Amazon verkauft wieder Apple TV und Google Chromecast

Einigen sich die Großen? Vor zwei Jahren verschwand der Apple TV von Amazons Handelsseiten und auch der Google Chromecast wird dort vermisst. Auf der anderen Seite fehlte auch die Amazon-Prime-Video-App bis vor kurzem auf dem Apple TV und wie wir alle mitbekommen haben, soll YouTube von den Fire TVs verschwinden. Verzwickte Situation, bei der die Kunden auch verlieren.

Kommt es nun zur Annäherung? Vielleicht. cnet berichtet, dass in den USA Amazon wieder damit beginnen wird, Apple TV und Chromecast-Lösungen zu verkaufen. Ob es das Google einfacher machen wird, YouTube auf dem Fire TV zu erlauben – auch über den 1.1.2018 hinaus?

Möglich ist alles.

Apple TV und Amazon Prime Video: 5.1-Audio wird per Update nachgeliefert

Amazon Prime Video: App für Apple TV ist da & iPhone-X-Anpassung

Fire TV ohne YouTube: Es gibt keinen Gewinner

Kein YouTube mehr für Fire TV und Echo Show!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Das ist alles wie ein großer Kindergarten 😀

  2. „…Verzwickte Situation, bei der die Kunden auch verlieren…“

    Nee, die Kunden gewinnen, wenn die großen Player sich streiten, sie verlieren, wenn diese zusammenarbeiten (würden)…

  3. @fbjoern: „…Das ist alles wie ein großer Kindergarten…“

    Nee, das ist Marktwirtschaft, Konkurrenz belebt das Geschäft und verbessert die Produkte. Sonst hätte der Trabi 1989 gesiegt…

  4. ich will google filme qufdm firetv. erst dann bin ich zufrieden

  5. „Verzwickte Situation, bei der die Kunden auch verlieren.“

    *Nur

  6. Endlich wachen sie auf bei Amazon. Man ist wohl doch ein wenig auf andere angewiesen… Bald kommt bestimmt die mega Meldung, mit der sich Amazon brüstet „Amazon Prime Video – jetzt auch mit Chromecast-Support.“

  7. Für mich hat Amazon inzwischen verkackt.. ein FireTV kommt mir jetzt nicht mehr ins Haus, dazu ist mir die Situation zu unsicher geworden und mit 2 Sticks oder Notlösungen will ich mich nicht abgeben.

  8. Markus Maier says:

    @fbjoern: Bitte höre auf, die Kindergartenkinder zu beleidigen. Ja, die zoffen sich gelegentlich, aber nach ein paar Minuten ist auch meistens wieder gut 😉

  9. Sean Köllewood (Support) says:

    Amazon soll einfach Twitch mit einem Video Upload Portal und YT Konkurrenten ins Rennen schicken. Amazon sind die einzigen die YT Druck machen könnten (neben FB)

  10. Richtig lächerliches Verhalten von Amazon. Als Händlerportal die Konkurrenzprodukte zu blocken, wäre ja als ob Google die Suchergebnisse zu Amazon komplett aus dem Index nehmen würde. Bin echt sehr enttäuscht von Amazon, habe seitdem Prime gekündigt und bestelle da erstmal nicht mehr …

  11. Man bedenke es ist ein Milliarden Kindergarten^^

  12. Amazon und Google sollten das Hardware- und Software-Geschäft strikt voneinander trennen.

    Wenn ich einen Dienst (Amazon Video, Youtube, etc.) anbiete, sollte der möglichst auf vielen Plattformen laufen und nicht nur auf der eigenen. Das sollte schon aus eigenem Interesse für die Verbreitung der eigenen Dienste so sein.

    Ob man dann im eigenen Hardware-Shop Konkurrenzangebote anbieten sollte sei mal dahingestellt. Google verkauft ja auch nicht den AFTV, wobei Amazons Shop ja eine komplett andere Größenordnung als der von Google ist (und auch ein andere Ziel hat).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.