Apple Produktneuheiten: Das sind die Preise und Verfügbarkeiten in Deutschland


Apple hat heute zur iPhone-Vorstellung geladen, aber natürlich gab es nicht nur neue Smartphones zu sehen. Auch Apple Arcade und Apple TV+ wurden konkretisiert, es gibt ein neues iPad und auch eine neue Apple Watch. Wie das bei so internationalen Vorstellungen ist, gibt es nicht immer sofort die Preise für alle Produkte in den jeweiligen Ländern. Jene für Deutschland habe ich euch unten noch einmal zusammengefasst.

Apple Arcade
4,99 Euro im Monat für Familie, ab 19. September verfügbar

Apple TV+
4,99 Euro pro Monat, ab 1. November verfügbar, ein Jahr kostenlos beim Kauf von iPhone, iPad, Mac

Apple iPad 10,2″

10,2? iPad Wi-Fi 32GB: 379 Euro
10,2? iPad Wi-Fi 128GB: 479 Euro

10,2? iPad Wi-Fi + Cellular 32GB: 519 Euro
10,2? iPad Wi-Fi + Cellular 128GB: 619 Euro

Bestellung ab heute, 10.09. mit Verfügbarkeit in Deutschland ab Montag, 30.09.

Apple Watch
Apple Watch Series 5:
Apple Watch Series 5 GPS, 40mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband: 449 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS, 44mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband: 479 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband: 549 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Aluminiumgehäuse, Space Grau, mit Sportarmband: 579 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Sportarmband: 749 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Sportarmband: 799 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Milanaise Armband: 799 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Milanaise Armband: 849 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Titangehäuse, Space Schwarz, mit Sport Loop, Grau: 849 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Titangehäuse, Space Schwarz, mit Sport Loop, Grau: 899 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Keramikgehäuse, Weiß, mit Sport Loop, Alaska Blau: 1.399 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Keramikgehäuse, Weiß, mit Sport Loop, Alaska Blau: 1.449 Euro inkl. MwSt.

Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Hermès Single Tour Swift-Lederarmband, Noir: 1.349 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Hermès Single Tour Swift-Lederarmband, Noir: 1.399 Euro inkl. MwSt.
Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 40mm Edelstahlgehäuse, Space Schwarz, mit Hermès Double Tour Swift-Lederarmband, Noir: 1.499 Euro inkl. MwSt.

Alle Modelle können ab heute bestellt werden und sind ab dem 20. September verfügbar.

iPhone 11
iPhone 11
iPhone 11 64GB: 799 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 128GB: 849 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 256GB: 969 Euro inkl. MwSt.

iPhone 11 Pro
iPhone 11 Pro 64GB: 1.149 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro 256GB: 1.319 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro 512GB: 1.549 Euro inkl. MwSt.

iPhone 11 Pro Max
iPhone 11 Pro Max 64GB: 1.249 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max 256GB: 1.419 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max 512GB: 1.649 Euro inkl. MwSt.

Ab Freitag, dem 13.September können die neuen Modelle vorbestellt werden, verfügbar sind sie dann ab dem 20. September.

Und hier noch die Preise für Zubehör und Preisanpassungen:

iPhone Zubehör

iPhone 11 Clear Case: 45 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Silikon Case: 45 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Silikon Case: 45 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Leder Folio: 149 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Leder Case: 55 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Clear Case: 45 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max Silikon Case: 45 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max Leder Folio: 149 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max Leder Case: 55 Euro inkl. MwSt.
iPhone 11 Pro Max Clear Case: 45 Euro inkl. MwSt.

iPad Zubehör

iPad Smart Cover in Polyurethan: 45 Euro inkl. MwSt
Smart Keyboard für iPad: 179 Euro inkl. MwSt.
Apple Pencil (1. Generation): 99 Euro inkl. MwSt.

Apple Care

AppleCare+ für Apple Watch Series 4 & Apple Watch Series 5: 99 Euro inkl. MwSt.
Apple Care+ für Apple Watch Series 4 Hermès & Apple Watch Series 5 Hermès: 199 Euro inkl. MwSt.

Apple Care+ für iPhone Plus-Modelle, iPhone XR, iPhone 11: 169 Euro inkl. MwSt.
Apple Care+ für iPhone X, iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max: 229 Euro inkl. MwSt.

NEUER PREIS

iPhone 8

iPhone 8 64GB: 529 Euro inkl. MwSt. (bisher 679 Euro)
iPhone 8 128GB: 579 Euro inkl. MwSt. (Neues Modell! Bisher als Modell mit 64GB und 256GB)

iPhone 8 Plus

iPhone 8 64GB: 649 Euro inkl. MwSt. (bisher 789 Euro)
iPhone 8 128GB: 699 Euro inkl. MwSt. (Neues Modell! Bisher als Modell mit 64GB und 256GB)

iPhone XR

iPhone XR 64GB: 699 Euro inkl. MwSt. (bisher 849 Euro)
iPhone XR 128GB: 749 Euro inkl. MwSt. (bisher 909 Euro)

11″ iPad Pro

11″ iPad Pro Wi-Fi 1TB: 1.489 Euro inkl. MwSt. (bisher 1.709 Euro)
11″ iPad Pro Wi-Fi + Cellular 1TB: 1.659 Euro inkl. MwSt. (bisher 1.879 Euro)

12,9″ iPad Pro

12,9″ iPad Pro Wi-Fi 1TB: 1.709 Euro inkl. MwSt. (bisher 1.929 Euro)
12,9″ iPad Pro Wi-Fi + Cellular 1TB: 1.879 Euro inkl. MwSt. (bisher 2.099 Euro)

Apple Watch Armbänder

42mm/44mm Sportarmband: 49 Euro inkl. MwSt. (bisher 59 Euro)
44mm Nike Sportarmband, Schwarz/Volt: 49 Euro inkl. MwSt. (bisher 59 Euro)
44mm Sport Loop, Schwarz: 49 Euro inkl. MwSt. (bisher 59 Euro)
42mm/44mm Milanaise Armband: 99 Euro inkl. MwSt. (bisher 159 Euro)
42mm/44mm Lederarmband mit Schlaufe: 99 Euro inkl. MwSt. (bisher 159 Euro)
38mm/40mm Modernes Lederarmband: 149 Euro inkl. MwSt. (bisher 159 Euro)
42mm Gliederarmband, Silber: 349 Euro inkl. MwSt. (bisher 399 Euro)
42mm Gliederarmband, Schwarz: 449 Euro inkl. MwSt. (bisher 499 Euro)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ich hole mir das iPhone 11 Pro Max 512GB. Das teuerste ist bestimmt das Coolste.

    • 😀

      Auf jeden Fall! Damit wird man selber automatisch mit total cool.

    • Kauf auch noch die Apple Watch Series 5 GPS + Cellular, 44mm Keramikgehäuse, Weiß, mit Sport Loop, Alaska Blau; dann hast Du obendrauf auch noch bestimmt die coolste Uhr. 🙂

    • Ich habe ein Samsung Galaxy S10 Plus Ceramic mit 512 GB. Das ist das coolste! 😀

    • Ich würde mir an Deiner Stelle gleich zwei kaufen. Schließlich hast Du auch zwei Hände!

      • …und wenn du alle Vorschläge hier umgesetzt hast, sprich: Alles gekauft was empfohlen um Ober-Cool zu sein, wirst du feststellen das Leute die Dich auf der Straße damit sehen nicht mehr oder weniger anschauen werden als vorher. Keiner weiß wie viel Geld du für den Schrott ausgegeben hast und man sieht es dir auch nicht an und wenn ist es sowas von egal. Mit diesem Zeug kann man sich selbst überhaupt nicht aufwerten. Jeder Heinz trägt heute ein Apple Gerät. Es ist absolut für den A***** wenn man glaubt damit etwas besonderes zu sein. 0-Effekt.

  2. iPhone 11 Pro mit 128GB für 999€ wäre meine Schmerzgrenze gewesen, schade – so warte ich mal was das Pixel 4 bringt

  3. Die Preise sind echt der Hammer. Früher war Apple beliebt, weil sie ihre Produkte offen für Erweiterungen gemacht haben. Die Zeiten sind lange vorbei. Mittlerweile schöpfen Sie scheinbar vor allem aus ihrer momentan Beliebtheit.

    Ich frage mich, wann das System Apple zusammenbricht. Irgendwann ist es so weit und dann geht es mit der Firma steil abwärts. Da bin ich sicher.

  4. Schlimm sind auch wieder die 32GB bzw. 64 GB Speicherstartgrößen. Das ist einfach mehr als mau im Vergleich.

    Würde mich auch nicht wundern wenn der Ram unverändert blieb. Das würde das aktuelle iPad tatsächlich dann 100% recycled machen.

    • Ich kaufe es mir zwar nicht, aber für was braucht man mehr als 64 GB? Die habe ich auf meinem XR und seit nunmehr einem Jahr sind noch immer 40 GB frei.

      • Nun ja … ich fahre meine Smartphones seit eh und je mit 16GB, ohne wirklich ein Problem damit zu haben. Und das kommt sicher nicht, weil ich mein Smartphone nicht „richtig“ nutze, wie einem in so einem Fall immer wieder gerne unterstellt wird.

        • 16 GB in, davon ca. 4 f. Android, bleiben 12, davon mindestens 4 GB für die notwendigsten Apps, bleiben 8 GB. Damit kann man dann immerhin ein 20 Minuten 4k Video aufnehmen.
          Wäre mir zu wenig.

          • Naja, es kommt eben darauf an, was man so anstellt mit dem Gerät. Sicher, wenn ich mir heute ein neues kaufen würde, hätte das auch mehr Speicher. Aber grundsätzlich eine Ausstattung mit 32 oder 64 GB Speicher als „nicht mehr zeitgemäß“ oder gar „unbrauchbar“ abzutun, finde ich persönlich unangebracht. Letztlich sind das nach wie vor Internet-Devices, die schlicht nicht dafür gedacht sind, große Datenmengen lokal vorzuhalten.

        • @Chris R. Jeder und jede nutzt sein Smartphone, wie er oder sie es für richtig hält, daher ist eine Wertung in dem Fall absolut unangebracht. Was die Menschen meinen, die Dir so etwas sagen ist, dass viele Menschen das Smartphone eben weitreichender Einsetzen und daher mehr Speicher benötigen. Hört man Beispielsweise Musik und ist viel in Bahnen unterwegs macht es Sinn, sich Musik offline verfügbar zu machen. Dafür brauche ich schon einmal Speicherplatz. Wenn ich viele Fotos und Videos mache und diese nicht in die iCloud schieben möchte (die ja bei mehr als 5GB nicht kostenlos ist), brauche ich Platz auf dem Handy. Durch die immer größeren Kamera-Sensoren wachsen da auch die Größen an. Wenn ich nun das Handy noch zur Aufzeichnung von Sprache, bearbeiten von Videos und Fotos, Notizblock, Laptopersatz, für E-Mails, Twitter, Facebook, Snapchat, Tik Tok und sonstige soziale Medien Nutze (bei denen sich auch die Medien ansammeln) und dann evtl. noch Bücher, PDFs und andere Lesedokumente speichere, Offlineverfügbarkeit von Filmen und Serien von Amazon Prime, Netflix und anderen Diensten nutze – DANN reichen 16 GB nicht aus. Auch keine 32 GB. Ich nutze vieles davon – nicht alles und bin mit dem 128GB iPhone 6s gut bedient… hab noch knapp 14 GB frei… Und das beruhig ungemein. Also nichts für ungut – es mag Menschen geben wie Dich, die sparsam mit dem Speicher umgehen und deren Nutzung sich ohne Speicher beschreiben lässt, der Großteil der Nutzer, die so viel Geld für ein Smartphone ausgeben, möchten das auch ausgiebig nutzen. und dann greift man leider bei den Speichergrößen immer mindestens zum mittleren Modell.

      • 64 GB würden mir auch absolut nicht mehr reichen.

  5. Dat sind ja Preise

  6. Verstehe nicht, warum hier einige über die Preise meckern, es wurden keine Preise erhöht, sondern eigentlich wurden sie zum Teil sogar gesenkt. Das XR hat vor einem Jahr noch 849 € gekostet mit 64 GB. Jetzt kostet es 799 € und man bekommt für die 849 € aus dem Vorjahr eben 128 GB!

    • Bitte verschrecke die Android-Fraktion nicht mit Fakten! 🙁 Damit können sie ganz schlecht umgehen. Danke!

      • Wenn es sehr teuer war und der Preis ein bisschen fällt, bleibt es trotzdem teuer. Fakt!

        • Und wenn sie teuer waren und immernoch sind, sollte sich niemand mehr wundern oder „erschrecken“. Fakt!

          • Wenn du kommentieren möchtest, dann bitte die vorherigen Kommentare berücksichtigen. Hier hat sich niemand „erschrocken“ sondern es wurde versucht die Preise klein zu reden, mit dem Argument das sie ja „nicht gestiegen sind“.
            Ich fand die Preis, für das gebotene, immer zu hoch und deswegen kaufe ich mir kein iPhone. Wer das für sich anders entscheidet, dem wünschen ich viel Spaß bei der Nutzung (Ernsthaft). Das günstige iPad könnte ich rechtfertigen.
            Aber, zu hohe Preis bleiben auch zu hoch wenn man sie ein bisschen senkt. Und das ist nun mal Fakt (meine Aussage von oben bleibt bestehen).

            • Das ist ja soweit richtig, aber das gilt doch für die anderen „großen“ Hersteller ganz genau so.

            • @Chubs @Don Alex @Black Mac @Yannick J Die Diskussionen über die Preispolitik gibt es, solange es Apple gibt. Bitte vergesst alle nicht, dass Preise auf jeden Menschen eine andere Wirkung haben. Von „unten“ ausgesehen sind die Preise immer zu hoch und von „oben“ aus hat sich der Preis eben gesenkt… Jede*r lebt anders und hat andere Prioritäten beim Kauf eines Smartphones. Ich bin sicher zum einen Techniknerd, zum anderen aber auch jemand, der sein Smartphone täglich 4-5 Stunden (beruflich) nutzt. Ich ersetze damit unendliche viele Dinge, die ich vorher zusätzlich mit mir rumgeschleppt oder besessen habe (kleines Tablet für Office und E-Mail, Foto-/Video-Kamera, Diktiergerät, iPod, Dokumentenscanner, Notizblock, Kalender, Adressbuch, Fahrtenbuch, Bücher, Fahrpläne, Navigationsgerät, Portemonnaie, Taschenrechner, Einkaufsliste, Bahnticket,…). Die Liste könnte ich irre lang fortsetzen. Und für diesen multifunktionellen Einsatz (der mich Einzeln gerechnet sicher mehr als 1000,- Euro kosten würde) ist es mir das Geld wert. Wenn das für einige nicht gilt, ist das in Ordnung. Dafür gibt es ja z.B. Feature-Phones – zwar nicht von Apple, aber was soll’s 😉 Niveau sieht auch nur von unten aus wie Arroganz 😀

        • Hi Chubs, ob ein Produkt preiswürdig ist oder nicht, hängt u. a. von der möglichen Nutzungsdauer ab. heißt: wie lange bekomme ich für die hardware zuverlässig Firmware-Updates ? und ist die HW genügend gut produziert, um diese lebensdauer auch zu erreichen. Wenn beides wie bei Apple-Phones über mehr als fünf jahre möglich ist, dann wird das produkt preiswert , denn die FW-Updates sind kostenlos. Die zahlst Du also mit dem Preis der HW mit und nur wenn du so vernünftig bist, das Gerät auch so lange zu nutzen ist es preiswert. Wer jedes Jahr ein neues kauft , ist selber schuld daß es teuer ist. _Du_ als Konsument bestimmst ob ein Produkt tuer ist oder nicht . zumindest wenn der hersteller es ermöglicht das Gerät über viele jahre hinweg zu nutzen. so rechnen Kaufleute und Vernunftmenschen. Ich nutze Apple-Smartphones wegen des guten OS und der jahrelangen Funktionalität . Und habe bislang nie die Veranlassung gehabt , Geräte jedes jahr zu wechseln: 4s, 6s 8 waren bislang meine Schritte, 8 wegen des ab x wegfallenden homebuttons. Wollte eben noch ein klassisch bedeienbares iPhone mit mögichst aktueller hardware. Solnage das 8 läuft und supportet wird kommt eben kein neues ins haus. Ist also nicht euer.

    • Also die Watches sind teurer geworden (Alu 20€ , Edelstahl teilweise 50€)

    • Das iPhone Xs 512GB kostete 1549€ zur Einführung. Das iPhone 11 Pro Max 512GB 1649€ – 100€ mehr.

      • Du vergleichst aber gerade das kleine iPhone Xs mit dem großen Pro Max. Wenn das iPhone Xs damals 1549€ gekostet hat, dann kostet es das Gleiche wie das aktuelle iPhone Pro ohne Max.
        Also kein Unterschied. Das iPhone Xs Max 512GB hat, soweit ich weiß, ebenso 1649€ damals gekostet wie es jetzt das iPhone 11 Pro Max 512GB tut.

  7. Ist doch total egal wie viel Geld Apple für seine Produkte verlangt. Es zwingt euch doch keiner dieser zu erwerben.

  8. Ich sehe einfach keine Gegenleistung, welche dem aufgerufenen Preisen entsprechen würde.
    Verarbeitung, Qualität, Software wunderbar auf die Hardware angepasst… Mag ja alles sein. Für mich passt das Preis-Leistungsverhältnis trotzdem nicht.
    Bevor ich mir für den Preis ein iPhone kaufen würde, würde ich das Geld lieber in ein MacBook investieren. Da hätte ich wenigstens noch einen Nutzen, dem der Preis halbwegs gerecht wird.

    • Die Preise sind pervers, aber wenn ich sehe wie wichtig mein iPhone X für mich ist, dann relativiert sich das schnell. Ich nutze es wahrscheinlich 3 Jahre und das viele Stunden am Tag. Danach hat es auch noch einen ordentlichen Restwert (ca 350€). Und am wichtigsten.. ich finde es perfekt und die Nutzung macht sehr viel Spaß.

      • Genau so sehe ich es auch. Denn nur darauf kommt es ja an. Für ein Gerät, dass ich tatsächlich jeden Tag nutze gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus, wenn dies mir dann tatsächlich Freude bereitet. Zudem sind die iPhones bei uns mindestens sechs Jahre in Benutzung, da sie in der Familie weitergegeben werden. Aber logisch, ich hätte auch gern günstigere Preise 😉

      • Mehrere Stunden am Tag? Du solltest mal darüber nachdenken wieviel kostbare Lebenszeit Du also am Smartphone verplemperst.

        • Das mit dem lebenszeit verplempern ist aber wirklich eine Plattitüde erster Güte. Warum? Das iPhone – oder wohl auch jedes andere Smartphone ist bei mir außer einem klassischen „Telefon“ und „Kommunkationsgerät“ (messaging und Co.) auch e-Book-Reader , Radio, Fernseher bzw. Steuergerät /Fernbedienung für HiFi , Medienspieler für Hörbücher und Musik , navigationsgerät im „draußen“, OCR zum Texte-Einlesen , Farberkenner , Währungserkenner , Rechner, umrechner … merkst Du was? z. B. die Zeit die ich früher mit echten Büchern – so zum umblättern mit der Hand – verbrachte , lese ich diese Bücher nun mit dem Smartphone. Statt eines Kofferradios dudelt mein iPhone. Statt eine Plaste-Fernbedienung steuere ich mein HiFi mit dem .. ja genau , so kommen dann die Stunden zusammen . Und ist für Dich das Lesen eines guten buchen vertane Lebenszeit , nur weil man das buch nicht auf papier sondern auf einem Smartphone liest oder hört ? Ich liebe diese oberflächlichen Verallgemeinerungen ! Wirklich !!! Nicht das Gerät welches wir nutzen entscheidet ob Zeit vertan ist , sondern die Weise in der wir es nutzen .

      • Das ist wohl für viele einer der Hauptgründe für ein iPhone. Mir persönlich sind zu teuer geworden, ich kann aber jeden verstehen, der das Geld ausgibt. Ist ja nicht so als wenn Huawei und Samsung ihre Spitzenmodelle verschenken würden.

        Zudem ist die Nutzungszeit solch eines Gerätes sicher nicht nur 2-3 Jahre, sondern im Einzelfall auch mal 4-5. Und bedenkt man dann einfach nur einmal, dass es in jedem Verkaufssegment, ob Kleidung, Möbel, Schmuck, Fernseher, Autos Einstieg, Mittelklasse und Luxussgement gibt, ist der Preis okay.

        Nur kurz darüber nachdenken, da draußen fahren reihenweise 100.000€ Autos rum. Mein ihr die juckt es, wenn ihr Telefon da über 1000€ kostet? Es gibt Leute, die sitzen auf 10.000€ Sofas. Das ist denen im Zweifel egal.

      • So gehts mir mit meinem Nexus 5X. Und mit dessen Vorgängern.

        Der Restwert ist mir egal, da ich meine Smartphones mit dem Gedanken kaufe, sie so lange zu nutzen, bis sie entweder einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten haben oder technisch meinen Anforderungen nicht mehr genügen.
        So ging es mir seinerzeit mit dem Galaxy S (I9000) – die 512 MB RAM waren dann doch nach etwa drei Jahren zu wenig. Anschließend hatte ich das Nexus 4, was mangels Unterstützung für die deutschen/europäischen LTE Frequenzen dann etwa Mitte 2016 dem Nexus 5X gewichen ist.
        Beide Geräte werden allerdings noch genutzt. Das Nexus 4 dank FritzFon App als Festnetztelefon zu Hause und das I9000 mittels App nun zum zweiten Mal als Babyfon. Beide Geräte werden noch mit ihren originalen Akkus betrieben. Im Schnitt habe ich so etwa 100,-€/Jahr für Smartphones ausgegeben. Für mich passt das so wunderbar und ist der Grund, warum ich drauf hoffe, dass Google dem Pixel 3a einen -oder auch gerne mehrere – Nachfolger spendieren wird.
        Die Nexus/Pixel machen es neben der soliden Hardware einem so einfach wie kaum ein anderes Gerät, den Bootloader zu entsperren und so die Wahlfreiheit über die Software zu bekommen. Das ist für mich z.B. ein wichtiger Faktor.

    • Es gibt nur wenige Hersteller und Modelle, wo man tatsächlich davon sprechen kann, dass das Verhältnis zwischen Preis und Leistung passt.

  9. Warum wird immer über die steigenden Preise diskutiert?
    IHR wollt doch auch jedes Jahr eine Lohnerhöhung. Oder lehnt ihr die ab?

  10. War auch immer überzeugter Android User. Hatte mir wegen vielen Problemen und mehrfachen Defekten bei meinen LG G4 dann dieses Jahr gebraucht das Iphone X 256Gb gekauft. War ein gutes Angebot und dachte mir probier es einfach mal. Ja die Preise tun weh, definitiv, aber ich möchte es nicht mehr missen!
    Alles was es kann funktioniert perfekt und ist immer sehr schnell. Abkacken, Probleme, Beschränkungen, App inkompatiblitäten, Haken, Warten… gibt’s nicht. Dazu ist es einiges sicherer allein schon vom Konzept des IOS (Jaja, 100% sicher gibt’s nicht…).
    Ich mache jetzt jedenfalls sehr viel mehr mit meinem Smartphone und nutze es täglich mit Freude – finde diesen Punkt sollte man nicht unterschätzen.

    • LG darf man aber auch nicht als Maßstab hernehmen! Hättest du was anständiges gekauft wäre deine Androiden Erfahrung anders ausgefallen. OnePlus oder Samsung sind durchaus empfehlenswert, auch die beiden bieten lange Support und eine spitzen Qualität.

      • Habs umgekehrt gemacht: Jahrelang iPhone, dann wegen steigender Preise auf ein OnePlus gewechselt. Nach zwei Monaten dann wieder zurück zum alten iPhone aus den gleichen Gründen wie von Chris genannt. Passt mir einfach besser und läuft für mein Empfinden besser. Zudem war mir das OnePlus auch viel groß und schwer.

      • Samsung ist in meinen Augen absolut nicht empfehlenswert. Hatte das S10 in Kombination mit den Galaxy Buds und der Galaxy Watch.
        Schöne Geräte, aber das S10 (auch Note 10) hat ein starkes Problem mit Akku Verbrauch im Standby. Einer der Kopfhörer beginnt gerade zu sterben (nach 3 Monate Nutzung) plus das Silikon Armband der Watch ist gerissen.
        Abgesehen davon ist die komfortable Erfahrung bei den Apple Geräten unerreichbar.
        Leider ist mir iOS zu verschlossen, darum warte ich auf das Pixel 4

  11. Hola,

    wo bleiben bitte die Innovationen? Stellt Euch bitte Steve Jobs vor, wenn er so etwas verkündet hätte…

    Es handelt sich hierbei „nur“ um Optimierungen, aber nicht um Innovationen… Viele andere Hersteller hauen wirklich neues raus, wenn auch unter Android, aber nur die Leistung optimieren? ich weiß nicht…

    Irgendwie wird einem jetzt bewusst, warum Apple neue/andere Wege geht, gehen muss…

    Bernd

  12. Für den Preis will ich einen Ort zu Ort Transporter

  13. Schon wieder 1 Jahr vorbei und schon wieder wird Apple ge-hyped.
    Mal ein Schwank aus dem realen Leben.
    Ich saß im Flieger auf einem Langstreckenflug. Auf dem Gangplatz mir gegenüber saß ein iPhone Besitzer mit Applewatch.
    Abgesehen davon…solches Spielzeug habe ich auch, aber auf dem Flug hatte ich etwas anderes dabei.
    Ich hatte mein Xiaomi Mi 8 Pro und meine Amazfit Verge Uhr dabei. Der Apple-Typ hat ständig auf meine Seite geschaut was ich da so treibe mit meiner Uhr. Seine eigenen Geräte hat er überhaupt nicht nicht mehr bedient bzw angeschaut.
    Wie soll man das jetzt werten?

    • Ist wie bei einem Autounfall, der klobe Klotz ist so unförmig und die UI auf dem runden Display so unbeholfen, da kann man schwer weggucken.

      • Der klobe Klotz hat optisch und inhaltlich aber mehr zu bieten und dessen Batterie läuft um einiges länger als der teure Standard-Apfel-Block. Vielleicht war das der Grund…Batterie sparen zu müssen, damit man nach der Landung noch die Uhrzeit ablesen kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.