Ente, Ente, Patente: nun sind die Galaxy Smartphones dran

Leute, sorry für die BILD-oreske Überschrift. Aber es wird immer bekloppter. Nicht nur, dass die Holländer den armen Touris das gepflegte Rauchen einer kleinen Hecke verbieten, jetzt ist schon wieder Patent-Krieg angesagt. Wer? Ratet mal. Richtig. Apple vs. Samsung. Und Apple hat, wie auch schon im Fight gegen das Galaxy Tab von Samsung erst einmal Recht bekommen. Es geht wieder um Geschmacksmuster und um totalen Bullshit (Achtung, meine Meinung), betroffen sind das Samsung Galaxy S, das Samsung Galaxy S2 und das Samsung Ace.

DSC03198-550x365

Was genau von Apple angemeckert wurde? Unter anderem die Art, wie man per Finger & Scrollen durch die Bilder-Galerie navigiert. Irre. Nun ja, das sind allerdings Dinge, die Samsung flott beheben könnte – durch ein Update zum Beispiel. Haut Samsung jetzt kein Update raus, dann könnte (könnte!) es bitter werden: dann könnte EU-weit der Vertrieb der Geräte eingestellt werden.

DSC03197-550x365

Ich mache eine kleine Wette: Samsung haut ein Update raus, der Verkauf geht weiter – kein Vergleich zum Galaxy Tab. Wer hält dagegen? Meine Fresse, langsam muss da doch mal richtig Grund in diese Patent-Geschichten reingebracht werden, sonst werden wir bald wöchentlich von so einem Kram lesen. Ein schöner Nebeneffekt an der Geschichte: es geht im Falle der Galaxy Smartphones nicht mehr um das Design, da hat Apple wohl verloren, so wie ich das verstanden habe. diese Mehr Lesestoff? FOSS Patents & Webwereld – ich gehe jetzt wieder Bob Marley & The Wailers hören um mich abzuregen 😉

Nachtrag: Keine Ahnung, was Samsung da zaubert, aber in dem Video zum Samsung Galaxy S2, welches nun in den Staaten zum Verkauf steht, wird erst das normale S2 gezeigt, so wie wir es kennen, im Abspann dann aber eines, welches den Button nicht mehr zeigt, der ja sehr an ein iPhone erinnert:

Bildschirmfoto 2011-08-24 um 16.26.48

Videofehler? Angst vor Verkaufsstopp? Keine Ahnung, achte bei 0:48 mal drauf. Nachtrag 2: Scheint beim Vibrant für die Staaten damals auch so gewesen zu sein. Fragt mich nicht, wieso….trotzdem schon komisch…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Design hin Design her, legt mal alle neuen Smartphones nebeneinander, dann schauen einige sich ziemlich ähnlich.

    Geht mal in MediaMarkt und schaut in die TV-Regale, da sehen verschiedene Marken verdammt gleich aus u.s.w. – also sollte sich Apple nicht einpissen.

    Schaut mal Apples IOS5 an und vergleicht mal die „ach so neue“ Inovation zum Beispiel das „Benachrichtigungszentrum“..
    HAHA ich lache, das hat mein Android schon lange bevor es anfang des Jahres von Mr. Jobs präsentiert wurde..
    https://www.apple.com/de/ios/ios5/features.html#notification

    Apple ist einschlechter verlierer……

  2. Newsflash: „Steve Jobs resigns as CEO of Apple“ (Reuters)

    Schade. Aber war abzusehen.

    Jetzt können die Hater loslegen…

  3. > Jetzt können die Hater loslegen…

    Nö, wir freuen uns nur, dass der „iKläger“ jetzt geht… 🙂

  4. +1 Morkward

    Nur weil ein Design/eine Funktionsweise/ein Patent in der *Rückschau* total „offensichtlich“ wirkt, heisst das ja noch lange nicht, dass nicht ein erheblicher Aufwand benötigt worden ist, aus mehreren Möglichkeiten die das eine richtige Design/die Funktionsweise/das Patent auszuwählen und zu entwickeln. Ein Patent ist nichts anderes als ein Investitionsschutz.

    Fakt ist: Vor iPhone und iPad sahen sämtliche Smartphones und Tablets (1) anders aus (a la Blackberry oder WindowsCE Schrottmöhren bzw. Tablets mit Stiften, Tastaturen zum Umklappen usw.) und (2) im Vergleich zu den heutigen Verkaufszahlen hat kein Normalsterblicher (ich meine nicht Geschäftsleute) die Dinger gekauft. Apple bringt iPhone und iPad raus, der Markt explodiert (erstmal nur für Apple, das Kopieren dauert ja 😉 und ab diesem Zeitpunkt (1) sehen alle erfolgreichen Smartphones und Tablets aus wie iPhone/iPad, (2) haben alle einen „Appstore“, (3) sind verschachtelte Menüs passe und alle ballern Icons direkt auf ihre scrollbaren Bildschirme (4) etc. pp.

    Das würde mich auch nerven. Und: das ganze ist kein „Kindergarten“ – hier geht es um viel Geld. Wäre es meins, würde ich auch zu schützen versuchen.

  5. Das US-Modell vom SGS1 hat seit jeher die 4 Sensortasten unten… Denke das war beim US SGS2 ebenfalls von vornherein so geplant.

  6. @Peter:
    Ja, auch bei offensichtlichen Ideen steckt oft eine Heidenarbeit hinter, die es wert ist geschützt zu werden. Nur die Frage ist, was geschützt wird. Die Handlung an sich, oder die Art wie die Handlung durchgeführt wird? z.B. Baum fällen. Irgendwann kam jemand auf die Idee nicht mehr nur trockenes Holz zu sammeln für Feuer, sondern Bäume zu fällen und trocknen zu lassen. Ist diese Idee nun schützenswert? Oder eher die Art, wie er die Technik dazu umgesetzt hat? Sprich, moderner, wie ich meine Kettensäge technisch aufbaue. Hätte Apple eben den technischen Background schützen lassen, so wäre alles ok, sie haben aber quasi das „Baum fällen“ schützen lassen (können, Problem ist tatsächlich nicht Apple, sondern daß es zugelassen wurde). Dementsprechend ist es mit der Fingerwisch Geste. Schützenswert? Auf keinen Fall. Wie es technisch umgesetzt wurde aber schocn, denn da steckt die Arbeit hinter. Wenn nun aber jemand eine andere Technik für die Geste anwendet ist alles ok.

    Hier schreiben einige Patente, im Falle des Tablets war es nicht einmal das, sondern Schutz eines Gebrauchsmusters. Meines Wissens nach ist das kein Patent weswegen Samsung vor dem Düsseldorfer Gericht auch nicht angehört werden mußte.

  7. Warum muss ich bei dem Titel nur an Simpons denken 😉

    Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, Ente, …, Gans

  8. Das Ding ist ja schlichtweg dass jeder sich vom anderen inspirieren lässt und in diesem Sinne ein wenig kopiert. Die enge Anbindung zur Cloud hatte Android vor Apple. Das neue Benachrichtigungssystem vom kommenden iOS erinnert ebenfalls verdammt stark an Android.

    Der große Knackpunkt ist doch einfach wie die Unternehmen mit derartigen Entwicklungen umgehen. Die einen fördern die Weiterentwicklung während die anderen (z.B. Apple) mit ihren teils unsinnigen Patenten jegliche Konkurrenz aufzuhalten versuchen. Das vor dem iPhone und iPad die Smartphones und Tablets noch anders aussahen lag wohl viel mehr an den damals noch mehr als dürftigen TouchDisplays die mangels der kapazitiven Fähigkeiten alles andere als gut bedienbar waren.

    Letztendlich ist es einfach schwachsinnig was für Dinge sich patentieren lassen. Wie soll denn sonst eine alternative Scrollbewegung umgesetzt werden? Manche Patente sind doch genauso dumm als wenn man die Funktionsweise eines Türgriffes oder das betätigen einer Türklingel patentieren lassen würde.

    Manchmal lobe ich mir da die Einstellung der Chinesen, ganz getreu dem Motto was nicht kopiert wird ist es nicht wert, auch wenn dieses natürlich in ein anderes sehr unschönes Extrem ausarten kann.

    Die anderen Lichter auszuschalten um selbst heller zu erscheinen hat noch nie funktioniert und wird auch Apple früher oder später das Bein brechen wenn sie von ihrem derzeitigen Kurs nicht ein wenig abweichen. Und nein, ich habe generell nichts gegen Apple Produkte. Ich schätze sie genauso wie Google, Samsung und Co für ihre Innovationen – lediglich deren Einstellung weckt in mir deutliche Antisympathien gegenüber diesem Konzern.

  9. Lustig Lustig,
    das Samsung F700 wurde im Jahre 2006 auf der CeBit vorgestellt.
    ein Jahr später erschein das iPhone G3, da frag ich mich mal ob Apple nicht das Design von Samsung geklaut hat …..

    hier der Vergleich:
    http://static6.businessinsider.com/image/4dafe5364bd7c8810c080000-610-/samsung-iphone-comparison.jpg

  10. Ich erkenne den Unterschied auf dem ersten Blick,
    irgendwelche Senioren brauchen da natürlich länger.
    Ausserdem ist der Knopp beim Galaxy eckig, da sehen
    einige Windows Phones wegen der Win-Blase dem
    dem iPhone höchstens änlich.

    Tyll

    PS: Am Flughafen wurde ich bei der Sicherheitskontrolle
    nach Laptops oder iPads gefragt. Toll das die Ordnungs-
    hüter anderen Tablet-Herstellern vertrauen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.