Android: Neue API für In-App-Bewertungen veröffentlicht

Google hat Entwicklern von Android-Apps eine neue API zur Verfügung gestellt, mit der es möglich ist, App-Bewertungen direkt innerhalb der App abzufragen. Die „Google Play In-App Review API“ sorgt also dafür, dass Nutzer nicht erst großartig die App verlassen müssen, um eine Bewertung abzugeben oder dass sie in den App-Eintrag im Google Play Store wechseln müssen, um dies zu tun.

So kann man sich das In-App-Bewertungssystem dann vorstellen

Google legt den Entwicklern aber nahe, genau zu prüfen, zu welchem Zeitpunkt sie jene Bewertung beim Nutzer abfragen wollen. Die App will immerhin ausreichend getestet werden (die neue API funktioniert auch mit Beta-Versionen), weshalb es unsinnig wäre, direkt beim Öffnen des Hauptmenüs nach einer Bewertung zu fragen. Außerdem schiebt Google in seiner API auch einen Riegel vor zu oft auftauchende Bewertungsanfragen, denn nicht immer möchten Nutzer zwingend ein Review hinterlassen. Schauen wir mal, was die Entwickler daraus machen, mich persönlich stören solche In-App-Unterbrechungen grundsätzlich, ich wechsle für eine Bewertung gern freiwillig in den Play Store, nachdem ich die App eine Weile genutzt habe. Wie handhabt ihr das?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Hoffentlich sind mehr als 500 Buchstaben möglich, um mal dem einen oder anderen Entwickler richtig die Meinung zu geigen.

  2. Apps, die nach Bewertungen betteln, bekommen von mir grundsätzlich nur 1 Stern. Ich entscheide selber ob, wann und wie ich eine App bewerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.