Amazon Fire TV Stick: Ab sofort mit neuer Fernbedienung (mit App- und TV-Steuerungstasten)

Still und heimlich hat Amazon eine neue Alexa-Sprachfernbedienung mit TV-Steuerungstasten bei seinen Fire TV Sticks ins Angebot aufgenommen. Unser Artikelbild zeigt es – ihr könnt flott auf Disney+, Netflix, Prime Video sowie Amazon Music zugreifen, sowie kompatible TV-Geräte steuern.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät | 2021
  • Die neueste Version unseres meistverkauften Streaming-Geräts – 50 % mehr Leistung im Vergleich zu Fire TV Stick (2019), für schnelles Streaming in Full HD. Beinhaltet eine...
  • Weniger Durcheinander, mehr Kontrolle – Mit der Alexa-Sprachfernbedienung können Sie Sendungen per Sprachbefehl App-übergreifend suchen und abspielen. Über die brandneuen voreingestellten Tasten...
  • Dolby Atmos-Unterstützung und Klang in Heimkino-Qualität – Für ausgewählte Titel sorgt umfassender Dolby Atmos-Klang mit kompatiblen Heim-Audiosystemen für ein noch realitätsgetreueres...

Amazon beschreibt es wie folgt: „Weniger Durcheinander, mehr Kontrolle – Mit der Alexa-Sprachfernbedienung können Sie Sendungen per Sprachbefehl App-übergreifend suchen und abspielen. Über die brandneuen voreingestellten Tasten können Sie außerdem beliebte Apps schnell aufrufen. Auch das Ein- und Ausschalten sowie die Lautstärkeregelung für kompatible Fernseher und Soundbars sind ohne zusätzliche Fernbedienung möglich.“

Alexa-Sprachfernbedienung (3. Gen.) für Fire TV, mit TV-Steuerungstasten | Kompatibles Fire...
  • Kompatibel mit Fire TV Stick Lite, Fire TV Stick (2. Gen. und spätere), Fire TV Stick 4K, Fire TV Cube (1. Gen. und spätere) sowie Amazon Fire TV (3. Gen., Anhängerform).
  • Nicht kompatibel mit Amazon Fire TV (1. und 2. Gen.), Fire TV Stick (1. Gen.) oder Fire TV Smart-TVs.
  • Suchen, starten und steuern Sie Inhalte – einfach drücken und Alexa fragen.

Neben dem Fire TV Stick für 40 Euro kann man die Alexa-Sprachfernbedienung (3. Gen.) für den Fire TV mit TV-Steuerungstasten auch separat erwerben, hier werden derzeit 30 Euro fällig.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Blacky Forest says:

    Schade, ich würde gerne die Programme hoch und runter schalten. Es wäre dann die perfekte Fernbedienung. Alles andere funktioniert bei schon mit der Vorgängergeneration.

    • Blacky Forest says:

      Edit: „bei mir schon“

      Dann würde sich Geld auch noch lohnen…

    • Programme hoch und runterschalten sollte doch auch mit der alten Fernbedienung gehen. Zahlen wie bei einer normalen FB wären klasse. Ich sehe viel über Zattoo fern, da wäre es schön, direkt die Programme anzuwählen.

      • Blacky Forest says:

        Nicht bei meinem alten Panasonic-TV.
        Die alte Fernbedienung unterstützt nur Ein- und Ausschalten per Infrarot, der Rest per CEC. So hat es zumindest der Support geschrieben. Habe auch mehrere Profile ausprobiert, funktioniert leider nicht.

    • Die Fernebedienung meiner seit letzten Jahr (?) verkauften TCL Soundbar FireTV Edition hat Tasten zum Wechseln des Programmes und auch die App-Tasten, die in diesem Artikel erwänt werden. Auch wenn es bei mir noch Tasten für „Amazon Prime“, „Netflix“, „Apps“ (Liste der installierten Apps) und „Amazon Music“ sind. Naja Disney+ gab es damals halt noch nicht.

  2. Manuel Stey says:

    Wow, €30 nur für die Fernbedienung ist mal ein Wort!

  3. Ich fand die firetv remote eigentlich immer so gut weil sie simpel war und nur das nötigste drauf hatte. Dieses Layout ist mir schon zu viel. Vor allem mit einem Extraknopf für Amazon Music .

  4. hoffe die packen die in zukunft nicht zu allen geräten dazu oder lassen mich entscheiden welche ich will und man kann die alte noch einzeln kaufen. von den 4 tasten würd ich genau eine benutzen (netflix) und die wahrscheinlich auch nicht weil ich einfach übers hauptmenü gehen würde wie immer. youtube und twitch wären besser für mich 😀

    leider sind die fernbedienungen auch immer recht teuer. meine geht ab und an mal kaputt (der firetv stick geht viel auf reisen und kriegt immer koffer anscheinend ab und an mal was ab) und wenn man auf nen deal wartet bekommt man firetv+ fernbedienung günstiger als die fernbedienungen alleine.

  5. Shatterator says:

    Also wenn das stimmt, was da bzgl. TV-Steuerung steht, hat die Fernbedienung diesbezüglich keinen Mehrwert zur aktuelle FireTV-Remote. Lautstärke und Stummschalten ging auch bei der schon. Sinnvoll wäre lediglich noch die Möglichkeit die Quelle (HDMI1/HDMI2/…) und Kanäle zu wechseln, aber davon steht da ja nichts.

    • „Lautstärke und Stummschalten ging auch bei der schon.“
      Ja, aber nur über den TV via Infrarot, nicht intern über den Stick via BT…warum auch immer 🙁
      Jede 20€ Android China-Ranz Box kann das.
      Ich muss jedes Mal genau zielen, da die Soundbar einen Teil des TV IR-Empfängers verdeckt.

  6. Das geht auch mit einem Klick über den Sprachassistenten dafür muss man die Fernbedienung nicht zu müllen

  7. Steuerung von Geräten via Infrarot, Bluetooth oder HDMI/CEC?

    Die Shield TV Fernbedienung kann das alles, selbst mein uralt-Onkyo-AV-Receiver lässt sich steuern.

  8. Jetzt fehlen nur noch die Tasten für Paramount+, Warner Bros., Universal … ;=) Ich persönlich hätte lieber eine YouTube und Google Play Filme gehabt. Aber das ist Wunschdenken.

  9. Hm….So ein Stick von Amazon ist doch ursprünglich für das Prime Video Angebot von Amazon ausgelegt gewesen.
    Für was ist da jetzt dieser neue voreingestellte Button für Prime Video da? Ist Prime Video jetzt auch nur eine App, die auf der Oberfläche vom Stick geöffnet werden muss? Eben so wie Netflix, Disney+? Selbst Amazon Music habe ich dunkel noch als App in Erinnerung.

  10. Sparbrötchen says:

    Weil hier der Mehrwert der Extratasten hinterfragt wurde, die Direktwahlknöpfe sind nicht als Service für den Nutzer gedacht, sondern sie sind ein ständiger Werbebanner für den jeweiligen Dienst und eröffnen Amazon eine weitere Einnahmequelle.
    Roku hat in den USA das Gleiche getan und laut Bloomberg 1 US$ je Taste erhalten.

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-12-11/streaming-box-king-roku-is-under-seige-from-amazon-and-apple
    „Hulu, Netflix, Showtime, and YouTube have paid Roku to build brand-specific buttons on its remote controls; these lead users straight to those services. At $1 per customer for each button, the cost can quickly add up to millions of dollars in monthly fees.“

    Eine Lösung zur Umbelegung der Tasten kann man sicher bald auf den üblichen Websites finden – vielleicht es gibt sie bereits schon, ich habe nicht nachgesehen.

  11. Ich habe die Fernbedienung heute bekommen und bin recht zufrieden. Zusammen mit der umständlichen neuen UI machen die neuen Tasten schon Sinn.
    Lediglich die Music Taste werde ich wohl auf SmartTube umlegen. Musik höre ich auf dem Echo und nicht auf dem Fernseher.

Schreibe einen Kommentar zu Sparbrötchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.