Bericht: Googles Android-TV-Richtlinien verbieten Herstellern die Unterstützung von Fire TV OS

Wie man bei Protocol.com durch mehrere mit der Thematik vertraute Personen erfahren haben will, sorgen vor allem die Richtlinien innerhalb des sogenannten Android Compatibility Commitment von Google dafür, dass Amazon seinen Fire TV einfach nur sehr schleppend bei Herstellern von Smart TVs und Set-Top-Boxen an den Mann bekommt. Die Hersteller unterschreiben demnach bei Google dafür, dass sie Android TV und Android nur dann nutzen und unterstützen dürfen, wenn sie definitiv keinerlei andere auf Android basierende Systeme (wie vor allem Amazons Fire TV OS) verwenden. Somit ist die gleichzeitige Unterstützung schon einmal von Vornherein ausgeschlossen. Sollte sich ein Unternehmen dazu entschließen, gegen eine der Richtlinien zu verstoßen, könnte Google umgehend dessen Zugang zum Google Play Store und anderen Google-Apps für sämtliche Geräte des Herstellers unterbinden.

Dass sich Google und Amazon gegenseitig als sehr große Konkurrenz betrachten, ließ sich in den vergangenen Jahren leider schon recht häufig beobachten – in den Allerwertesten gekniffen waren am Ende immer wieder die Käufer der einzelnen Geräte. Da Google immer noch den Großteil aller Smart-TV-Hersteller als Partner innehat, dürfte es Amazon auch in Zukunft keineswegs leichter fallen, seinen Fire TV trotz dessen wettbewerbsfähiger Hard- und Software bei den Unternehmen unterzukriegen. Das schränkt nicht nur die Hersteller gehörig ein, auch wir Kunden haben diesbezüglich keine andere Wahl – außer natürlich den Boykott. In der EU hatte Google bereits wegen seiner Richtlinien bezüglich der Nutzung von Android als Betriebssystem eine satte Klatsche kassieren müssen. Mich würde es keineswegs wundern, wenn Google aufgrund der nun aufflammenden Vorwürfe erneut ins Ziel der EU-Ermittler geraten würde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Angesichts des Tempos der Weiterentwicklung und gleichzeitig der oft lahmen Hardware, was den „smarten“ Teil der Smart-TVs betrifft, halte ich die Verwendung eines separaten FireTV-Geräts für sinnvoller. Vor allem, wenn man eine Lebensdauer eines TV-Gerätes von mehr als 4-5 Jahren annimmt.

    • Na ja den Fire TV Stick der 2 Generation gibt es nun auch schon seit 3,5 Jahren und für 90% der Leute reicht er selbst heut immer noch locker. Aber ja es ist wirklich leichter einen Stick für 30€ zu kaufen als einen neuen Fernseher.

    • Würd grundsetzlich lieber ein TV haben der kein sinnlosen Elektgroschrott enthält der eh keine 4 Jahre mitmacht bis es nicht mehr unterstützt wird. Lieber alles über angehschlossene PC/Zuspieler ECHT smart machen denn ha sind die Updates etliche Jahre länger…

      Aber ich seh jetzt schon die Behörden mit den nächsten Zahlungsstraffaufrorderungen gegenüber Google… Don´t be eveil, ach waren das noch Zeiten…. jetzt ist Google eine größere Dreckssau als Apple, das hätte man früher nie für möglich gehalten…

  2. Das schreit ja gerade nach der nächsten saftigen Strafe von der EU….

    • Wollen wir es Hoffen, alle AMI Firmen gehören mit den Höchstsetzen bestraft, schaffen diese doch Milliarden an Steuern aus der EU. Ist nur Fair soviel wie möglich davon wieder zu bekommen, sei es durch Strafen… KEIN ERBARMEN mit diesen ABZOCKERN

  3. Wenn wir Mal ehrlich sind… Keiner benutzt ein FireTV Gerät weil es so toll ist.

    Es ist einfach konkurrenzlos günstig für die gebotene Leistung, vermutlich subventioniert oder zumindest zum Selbstkostenpreis verkauft.

    Würde es Geräte mit Netflix, Spotify, Prime, Sky etc. für den gleichen Preis und ohne das nervige Amazon Branding gehen würden die Leute da zuschlagen.

    • Wüsste nicht wieso man das sollte. Android TV gibt es ja auch schon seit Jahren und trotzdem rennt da niemand die Bude ein.

    • Einzig auf dem Shield läuft Prime Video nativ. Also bei allen anderen AndroidTV (Mi etc) kann man frickeln.
      Nix im Playstore .
      und hör bloss auf Sky anzusprechen
      Ehrlich

      • Falsch, mein Mi TV und mein Philips TV haben Prime Video über den PlayStore.
        Dass der Philips TV eine furchtbare Performance hat, was die Nutzung der SmartTV Funktionen fast unmöglich macht, lass ich jetzt mal außen vor. Sky ist dagegen tatsächlich so ne Sache – aber Chromecast ist in jedem AndroidTV integriert – also lässt sich auch SkyTicket zumindest darüber nutzen.

    • Das Zeug kostet vermutlich keine 10$ in der Produktion

  4. Heisenberg says:

    Und wie immer ffff Google, aber zum Glück läuft Dank Smart YouTube TV apk der Video Dienst von diesen Drecksladen werbefrei auf Fire TV (Stick)! xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.