Chrome soll bald weniger am Akku zerren

Erst Mitte des Monats gab es auf der Online-Plattform Reddit eine „Frage und Antwort-Runde“ zwischen der Community und den Entwicklern der Android-Version von Chrome. Dabei kamen interessante Dinge zum Vorschein, die die mobile Plattform betreffen, doch nun soll es erst einmal um Chrome auf dem Desktop gehen. Chrome wird nachgesagt, dass er sehr viel Energie benötigt –  gerade im Vergleich auf dem Mac zwischen Safari und Chrome ist hier das beschriebene Phänomen wahrzunehmen (logischerweise relevant auf Notebooks, die nicht an die Stromversorgung angeschlossen sind).

Google Chrome

Aber: Google ist das Problem bekannt und man möchte es angehen. Finde ich gut, denn ich gehöre zu den Menschen, die Chrome nutzen – und dies gerne. Ist für mich momentan der perfekte Browser. Konkrete Szenarien ist man bei Google im Chromium-Status bereits angegangen, hier hat man schon interessante Erfolge zu vermelden. Diese betreffen beispielsweise das Rendern von Tabs im Hintergrund. Dieser Aktion hat man nun eine geringere Priorität zugewiesen, was für weniger Wakeups im Idle-Modus sorgen soll.

Bislang wurde dem Laden im Hintergrund die identische Priorität zugewiesen, wie dem Laden im Vordergrund. Ebenfalls hat man anhand der Google Suchergebnisseite und einiger anderer Seiten die Performance gemessen und Änderungen vorgenommen. Verbrauchte Chrome hier bislang mehr CPU-Zeit als Safari, so sollen beide nach den Optimierungen gleichauf liegen – zumindest auf den konkreten Seiten.

Abschließend teilte man mit, dass man nicht die Absicht habe, untätig herumzusitzen.  Nutzer können erwarten, dass man daran arbeitet um diesen Bereich zu verbessern. Ganz ehrlich: Großartige Nachrichten – und die Umsetzung darf gerne flott kommen. Schließlich ist es doch wohl der Browser, den wir auf unserem Notebook meist nutzen – zumindest meistens geöffnet haben. Und wenn dieser dafür sorgt, dass mein Notebook wesentlich früher an die Steckdose muss, dann ist das sehr schade. Ich drücke den Entwicklern jedenfalls die Daumen, dass sie da ordentlich Erfolge feiern – denn da haben wir alle etwas von.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. heißt es nicht „zehren“?

  2. Nene, ich meine das zerren im Sinne von reißen 🙂

  3. wobei ich in der Beta einige Probs habe, bspw. mit stark verzögertem Aufbau.
    (Beispiel-Page: http://www.nuance.de/) hier bleibt die Page lange weiß, obwohl DL anscheinend „abgeschlossen“

  4. Bin zufällig zufällig heute von Chrome zurück auf Firefox gewechselt. Und das nach vielen Jahren und wirklich ungern. Ungern, allein schon wegen Sync. mit Android.
    Aber bei mir ist Chrome in letzter Zeit sehr instabil, extrem ressourcengierig und allgemein nicht mehr so schnell. Hoffentlich wird auch das wieder besser.

  5. Nutze auf meinem Surface Pro3 auch immer häufiger IE11, da Chrome leider deutlich mehr Akku bei gleichen Seiten zieht. Wäre schön wenn das behoben wird.

  6. Ob diese Ankündigung auch für andere Blink-Browser gilt? Also wird des direkt in der Engine verändert oder nicht?

  7. Am stärksten spürt man den Unterschied bei Flash (z. B. Videos oder Spiele) auf OS X.
    Chrome belastet dabei die CPU um einiges stärker als Safari. Das geht meistens sogar soweit, dass ich meine Frau darum bitten muss den Browser zu wechseln, damit die Lüfter des MacBooks wieder herunterdrehen und wieder Ruhe herrscht.

  8. Ich habe mich seit OSX 10.10 wieder für Safari entschieden, weil mein MacBook Akku merklich schneller leer war, da ich den ganzen Arbeitstag den Browser benötige.

    Immer mehr Programme wie vSphere oder Matrix42 gehen dahin, keine Client Software mehr zu bauen, sondern „nur noch“ Webinterfaces. Somit steigt die tägliche Nutzung des Browsers.

    Zur Zeit fahre ich mit Safari ganz gut, da noch alles kompatibel ist, dass kann sich aber schnell ändern 🙁

  9. Virty: Das Problem habe ich allerdings auch mit Mozilla Firefox, sobald Videos laufen. Das Apple Safari so ressourcenarm auf OS X läuft, mag darran liegen, weil Apple Safari besser mit OS X zusammenspielt und passend auf die Plattform entwickelt wurde, sowie der Internet Explorer für Windows.

  10. Nach dem Umstieg in die Welt von OS X (auf MacBook Pro Ende letzten Jahres) war die Batterielaufzeit anfangs für mich ziemlich enttäuschend.
    Schnell hat sich herausgestellt dass einzig und allein Chrome dafür verantwortlich war. In meiner Welt wo der Browser immer an ist reden wir von Stunden unterschied.

    Zeit dass sich da was tut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.