Anzeige

Apple HomePod: Softwareversion 14.4 veröffentlicht

Der Apple HomePod mini scheint für Apple ein gutes Geschäft zu sein. Er ist nicht nur der smarte Lautsprecher, der zwar kleiner und weniger kräftig ist, sondern auch ein Border-Router für Thread und mittlerweile in zahlreichen Haushalten zu finden. Nun verteilt Apple die Softwareversion 14.4 sowohl für den HomePod mini als auch den großen HomePod. Softwareversion 14.4 enthält Fehlerbehebungen und folgende neuen Funktionen für iPhones mit Ultrabreitbandchip (U1):

• Übergabe von Musik auf dem iPhone an den HomePod mini mit visuellen, akustischen und haptischen Effekten
• Personalisierte Hörvorschläge auf dem iPhone, wenn sich der HomePod mini in der Nähe befindet
• Automatische Anzeige von Mediensteuerungen ohne Entsperren des iPhone, wenn sich der HomePod mini in der Nähe befindet

Das Update findet ihr in der HomeKit-App in den Einstellungen eures Zuhauses unter „Softwareupdate“, wer es nicht eilig hat, kann aber auch das automatische Update anspringen lassen.

Angebot
S/V Wandhalterung für Homepod Mini Lautsprecher Wandregal Ständer mit Kabelanordnung für Küche,...
  • Spezielles Design: Entwickelt für Home Pod Mini. Installieren Sie Ihre Lautsprecher an der Wand und genießen Sie das perfekte Hören überall im Raum.
  • Perfekte versteckte Leine: Durch Aufwickeln des Originalkabels und des Steckers für den Home Pod Mini auf der Roll, um Platz freizugeben und ein saubereres Erscheinungsbild zu erzielen, kann der...
  • Einfache Installation: Sie müssen nicht stanzen, die Installation installiert Ihren for Home pod mini innerhalb weniger Minuten. An der Seite sind drei Widerhaken angebracht. Selbst wenn Sie den...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Keine Unterstützung für Drittanbieter-Musikdienste?

  2. Wie enttäuschend, dass Apple immer noch keine verschiedenen Nutzerkonten realisieren kann auf deutsch…

    • Ja…. das ist echt schade…versteh es wirklich nicht.

    • Kannst Du kurz erläutern was Du damit meinst? Nutzerkonten? Und auf Englisch geht es, oder wie ist das gemeint?

      Sorry, kenne mich mit dem HomePod und der Steuerung(s-SW) nicht aus, bin aber daran interessiert mir einen zu kaufen und frage mich, wie mehrere Personen im Haushalt damit am besten umgehen, oder wie man das am besten alles macht/einstellt/steuert…

      Danke.

      • Hey – klar. Es ist wohl so angelegt, dass man auf englisch den HomePod anspricht: „lies meine Termine vor“ und das Teil erkennt den Nutzer und gibt die entsprechenden Daten aus. Ähnlich mit dem Verlauf der wiedergegebenen Musik. Aber auf deutscher Sprache muss man halt auf all das verzichten. Obwohl das alles schon vor Ewigkeiten angekündigt war und ich gehofft habe, dass zumindest mit dem Mini wieder Bewegung in die Sache kommt

        • Danke.

          Nachfrage zum englischen Fall:
          „… und das Teil erkennt den Nutzer …“ heißt das es erkennt die Stimme und dahinter die jeweilige Apple-ID? Sodaß dann die zu dieser Apple-ID gehörenden Infos ausgegeben (Termine, Musik-Verlauf) ausgegeben werden?

  3. Wie schön, dass Siri immer noch sagt: „OK, die Esstisch ist eingeschaltet …“ -.-

  4. Streng genommen istves richtig: die Lampe, die Steckdose, der Fehler entsteht durch Deine Benennung. Nenne das Teil „Esszimmer Lampe“ und schon stimmt es.

  5. AndreasCarl says:

    Die Minis zicken auch nach sämtlichen IOS- und Homepod-Updates inkl. Firmware des Routers im Zusammenhang mit dem Speedport Smart 3 der Telekom noch rum. Auch IP-Adresse fest oder dynamisch ändert nichts.
    Warten auf Godot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.