche Suche nach dem Clip auf einer anderen Plattform oder gar ein Reupload mehr nötig, einfach den Embed-Code kopieren, in der eigenen Seite einsetzen und fertig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Es ist jedes Jahr lustig zu sehen, dass es wirklich niemanden interessiert, was Facebook so treibt. Zurecht, das was da kam ist extrem unspannend. Meiner Meinung nach ist die Plattform ausentwickelt bzw. teilweise schon zu aufgebläht und damit nervig zu benutzen.
    Das ist auch dieser seltsam Ansatz, den neben anderen auch Facebook und Google verfolgen: Funktionen implementieren, die nicht ausgereift sind nur um sie dann – wenn sie dann schon niemand verwendet, weil sie nicht nutzbar sind – weiterzuentwickeln und dann vor sich hin dümpeln zu lassen oder gleich wieder einzustampfen.

  2. Wer braucht das? Läuft einer meiner Freunde in Urlaub mit Helmkamera rum die mir solche Videos erstellt? Nope. Facebook ist so aufgebläht und man kann nur nicht raus weil jeder drin ist. Aber es ist wie mit whatsapp und Threema. Zu wenig von den Leuten wechseln schnell genug. Die meisten ohne es böse zu meinen sind die Mädels die keine Ahnung haben und einfach nur „blind mit ihren Mädels Texten wollen“. Es funktioniert ja warum sollte man was ändern. Schade.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.