Duracell Extender für PlayStation3 Controller

Aloha! Vor nicht allzu langer Zeit switchte ich. Vom Zocken auf dem PC zum Zocken auf der PlayStation. Irgendwann nervte das dauernde Aufrüsten. Kostet auch ordentlich Asche. Asche, die ich jetzt anders investiere (in Sony-Kram :(). Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn: gezockt wird nun auf der PlayStation 3. Habe Gitarren und gefühlte 100 Controller. Hast ja mittlerweile für jeden Kram was (die normalen, die Move-Controller usw.).

Letztens hatte ich mir bei Amazon eine Aufladestation von Speedlink geholt – passen zwei Move-Controller rein und ein normaler Controller. Die Freude war kurz: das Kontaktplättchen zum Aufladen des normalen Controllers fällt dauernd vom Speedlink-Gerät. Mullu Mullu. Seht es mal als Nicht-Empfehlung meinerseits. Heute bekam ich ein Testgerät von Duracell, den in der Überschrift erwähnten Duracell Extender. Ich versuche mal in wenigen Worten das Gerät zu erklären und eine kurze Meinung abzulassen.

Der Extender passt sich optisch an die Slim-Variante der PlayStation 3 an. An den Extender könnt ihr zwei Schienen befestigen, auf denen die PS3 dann steht. Das sieht dann nebeneinander dann so aus wie auf dem extrem dunklen ersten Foto.

Ihr habt dann da etwas stehen, was wie ne breite PS3 aussieht. Ihr könnt den  Extender dann allerdings aufklappen und zwei Controller aufladen. Zuklappen – laden lassen, Ruhe ist. Die PS3 muss dazu nicht eingeschaltet sein, der Duracell Extender hat ein eigenes Netzteil. LEDs verraten den Ladezustand eurer Controller.

Per USB könnt ihr ihn mit der PS3 verbinden um drei weitere USB-Anschlüsse, einen Cardreader und einen Slot für einen Memory Stick zu haben. Meine Meinung zum Duracell Extender? Ja, taugt. Was soll man sonst dazu sagen? Ist halt ein Aufladegerät mit Hub, den ihr nutzen könnt. Kein Kabelgelumpe mehr – Frauen finden herumfliegende Controller äußerst unsexy in Wohnzimmern. Kurzum: das Teil hat den WAF!

Gibt es Sachen, die mir nicht gefallen? Jau. Ich selber könnte den Drive Extender nicht gebrauchen: er muss ja aufgeklappt werden. Wenn ihr das erste Bild betrachtet, dann seht ihr ja, dass ich meine PlayStation so aufgebaut habe, dass ich den daneben stehenden Extender gar nicht aufklappen kann. Naja, mein Problem – nicht das eure 😉 Solltet ihr mit dem Gedanken spielen, euch so ein Teil anzuschaffen (knapp 39,-), dann achtet auf genug Spielraum nach oben.

Disclaimer: der Duracell Extender wurde mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. das speedlink fürn arsch is, hätte ich dir auch sagen können^^

  2. Wie kann man die ohne hin schon hässliche Slim noch hässlicher machen, ja klar man verlängert sie mit ähnlich aussehendem Zubehör 😉

  3. Schöner Beitrag. Super das von allem gebloggt wird. Und irgendwie immer passend zu meinen Hobbies. Grad frisch ne PS3 gekauft. 🙂

  4. Die Geschichte scheint mir doch etwas klobig.
    Wer einen Standfuß (drehbar) incl. Halter für Kontroller, Hub etc sucht, sollte sich den TwistDock ansehen.
    Ich finde das Ding genial und da zu noch gut verarbeitet.
    http://www.twistdock.de/

  5. Fragenkatalog says:

    ich kann dir derbe abraten die slim liegend zu betreiben. die gummifüßchen sind ein witz, da geht unten keine luft durch, die festplatte wird gegrillt. die meiste hitze geht bei dem gerät nicht an den lüftern, sondern an ober und unterseite ab. vorallem im sommer konnte ich meine slim sehr gut hören, da der lüfter rasant anhob (tja, god of war 3 braucht halt grafikpower ^^). ich empfehle einen simplen standfuß, wie auch ich ihn nutze: http://www.amazon.de/PlayStation-Slim-Vertical–black–Standfuß/dp/B002VINTX4/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1297805714&sr=8-4

    weiterhin viel spass beim zocken!

  6. Ich habe mir einen No-Name Lader gekauft. Besteht aus zwei Teilen, die zusammengesteckt werden können.
    Teil 1: Der Lader für die beiden Move-Controller und ein Gamepad, zudem noch 3 USB-Ports
    Teil 2: eine Halterung um die PS3-Slim hochkant daneben zu stellen.
    http://www.amazon.de/gp/product/B0041NWAIC/ref=oss_product

  7. Mal ne frage: was zur hölle nutzt in sonn komisches lade teil ? Naja auser sinnlose umwelt verschmutzung und geld für nix ausgeben. Funktionieren die beigelieferten ladekabel nicht oder was ? Sry find ich richtig unnötig so ein zubehör

    Achja bevor ichs vergesse: sony über alles playstation ist besser als sex

  8. Bei solchen Beiträgen lacht das Herz – da merkt man, dass Caschy eben nur ein „Casual“ ist und kein passionierter Hobbyspieler. Falls du nichts dafür zahlen musst: nett. Ansonsten… na ja, kann man sich denken (falls die Firma mitliest). Nicht falsch verstehen: ich schätze solches Zubehör, aber es muss in einem gewissen preislichen Rahmen liegen, ansonsten ist es einfach grotesk.

  9. Zu mehr als Casual langt meine Zeit nicht Jimbei 🙂 Und mit ist es egal, weh hier mitliest – gekauft hätte ich es mir nicht, aber sicherlich gibt es ne Zielgruppe. Ist übrigens kein Geschenk, sondern Testgerät. Ich schreibs immer drunter, damit es die Leute sehen.

  10. „Ist übrigens kein Geschenk, sondern Testgerät.“ – nur zur Klarstellung: ja, war mir bewusst, aber du hattest nicht geschrieben, ob du’s nicht vielleicht nach der Testphase auch geschenkt kriegst (klingt vielleicht wirr, aber ich schloss diese Möglichkeit nicht aus).

    Da ich dich als Blogger trotzdem schätze, möchte ich ein paar Empfehlungen aussprechen, falls du solches Zubehör wirklich gebrauchen kannst:
    http://tinyurl.com/5sdrq3z
    http://tinyurl.com/6kua9mn
    http://tinyurl.com/5wf9s2t

    Nur der Versand dauert halt (aber das dürftest du kennen, hast ja schließlich sogar einen Beitrag zu solchen Läden). Ich empfehle übrigens selbst die vertikale Position für die PS3, wegen der Kühlung. Und folgendes nebenbei auch: http://tinyurl.com/6aajdm8

  11. Ich kann den von DAX empfohlenen Lader generell auch empfehlen, allerdings ärgert mich das Material ein wenig:
    Ich habe den Lader jetzt 3 Wochen..und die transparentenPlättchen für die COntroller haben schon feine Risse (zuviel Spannung?)

    Man sieht noch nichts, aber ärgerlich ist das trotzdem..
    PS: ICh gehe SEHR pfleglich mit meinem Elektrokram um 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.