Eufy: eufyCam 2C stark reduziert

Über die Sicherheitskameras von Eufy haben wir hier schon ein paar Mal berichtet, auch über den jüngsten Spross auf dem deutschen Markt, der eufyCam 2C. Die ist etwas „abgespeckt“, aber durchaus ausreichend für viele Dinge – und vor allem auch günstiger. Das Modell arbeitet auch drahtlos und ist auch für den Einsatz draußen geeignet, liefert aber „nur“ bis zu einem halben Jahr Batterielaufzeit, mein Modell E kann bis zu einem Jahr durchhalten.

Ferner hat Eufy die Base umgebaut. Beim Modell E und in der Base der eufyCam 2 lässt sich eine microSD-Karte platzieren, die Basis der eufyCam 2C bietet diese Erweiterung nicht. 16 GB Festspeicher sollen da eure Aufnahmen sichern – langt auch für jede Menge Videomaterial. Dennoch ist die eufyCam 2C von den Funktionen her nicht zu verachten, bietet Personenerkennung (Tiere und Vögel auch, Blätter und so soll man wohl auch rausfiltern können) und Nachtsicht bei 1080p.

Über die App lassen sich auch Zonen für die Erkennung einrichten und mit eurem Gegenüber könnt ihr mittels der verbauten Kombination aus Lautsprecher und Mikrofon sprechen. 140° Sichtfeld sind gegeben und die Kamera nach IP67 für den Außeneinsatz zertifiziert.

In Deutschland sonst für 240 Euro geplant (wobei man für 199 Euro startete), kostet die Kamera nun nach Abzug des Rabatts 179,99 Euro, dafür muss der Code EUFYCAM2C bei Amazon an der Kasse eingegeben werden, der ist bis zum 16.12. gültig.

[asa]B07W4MY7HL[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Lässt sich die C2 irgendwie mit der Synology verbinden, sodass die Aufnahmen dort gespeichert werden über die Synology Surveillance Anwendung?

  2. Seh nur ich nix bei Amazon? also nirgends Verfpgbar?
    Grüße

  3. Läuft Home Secure Video damit?

  4. Das hat man davon, wenn man es eilig hat… 🙂 Habe das System bereits seit vorletzter Woche, dürfte eines der ersten via amazon.de verkauften gewesen sein. Wegen der 10,-, die das Paket kurz nach Eintreffen meiner Bestellung billiger geworden war, hätte ich mich nicht weiter geärgert (ich hatte 249,- gelöhnt, aktueller Preis 239,-), aber die 60,- will ich dann schon gerne mitnehmen.

    Habs einfach nochmal neu bestellt, mache für die erste Lieferung eine Retoure und schicke dabei dann einfach das neu gelieferte Paket zurück. Bzw. vorher schaue ich erst nochmal auf die Basis unten drauf – da gibt es nämlich lt. https://d2211byn0pk9fi.cloudfront.net/spree/accessories/attachments/80962/HomeKit_Setup_Guide_V1.0.2.pdf zwei Varianten – einmal eine, wo ein „normaler“ QR-Code drauf ist, und eine, die schon einen Homekit-QR-Code hat. Meine hat noch keinen Homekit-Code. Wenn die dann gelieferte Basis einen hat, behalte ich natürlich diese.

  5. Würde mich mal interessieren, ob die 2C Cams an einer E-Homebase funktionieren. Wäre dann 90,-€ pro zusätzlicher Cam wenn man schon so ein System besitzt. Oder die vorhandenen E-Cams an der 2C Homebase bzw. was man dann jeweils für Abstriche machen muss. Ich denke mal die KI-Erkennung wird dann jeweils eingeschränkt sein. Wenn die Erkennung dann mit den E-Cams auch geht (die Homebase verhindert das, die Cams können das ja), wäre das ja gar nicht mal schlecht. Die fehlende SD-Karte sei mal dahingestellt, solange die Speicherung nicht in der Cam stattfindet und mitgenommen werden kann, ist alles gut. 16GB reichen auch dafür dicke.

  6. Habt ihr auch so starke Probleme mit der Reichweite? Eine Außenwand zwischen Homebase und Kamera und nach 5-6 Metern ist das Signal weg 🙁

    • Ja hatte ich auch. 7 Meter Luftlinie zwischen Base und der Kamera mit einer Aussenwand dazwischen war schon zu viel und da es keinen Range Extender gibt war das System so für mich nicht zu gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.