Chrome OS: Native App zur Verwaltung von Druck- und Scanaufträgen unterwegs

Wie 9to5Google berichtet, könnte Chrome OS mit Version 82 oder 83 eine eigene App zur Verwaltung von Druck- und Scanaufträgen bekommen. Drucken und Scannen sind schon jetzt möglich, aber so wirklich bedienerfreundlich ist das leider nicht. So mangelt es vor allem an der Möglichkeit, zu große oder fehlerhafte Druckaufträge einfach schnell abbrechen zu können, wie es unter Windows oder macOS machbar ist. Überhaupt einen Einblick in die Druck-Warteschlange zu bekommen, wäre ja mal schön. Laut 9to5Google gibt es aber in der aktuellen Version von Chrome OS zwei neue Flags, die eine eben solche Verwaltungs-App für die Zukunft andeuten.

Die sogenannte Print-Management-App befinde sich aber noch in einer frühen Phase,  weshalb wir nicht vor Chrome OS 82 oder 83 damit rechnen sollen, so 9to5Google weiter. Es handelt sich hierbei um eine webbasierte System-Webanwendung (SWA), die sich über „Einstellungen“ starten lassen soll. Darin findet ihr dann unter anderem eine Auflistung der bisherigen Druckaufträge, inklusive der jeweiligen Auftragsnamen, die Startzeit, ob der Druck erfolgreich oder fehlerhaft war und an welchen Drucker der Auftrag übermittelt wurde. Zudem soll in der App zukünftig dann auch das Scannen von Dokumenten und Bildern initiiert werden können. Ein wenig Zeit kann sich Google mit der Entwicklung der App auch noch lassen, Cloud Print wird bekanntlich erst zum 1. Januar 2021 eingestellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hatte letztens ein Chromebook, ging zurück. Fand das System noch grauenhaft.

    • Ok, warum? Nutze Privat zu 99% ein Chromebook. Schnell, einfach und leise. Welche Anwendungen oder Szenarien gibt es, die du damit nicht abdecken kannst?

      • Nutze sicher auch die meiste Zeit nur den Chrome Browser, aber der schnelle Zugriff auf meine Handvoll Standardapps war nicht gegeben. Iwie habe ich die Leichtigkeit vom Stock Android vermisst und mich auch mit vielen Einstellungen nur abgequält.
        Leise im Gegensatz zu Windows ja.

        • Ok ja dann macht es keinen Spaß. Und ja richtig die Anpassung der Apps ist leider oftmals nicht prickelnd.

      • Bei mir ging vor einiger Zeit ein HP Chromebook x 360 14-da0001ng nach wenigen Tagen wieder zurück. Der Grund war, dass das Gerät alles andere als leise war. Eine Lüftersteuerung gibt es unter Chrome OS wohl nicht, sondern nur „an“ und „aus“. Alle paar Minuten hörte es sich an, als würde das Gerät gleich abheben ;b

        Eine preislich vergleichbare Alternative fehlt ja leider auf dem deutschen Markt. Ich hatte es bei einem Amazon Deal für 499€ erworben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.