Personal Block für Firefox, Chrome und Internet Explorer

So schnell geht das – kaum haut Google die Personal Blocklist raus, stehen schon andere Spalier und veröffentlichen eine ähnliche Erweiterung namens Personal Block- allerdings nicht nur für Chrome, sondern auch für Firefox und den Internet Explorer. Außerdem: nicht nur in Google kann geblockt werden, blockt ihr eine Seite in Google, dann wird die Domain auch in Bing oder Yahoo! ausgeblendet. Aber: mit dieser Erweiterung helft ihr Google nicht beim „Crowdsearchen“ von Spam-Domains.


(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Das Firefox Addon funktioniert aber nicht mit google oder?
    Hab alternativ mal yahoo ausprobiert und dort klappt es… hm

  2. @Nym
    Danke für Deine Info, denn ich benutze als Standard „Yahoo“(„google“ weis zuviel).

  3. jo, bei mir tuts mit firefox auch nicht mit google. weder mit .com noch mit .de
    aber bei .com durchsucht er sichtbar seine blockliste http://images.devs-on.net/Image/9U0rtrLbxxOgB35-Bereich.png

  4. Jopp, unter Firefox 3.6.13 (Windows 2000, XP & 7 / Linux Ubuntu 10.10) funktioniert dieses Addon leider nicht.

  5. edit: oh, auf google.com tuts doch! ich blindfisch 😀 aber mit .de funktioniert es nicht.

    http://images.devs-on.net/Image/jfuKHmU6gm6pF4Y-Bereich.png

    hab denen grad mal @ fb auf die fanpage gespamed 🙂 ma schaun ob sich was tut.

  6. Hmm… Google geht nicht, auch bei mir. Das Komische ist aber, dass im Clip erzählt wird, dass das Blocken auch bei Google funktioniert. Wo muss ich denn bei Google hinklicken um zu blocken?

  7. Gute Sache; aber ich habe bereits auch gute Erfahrungen mit der Chrome Erweiterung „search engine blacklist“ gemacht:

    https://chrome.google.com/webstore/detail/jiicbcimbjppjbckmoknagndlhjbeohb

    Dank an linuxundich: http://linuxundich.de/de/software/suchmaschinenspam-chrome-google-herausfiltern/

  8. Für was soll das gut sein???

  9. dass ging mit dem custom search feature früher auch ohne browser addon, nur diese funktion hat google ja leider wieder entfernt, wohl weil es kaum jemand genutzt hat

  10. Finde es wäre weitaus sinnvoller, das einfach in die Page mit einzubauen, wenn man angemeldet ist. unabhängig vom Browser, dann hift das vielleicht auch…

  11. @ Albert:
    Ich finde oft genug irgendwelche Einträge, die bei Google recht weit oben gelistet werden, die aber nichts anderes anzeigen als massenhaft mögliche „Suchbegriffe“ zu listen. Man braucht nur mal nach einem Lied suchen und sofort sind gefühlte 50% der Einträge „lyrics“-seiten, die keinen einzigen songtext bereitstellen.

    Sinnvoller wäre aber eine zentral verwaltete Blockliste ähnlich der von Dr.Evel für AdBlock+

    Schade dass das Addon nicht mit google.de kompatibel ist.

    Liebe Grüße

  12. Das Addon funktioniert nur mit Google.com, braucht ein permanentes Cookie von kobj.net welches ein Sessionkey zu Kynetx enthält.
    Näheres hier: http://www.kynetx.com/kobj/
    D.h. solange man das Cookie nicht synced ist das blocken der seiten nur lokal möglich. Die Daten werden bei Kynetx gespeichert.