Calendars: Kalender-App für iOS mit neuen Funktionen

Seit dem Übergang von Fantastical zu einem für mich nicht nachvollziehbaren Abo-Modell, bin auch auf Calendars umgestiegen. Eben jene Kalender- und Aufgaben-App für iOS hat nun neue Funktionen bekommen, die ich hier einmal erwähnen möchte. Auf der anderen Seite möchte ich einen flotten Tipp für Interessierte an der App da lassen. Es gibt nämlich zwei Versionen. Eine Version (Calendars) ist kostenlos mit In-App-Kauf, die andere (Calendars 5) kostet einmalig. Ich hatte seinerzeit zum Einmalkauf gegriffen. Aufgrund der Einschränkungen von Apples Familiengruppen sind alle In-App-Käufe, die in der kostenlosen Version getätigt werden, nicht über das Family Sharing verfügbar. Man muss die Pro-App kaufen, damit andere Familienmitglieder auch die Vorteile haben.

Nun aber zu den Neuerungen; diese sind vor allem für die Leute nützlich, die derzeit viel mit Videokonferenzen zu tun haben – aber auch das Erstellen von neuen Ereignissen wurde übersichtlicher gestaltet.

Zoom, Hangouts und GoToMeeting-Integration. Generieren Sie Anrufverknüpfungen während der Erstellung eines Ereignisses. Alle Teilnehmer können direkt aus den Kalendern heraus an Anrufen teilnehmen.

Verfügbarkeit von Mitarbeitern. Fügen Sie die Terminpläne anderer Personen zu Ihrem Kalender hinzu, damit Sie leichter die beste Zeit für ein Meeting finden können. Diese Funktion funktioniert für G-Suite-Konten. Sie ist als Teil des Premium-Plans in Kalendern und für alle Benutzer von Calendars 5 verfügbar.

Neu gestalteter Dialog zur Erstellung von Ereignissen. Das Hinzufügen neuer Ereignisse ist jetzt schneller und intuitiver. Es gibt zahlreiche Design-Optimierungen, die ein müheloses Kalendererlebnis ermöglichen.

Benachrichtigungen über die neuen Einladungen. Erhalten Sie Push-Benachrichtigungen mit Ereignisdetails und akzeptieren oder lehnen Sie Einladungen direkt von Ihrem Sperrbildschirm aus ab.

Ursprünglich hatte man die  Integration von Telefonkonferenzen als Premium-Feature konzipiert. Aber unter den gegebenen Umständen ist sie jetzt sowohl in den Calendars als auch in den Calendars 5 kostenlos verfügbar. Diejenigen, die diese Funktion mindestens einmal nutzen, werden sie für immer kostenlos behalten, auch nach dem Ende der Quarantäne.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Moien Caschy

    Ich bin sehr zufrieden mit der App.

    Ich wollte jetzt mal spark probieren wegen meinen business emails. Jedoch lese ich da immer wieder dass es abzuraten ist wegen dem Datenschutz.

    Was sagst du dazu.
    Soll man die Finger davon lassen ?

    Vielen dank

  2. Wie seht ihr den Google Kalender in dem Zusammenhang?

    Was kann Calenders 5 besser?

  3. Persönliche Daten an Readdle? Never ever!

  4. Tipp:
    Den PDF Converter von Readdle gibt es heute kostenlos, wobei PDFs auch in iOS über die integrierte Druckfunktion und das Auseinanderziehen von zwei Fingern erstellt werden können 😉

  5. Also ich setze seit geraumer Zeit Calendar 366 ein und finde diesen um einiges besser. An Calendars 5 nervt mich, dass alles Wichtige oben (Ansichten, Einstellungen, Hinzufügen) angeordnet ist.

  6. Fantastical war auch meine erste Wahl unter MacOS. Doch jetzt suche ich nach einer Alternative. Habt ihr Ideen für MacOS?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.