Cyberduck 5.2 erschienen: Kann nun auch Dropbox ansprechen

cyberduckDas kleine Programm Cyberduck gehört seit Jahren zu meiner Ausstattung. Ein Programm, welches für macOS und Windows zu haben ist. Auf Wunsch verbindet es sich zu allerlei Servern. FTP, FTP-SSL, SFTP, WebDAV, Amazon S3 – und für viele Nutzer vielleicht auch interessant: den persönlichen Google Drive. Man kann also eine Verbindung anlegen und dann ohne den Client oder via Web Daten vom Google Drive ziehen oder auf ihn laden. Die große Neuerung in Cyberduck 5.2 kommt daher sicherlich auch willkommen, denn der Client kann nun auch eure Dropbox anzapfen.

browser-bookmarks

Einmal eingerichtet, habt ihr direkten Zugriff auf alle Dateien eurer Dropbox, ein Up- und ein Download möglich. Wahrscheinlich nur für die interessant, die aus irgendwelchen Gründen auf dem gerade genutzten Computer keinen Dropbox-Client haben. Einmal eingerichtete Verbindungen können auch als Shortcut irgendwo abgelegt werden, um den flotten Zugriff auf die Server zu gewährleisten. Zu den weiteren Neuerungen gehört auch die Unterstützung von Tabs unter macOS Sierra.

Cyberduck ist Open Source und kostenlos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kann hier im Büro die Webseite nicht aufrufen, deshalb ne kurze Frage. Klinkt sich das Teil wie ein Ordner in den Windows Explorer ein? Das wäre ja echt genial.

  2. Cyberduck ist DotNet basiert.

    Die Versuchung ist hier aber sehr groß.

  3. @chris83, dafür gibt’s laut Webiste https://mountainduck.io/, ich habe das aber selber noch nicht ausprobiert.

  4. danke für den Tipp, der Hinweis mit google drive ist natürlich als Ergänzung wenn man im Drive Client nur die selektive synchronisation aktiviert hat, perfekt. cyberduck lässt im Übrigen auch eine Synchronisation zu. Inwieweit die sich dann aber mit google drive versteht hab ich nicht ausprobiert.

  5. @michael thimm
    und das bedeutet was?

  6. @sgruendel
    läuft perfekt und mounted google drive mit laufwerksbuchstaben unter windows 10, allerdings nur 10min ohne Registrierungs key (windows and mac 35$)

  7. Für Dropbox ist das natürlich eine Alternative. Ich benötige aber ein Tool das mir meinen Dropbox Ordner auf den Stick synchron hält. MacOS

  8. Ich suche immer noch eine Möglichkeit mein QNAP NAS verschlüsselt auf google drive zu synchronisieren. Ist es damit möglich?
    Aktuell synchronisiert jede Lösung immer nur unverschlüsselt die Daten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.