Apple stellt 10,2 Zoll iPad der 7. Generation vor

Nach Arcade und Apple TV+ ging es direkt mit dem iPad weiter. Mehr oder weniger überraschend stellte Apple das neue iPad vor. Es bringt ein 10,2 Zoll großes Display mit und ersetzt das bisherige 6th-gen iPad. Auch der Betrachtungswinkel wurde deutlich verbessert und der A10-Fusion-Chip bringt doppelte Performance.

Auch der Smart Connector ist mit an Bord, der die Interaktion mit dem Smart Keyboard möglich macht. Auch der Apple Pencil wird natürlich unterstützt. iPadOS soll damit besonders gut laufen. Was das neue Betriebssystem bringen soll, berichteten wir bereits.

Das Gehäuse wird aus 100 Prozent recyceltem Aluminium bestehen. Preis liegt bei 329 US-Dollar, es ist ab sofort bestellbar. Den deutschen Preis reichen wir nach.

Update: Das sind die Preise und die Verfügbarkeiten für Deutschland:

10,2″ iPad:
10,2″ iPad Wi-Fi 32GB: 379 Euro inkl. MwSt.
10,2″ iPad Wi-Fi 128GB: 479 Euro inkl. MwSt.
Bestellung ab heute, 10.09 mit Verfügbarkeit in Deutschland ab Montag, 30.09.

10,2″ iPad Wi-Fi + Cellular 32GB: 519 Euro inkl. MwSt.
10,2″ iPad Wi-Fi + Cellular 128GB: 619 Euro inkl. MwSt.
Bestellung ab heute, 10.09 mit Verfügbarkeit in Deutschland ab Montag, 30.09.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

15 Kommentare

  1. Wer braucht da jetzt noch das 10.5er Air?

  2. A10?
    das ist doch der gleiche wie im jetzigen/letzten iPad

  3. Moment mal, doppelte Leistung im Vergleich zu dem Billignotebook, oder?
    Außerdem: das iPad 9,7 2018 hat auch schon den A10 Fusion.
    Es wird sich lediglich später zeigen, ob es diesmal wieder nur 2GB RAM sind oder diesmal 3/4 GB.
    Insgesamt ein extrem minimalistisches Upgrade

  4. Was kostete das neue iPad Mini?

  5. Hat es USB C ? Oder immer noch den blöden Lightning Müll?

    • Lightning, das Ding ist eigentlich nur Resteverwertung gefüllt mit altem Kram.

      • Ernsthaft? Der Lightning-Port war so ziemlich das einzige, was mich fast davon abgehalten hätte, das iPad 2018 zu kaufen. Denn ich war mir sicher, dass der Nachfolger endlich mal USB-C bekommt.

        Es gibt wirklich keinen anderen Hersteller in der IT-Consumer-Welt, der seine Kunden so für den maximalen Profit gängelt. Wenn Apple nicht ohnehin schon an mir verdient hätte, dann hätte ich echt gut Bock das Ding aus dem Fenster zu werfen.

        Und welche Generation des Pencils wird genutzt? Wieder Erste? Das Ding hat doch das Kind von irgendeinem Apple-Ingenieur entwickelt oder er wurde ganz ohne Bauplan in China in Auftrag gegeben…

        • Es wird (natürlich) der Veräppel Pencil 1 oder Logitech Crayon unterstützt.
          Im großen ganzen ist es das iPad 2018 mit größerem Display und Smartconnector.
          Die ´“doppelte Leistung“ bei gleichem Chip kann nur durch mehr oder schnelleren RAM kommen, was es unterm Strich wirklich bringt, werden die Reviews nächste Woche zeigen.

        • Die Dinger verkaufen sich halt auch so blendend, da hat Apple wenig Leidensdruck groß was zu ändern.
          Und die Konkurrenz im Android Tablet Bereich ist ja schon länger nicht mehr existent.

          • Leider gibt es wenige Android Tablets die eine gute Austattung (CPU, Speicher, Display) und langen Update-Support bieten. Ganz zu schweigen von einem puren Android (One).
            Samsung verbastelt das Android zu sehr und bringt für 4 Modelle Android 10.
            Huawei verbastelt das Android noch viel mehr (dafür kann man mit den LTE-Modellen auch SMS und Telefonieren) und bringt auch nur für die letzten 5 Geräte Android 9 von Android 10 noch keine Aussagen.

            Also was bleibt übrig wenn man sich ein Tablet zulegen möchte und dieses dann auch noch 4-5 Jahre nutzen möchte? Nur das günstigste iPad.

    • Nicht einmal das leider.

  6. Ich hingegen finde es ganz gut, dass weiterhin Lightning unterstützt wird. So bleibt einem auch das vorhandene Zubehör erhalten. Zudem ist der Lightning Stecker robust, man kann ihn wie USB3 beidseitig einstecken und mit dem mitgelieferten Ladekabel auch problemlos an USB Geräte anschließen.

    Aber schade, dass es kein Leistungsplus gegenüber dem iPad 2018 gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.