Android Enterprise Essentials: Einfacher Geräte-Schutz für kleine und mittlere Unternehmen

Google möchte mit Android Enterprise Essentials in puncto Sicherheit unter die Arme greifen. Denn auch das Sicherheitsrisiko bei kleinen oder mittleren Unternehmen ist nicht zwangsläufig gering. Zunehmend werden auch kleinere Organisationen Opfer von böswilligen Angriffen. Sollten da mal Geschäfts- und Kundendaten abhandenkommen, die sich auf einem mobilen Gerät befinden, wären die Folgen für das Unternehmen wohl fatal.

Google möchte mit Android Enterprise Essentials künftig unter die Arme greifen: Mobile Sicherheit soll nicht an kleinen Budgets oder an der Komplexität scheitern. Bei Android Enterprise Essentials handelt es sich um einen Verwaltungsdienst, welcher Unternehmen mit einfachen Anforderungen genügen soll. Neben den wichtigsten Verwaltungs- und Sicherheitstools, die man auf Standardfunktionen reduziert hat, soll das ganze auch einfach zu bedienen sein und zu einem kleineren Kostenpunkt zur Verfügung stehen.

Wie eingangs erwähnt, visiert Google insbesondere kleine und mittlere Unternehmen als Zielgruppe an. Über Android Enterprise Essentials lassen sich einfache Dinge wie der Zwang zum Sperrbildschirm, einer Verschlüsselung oder des Malware-Schutzes „Google Play Protect“ umsetzen. Zudem lässt sich im Verlustfall ein Gerät mitsamt Unternehmensdaten löschen. Die Standard-Funktionalität ist hierbei automatisch aktiv. Vom Nutzer muss da nicht mehr Hand an der Konfiguration angelegt werden. Der vollständige Funktionsumfang lässt sich über eine dedizierte Webseite einsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sehr coole Sache. Ich hoffe, dass das euch Anbietern von Mobile Security / MDM wie Securepoint aus Lübeck zugute kommt.

  2. Hallo Felix, danke für den Artikel. Insgesamt finde ich deine Artikel und die damit abgedeckten Themen immer interessant.
    Allerdings ist hier ein kleines Missverständnis aufgetreten: Laut der Quelle wird von „small and medium-sized businesses“ gesprochen. Dies sind dementsprechend kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Mittlere Unternehmen sind nicht zwangsläufig mittelständische Unternehmen, bzw. umgekehrt. Der Unterschied kann teilweise sehr groß sein.

    • Felix Frank says:

      Danke dir das ist mir tatsächlich durchgerutscht! 🙂 Passe ich gleich an.
      Und ebenfalls danke, für deine Art Feedback zu formulieren. Da dürfen sich viele gerne eine Scheibe abschneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.