Apple startet mit zwei neuen Spots

Die WWDC von Apple beginnt dieses Jahr am 2. Juni. Für mich ein Tag, an dem ich genau hinschaue. Während ich bei Desktopsystemen finde, dass OS X Windows in nichts nachsteht, so sieht das im direkten Vergleich der mobilen Systeme etwas anders aus. Android in Verbindung mit den Google-Diensten ist bereits jetzt das aus meiner Sicht modernste System (rein aus Nutzer- nicht aus Entwicklersicht gesehen), sodass ich hoffe, dass einiges bei iOS 8 passiert.

http://www.youtube.com/watch?v=FbXYqHke9n8

Ein paar Tage vor dem Start der WWDC schmeißt Apple noch einmal zwei Werbespots auf den Markt, die wieder zeigen sollen, was man mit einem iPad Air so alles machen kann – nämlich mehr, als es auf der Couch beim Surfen zu nutzen. Chérie King (schreibt Reisebücher)  und Esa-Pekka Salonen (Komponist) zeigen was man so damit machen kann. Find ich immer erstaunlich, ich selber nutze das Gerät eigentlich nur zum Konsum – vielleicht auch, weil mir die Zeit fehlt, damit produktiv arbeiten zu wollen – ein Notebook ist halt für viele Sachen bequemer.

https://www.youtube.com/watch?v=_4msNKgRQDc

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. „Android in Verbindung mit den Google-Diensten ist bereits jetzt das aus meiner Sicht modernste System …“. Das sehe ich auch so. Leider kann meine Nexus 5 Kamera nicht mit der des iPhone 5s mithalten. Ich würde hier gerne aufrüsten. Gibt es ein aktuelles Android Handy welches hier Kameratechnisch auf Augenhöhe mit dem iPhone 5s liegt?

  2. Absolut utopisch das Video der Chérie King. Niemand auf der Welt macht Fotos mit dem Tablet und niemand schreibt Bücher auf einem Tablet und tippt dabei mit einem Finger…. Was für ein Schwachsinn.

  3. @Dominik
    100% agree

    @Rene
    Im HDR+ Modus empfinde ich die N5 Kamera sogar überlegen. Zumindest von der Bildqualität, sicher nicht mehr von der Verschlusszeit her.

  4. @Dominik: LOL. Du reist nicht viel, oder? In Prag hab ich mal eine Gruppe von Chinesen gesehen, da waren drei bis vier Leute mit einem iPad dabei und haben Fotos gemacht. Warum auch nicht?

  5. Leute, da muss ich euch widersprechen. War grad in down under, und mein Eindruck war, dass die gefühlte Hälfte der Touris – vor allem aus Asien – ihre Fotos per iPad gemacht haben. Vorher hätte ich das auch nicht geglaubt.

  6. Hoppla, Roman, da haben wir fast gleichzeitig gepostet. Mein Widerspruch gilt natürlich nicht dir … 😉

  7. Man muss nicht weit reisen, selbst in diversen Parks in Deutschland habe ich Menschen mit Tablets gesehen, die damit Fotos gemacht hatten. Sieht – finde ich – komisch ist, so einen Brocken in der Hand zu haben, aber nun gut, wie jeder mag.

  8. @ Roman und Reinhard,
    Das zeigt doch nur,dass die Leute sich entweder nicht mit ihrer Technik auskennen, immerhin sind Smartphone Kameras im Normalfall einer Tablet Kamera weit überlegen oder die Bildqualität interessiert die Tabletfotografen nicht. Ich mach meine Fotos mit dem Handy und kopiere sie dann offline auf das Tablet.

    • @totosati, da magst du recht haben. Aber die Realität zeigt eben, dass es vielen Knipsern gar nicht um objektiv beste Qualität geht. Die wollen mit dem Gerät, das sie dabei haben, schnell zum Spaß Fotos schießen und die dann wahrscheinlich auch gleich in ihren sozialen Netzen posten. Klar geht das mit jedem Smartphone eher besser. Aber manche nehmen eben lieber ein Tablet, weil sie es dabei haben, und stören sich auch nicht daran, dass es doof aussieht. Jeder wie er mag. Ist doch das Schöne an der Angebotsvielfalt.

      PS: Ich bin eigentlich nur an dem Satz „Niemand auf der Welt macht Fotos mit dem Tablet …“ hängen geblieben und wollte das schnell mal klarstellen.

  9. ich finde eher den clip als solches blustigend. ic hab schon teilweise in landeshauptstädten in deutschland kein netz aber uschi is connected in marroko. und die oll wirkt eh etwas debil. läuft durch die gegend ohne klotten und guckt teilweise wie rainman beim streichhölzer zählen. warum ist es so schwer für apple normale menschen in normalen situationen zu zeigen. finde den clip ähnlich wie ihre produkte. unnatürlich, entfremdet und hochstilisiert.
    (der autor beschreibt nur seine gedanken und ist gegendüber der marke apple neutral. der autor hat sowohl android als auch apple produkte in benutzung)

  10. besucherpete says:

    Normale Menschen in normalen Situationen haben normalerweise ihr Tablet nicht dabei, denn der normale Mensch nutzt es überwiegend in den eigenen vier Wänden oder innnerhalb von Wänden Dritter, aber eher selten auf dem Weg von A nach B. 🙂

    Und wohl die meisten nutzen so ein Tablet wohl nur zum konsumieren und nicht produktiv – aber mal ehrlich, das ist doch im Grunde mit dem PC oder Laptop zu Hause auch nicht anders. Das eine wie auch das andere sind für die wenigsten wirklich „Arbeitsgeräte“.

  11. Ich reise sehr viel und hatte auf meinem iPad in z.B. Marokko auch meistens mobiles Datennetz. Zumindest sagte das mein MiFi mit Telecom Morocco Karte in der Tasche. 😉

    Dennoch lasse ich es meistens in der Unterkunft. Smartphone und Kamera reichen mir an Technik unterwegs. Der zweite Clip ist ganz schön. Zum Schreiben habe ich das iPad auch schon verwendet, meistens im Zug wenn kein Laptop dabei war aber man gerade eine Idee hatte.

    Für kurze Arbeiten klappt das auch ganz gut, aber nach 1-2h wird das zu anstrengend… da ist eine klassische Tastatur komfortabler.

  12. oh man sind diese Spots SCHLECHT; vor allem der erste mit Chérie King (Reiseführer). Ich will sehen wie sie einen längeren Text auf dem Screen tippt 🙂
    @Roman Warum nicht mit dem Tablet/iPad Fotos machen? Na ganz einfach, weil die Qualität schlechter ist als bei Smartphones und nahezu jeder kleinen DigiCam! Und weil es schei**e aussieht,…aber sollen die das ruhig machen 😉

  13. Schon interessant, wie hier nur wenige in meiner Wirklichkeit zu leben scheinen. Ich reise ziemlich viel und weit und sehe stets unzählige Menschen – egal welcher Herkunft – die ihr Tablet (wirklich sehr viele iPads) zum Fotografieren nutzen. Denen ist doch auch egal, ob man jetzt das letzte Quäntchen Qualität im Bild hat oder nicht. Man hat das Tablet dabei als Reiseführer liest ständig und macht dann eben auch mal Bilder. Verstehen muss man das nicht und auch nicht ihre Welt, aber man sollte langsam diese Menschen als Teil der eigenen Welt anerkennen. Nur weil hier einige noch immer nicht den Nutzen in Tablets gefunden haben, heißt das nicht, dass das eigene Verhalten repräsentativ für die anderen paar Milliarden ist. Ich bin Fotograf und bearbeitet monatliche mehrere tausend Bilder und ohne iPad im Zusammenspiel mit Actions App und Lightroom for iPad würde ich deutlich länger vorm Computer sitzen. Ich habe das mal gestoppt und das Gerät beschleunigt meinen Workflow um den Faktor 3. Im besten Fall 4. Mein Nutzungsverhalten: Inhalte aufnehmen 30 %, Inhalte schaffen 70 %.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.