Bundesnetzagentur ordnet erneut Preisansagen zur Eindämmung von Ping-Anrufen an


Vielleicht seid Ihr schon einmal Opfer eines sogenannten Ping-Anrufs geworden. Ein kurzer Anruf, oftmals bemerkt man nicht einmal, dass das Handy geklingelt hat. Ruft man dann die Nummer zurück, um zu erfahren, wer denn da was wollte, tappt man unter Umständen schon in die Kostenfalle, denn Anrufe ins Ausland sind auch heute oftmals noch teuer.

Die Bundesnetzagentur hat nun angeordnet, dass im Mobilfunk erneut Preisansagen vorgeschaltet werden müssen. Das betrifft Anrufe in 56 Länder. Diese Ansage muss für den Anrufer kostenlos sein. Er erfährt dann quasi, dass der folgende Anruf teuer sein kann und kann den Anruf entsprechend noch abbrechen.

Ziel dieser Rückrufe ist es, den Kunden so lange wie möglich in der Leitung zu halten, denn die Angerufenen erhalten einen Teil der Gebühren.

„Wir schützen Mobilfunkkunden vor den Folgen telefonischer Belästigung und schieben den Ping Anrufen einen Riegel vor“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Die Beschwerdeentwicklung 2018 hat gezeigt, dass die Preisansagepflicht ein effektives Mittel ist, Pingwellen einzudämmen“, sagt Homann. „Preistransparenz schützt Verbraucher am besten vor unbedachten Rückrufen. Rufen die getäuschten Verbraucher zurück, können sie das Gespräch abbrechen, ohne dass Kosten entstehen.“

Bis spätestens 1. März muss die Preisansage umgesetzt werden. Zum 31. Dezember 2018 lief die Anordnung zur Preisansage aus, allein im Januar 2019 erhielt die Bundesnetzagentur etwa 14.000 Beschwerden zu Ping-Anrufen. Die Folge sind mehrere Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote, die in den letzten Wochen ausgesprochen wurden.

Wie so oft gilt: Genau hinschauen! Wenn man keinen Anruf aus dem Ausland erwartet, sollte man auch nicht einfach zurückrufen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Peter Brülls says:

    Wieso ruft man überhaupt zurück, wenn man die Nummer nicht kennt? Ist ja nicht so, dass man Mobilnummer keine SMS schickten könnte, mit Grund des Anrufs.

    Und wer dann nicht auf den AB spricht, der hatte offensichtlich nichts wichtiges zu sagen.

    • Nicht jedes Kind und jede Großmutter kennt sich mit Ländercodes aus, pflegt ein für ihren Telefonverkehr abschließendes Kontaktbuch oder vergleicht Nummernlisten.

      Solche Maschen zielen in der Regel nicht auf uns, sondern auf sehr unerfahrene Nutzer.

      • Ich stimme dir prinzipiell zu aber die Ländercodes sollten kein Problem mehr darstellen, da in der Regel moderne Endgeräte neben der Nummer auch das Herkunftsland des Anrufes anzeigen.

        • Sascha Ostermaier says:

          Du überschätzt die Kompetenzen vieler Leute. Die Masse weiß sowas eben nicht, sonst hätten Ping-Anrufe ja auch keinen Erfolg. Ist wie mit Phishing oder stinknormalen Spam-Mails. Irgendwer fällt immer drauf rein.

        • Es gibt nach wie vor sehr viele Menschen, die mit Ländercodes nicht klarkommen. Ich sitze mit meinen Kollegen in einer Firma, deren Telefon-Nummern-Block mit 4940X beginnt (das X lasse ich mal weg, die Vorwahl tut nichts zur Sache). Wir erhalten ANDAUERND (an manchen Tagen mehr als 10 Mal) Anrufe von Menschen, die Firmen in Hamburg anrufen wollen. „Ist da Hapag Lloyd?“, „Nein“ – was passiert dort?

          Firmen geben auf ihren Webseiten oder in Broschüren ihre Telefonnummer dann als +49 (40) [rest der Nummer] an. Die Leute raffen nicht dass „+49“ die Ländervorwahl von Deutschland ist und lassen das „+“ einfach weg.
          Sprich: Sie wählen 4940 – und dann fehlt nur noch eine Ziffer um in unserem Nummernblock zu laden – sprich: 10% Chance. Wird dann innerhalb unseres Nummernblocks eine ungültige Nebenstelle angerufen, dann klingeln einfach alle Telefone. Auf den Displays steht dann „[Nummer] ruft Unbekannt an“ – Unbekannt, weil die Nebenstelle falsch ist. Wenn dann die Nummer die Vorwahl unseres Ortes hat, dann wissen wir schon: „Super! Da will jemand nach Hamburg!“

          Und daher: wenn das gelingt – klappen Ping-Anrufe bestimmt.

      • Nein, es geht doch eher um die Frage, warum man Menschen zurückruft, die man nicht kennt um den Grund ihres Anrufes zu erfahren. Das finde ich irgendwie bizarr.

    • Wieso sollte man nicht zurück rufen? Wir sind ja keine Höhlenmenschen mehr, die sich bei Kontaktaufnahme aufs Maul hauen. Auf SMS wird nicht reagiert oder nur mit SMS reagiert, AB wird nicht abgehört, 5 mal hintereinander anrufen als nervig empfunden. Das höflichste und entspannteste für alle ist einfach zurück zu rufen.

      • Ich bin an Kontaktaufnahme mit fremden Menschen am Telefon nicht interessiert. Das geht mir jegliche Höflichkeit flöten.

        • Merk schon, IT-Branche wa? Schade.

          • Alles klar, wir merken den Hartz-IV-Unterton in Deinem Kommentar. Schade für Dich. Aber Dein schwerreicher Königsonkel mit dem 25 Millionen-Erbe aus afrikanischen Lande ist sicher stolz auf Dich, wenn Du die anderen Könige alle zurückrufst

            • Nah dran ist auch vorbei. Ich steh nur leider nicht auf diese entmenschlichte Kommunikation. Und das geht noch einen Schritt weiter, als nur über Text zu kommunizieren. Eine Lösung wäre unbekannte Nummern direkt auf den AB zu schicken und dort eine klare Ansage zu machen, dass man nur per Email/SMS/Chat kommuniziert. Auch eine automatische SMS wäre möglich.

              Wird aber leider nicht so praktiziert. Und so wird die scheinbare Emotionslosigkeit der textuellen Medien auf echte Menschen übertragen und in eine Respektlosigkeit umgewandelt. Leider wird dies auch in vielen Fällen so gelebt, weil die eigene Telefonnummer rausgegeben wird (an Bekannte, Ärzte, etc.) ohne die andere zu notieren und/oder die Menschen darauf hinzuweisen, dass man eh nie ran geht. Das geht dann weiter, dass man natürlich nicht auf SMS oder ähnliches antwortet, wenn man keinen Sinn darin sieht, weil man die Person nicht kennt, das Anliegen nicht versteht oder gerade keine Zeit hat. Auch hier wird das Gegenüber wie ein Text im Internet entmenschlicht.

              Das Ganze geschieht unter dem Vorwand, dass der andere ja ein Spam-Anruf sei. Sicher mag es ein paar Personen geben, die jeden Tag mit so etwas konfrontiert werden, für die allermeisten beschränkt sich das aber auf ein paar Mal im Jahr.

              Ich persönlich finde es einfach schade, dass Menschen so unhöflich und respektlos miteinander umgehen und dass sich die Menschheit gerade aufgrund der Textkommunikation weiter in diese Richtung entwickelt. Es ist leider viel nur noch ich, ich, ich.

    • Absolut korrekt!
      Ich rufe nie zurück! Anrufe von mir unbekannten Nr. nehme ich nie an! Wird die Mailbox nicht genutzt, war’s nicht wichtig! Ruft die selbe Nr. nochmal an und hinterlässt weiterhin keine Nachricht, wird geblockt! Unterdrückte Nr./ Anonyme Anrufe werden grundsätzlich geblockt! Funktioniert wunderbar, noch hat sich niemand beschwert. Ganz im Gegenteil, die meisten fragen nach wie ich alles eingerichtet habe! Telefonie ist sowieso zunehmend nebensächlich…

      • Zustimmung! Ich möchte gerne über Mail oder Messenger kontaktiert werden. Das Gequatsche hält nur auf.

        • Mach ich genau so. Wer mich kennt, weiß, das ich auf unterdrückte Nummern und unbekannte Nummern nicht reagiere und sprechen auf den AB. Wer das nicht tut, hat eben Pech gehabt. Das ist dann aber nicht mehr mein Problem.

    • Der Ping Anruf dient dazu um zu schauen ob die Nummer aktiv ist, nach 20 anrufen werden die Meisten zurück rufen, egal wie man zu sowas steht.

      • Nein, nicht wenn es eine unbekannte Nummer ist.
        Spätestens nach dem fünften Ping, ist die Nummer nämlich geblockt.

        • Wie blockiere ich eine unbekannte Nummer? Da ich sehr unerfahren bin in Sachen Smartphone, wenn ich eine unbekannte Nummer blockiere blockiere ich dann auch einen andere unbekannte Nummer oder nur diese unbekannte Nummer. Mir geht es speziell um einen unbekannte Nummer.

          • Wenn es dir um übermittelte, aber dir unbekannte Rufnummern geht, kannst du die normalerweise direkt aus der Anrufliste blockieren.
            Geht es dir darum, anonyme Anrufer zu blockieren, geht das nur bei einigen (?) Android-Geräten, da müsstest du in den Anrufeinstellungen nachsehen. Bei den iPhones geht das gar nicht. Da gibt es den Umweg, alle Anrufer zu blockieren, aber die im Adressbuch zu erlauben. Das hat aber den Nebeneffekt, dass tatsächlich alle nicht in deinem Adressbuch gespeicherten Rufnummern blockiert werden (also zum Beispiel auch Polizei/Krankenhäuser etc., die man ja sicher nicht alle im Telefonbuch hat).

  2. Okay, also Ende 2018 lief das aus, alle haben geschlafen, jetzt fällt es wieder auf und muss ab 1.3. umgesetzt sein… Also zwei Monate konnte wieder ordentlich Geld gemacht werden.

    • Sascha Ostermaier says:

      Konnte nicht: „Die Folge sind mehrere Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote, die in den letzten Wochen ausgesprochen wurden.“

  3. Was ist eigentlich mit den Unmengen an Spam E-Mails, die täglich über deutsche Server verschickt werden? Dagegen macht die Politik auch nicht viel. Was da für Leute betrogen werden ist wahrscheinlich deutlich mehr als diese Ping Anrufe. Nachdem ich fast ein Jahr damit zu kämpfen hatte, ist aktuell meine Frau dran. Amazon möchte mal wieder Kundendaten abgleichen, die E-Mails sind sehr gut gemacht und für Laien kaum von echten zu unterscheiden.

    • Ist doch wie überall. Spam ist so alltäglich, dass jede Nachricht darüber 20% Leserrückgang hat. Belästigende Telefonanrufe, die 2 Mal im Jahr passieren, haben das Zeug zum Skandal. Deswegen gibt es auch wegen 2 Toten pro Jahr wegen Terroranschlägen einen Riesenaufwand, während sich keiner um die 6000 Toten im Straßenverkehr oder die 20.000 Toten durch MRSA kümmert.

    • Ich bin mir sicher, dass so ziemlich jeder, der im IT-Bereich arbeitet, an deiner Lösung, wie man Spam verhindern kann, interessiert ist. Du könntest damit sicher auch sehr gutes Geld verdienen.

  4. Stefan Schluppeck says:

    Mich wundert warum die Telefongesellschaften nicht mehr machen gegen die Ping-Anrufe. Wir haben in der Firma aufeinander folgende Mobil-Nummern und bei den Ping-Anrufen klingelt erst meines dann das des Kollegen.
    Wir sind doch auch in der Lage DDoS-Angriffe zu erkennen, aber es scheint unmöglich zu sein zu erkennen das aus dem Ausland ein Haufen an Nummern nacheinander und/oder parallel angerufen werden?

    Wer genau verdient nochmal an den Ping-Anrufen

Schreibe einen Kommentar zu Legomio Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.