Alt werden

30beitragWatt, wird der Caschy alt? Ne, er isses schon. Jedenfalls in seinem eigenen Glauben (wieso schreibe ich eigentlich in der dritten Person?). Wenn man krank zuhause sitzt, da kommt es vor, dass Reflektionen der Vergangenheit in das „Jetzt Bewusstsein“ treffen. Mir wurde klar „Verdammte Kacke, du wirst jetzt bald 30“.

Wo ist nur die Zeit geblieben? War es erst nicht gestern, als du deinen C64 f?r das schweinegeile Paar Reebook Pump verscheuert hast? Ich schaue mich um und sehe mit Ausnahme einiger weniger, Menschen die so sind, wie ich nie sein wollte/werde. Papi geht arbeiten und Mutti passt auf die Kinder zuhause auf. Diese w?re in meiner jetzigen Lebensauffassung der Tod meiner Seele. Heiraten denke ich – in meinem Alter doch nicht! Die Selbstl?ge, dass man nicht wahrhaben will, dass der Zahn der Zeit an der ?usseren H?lle nagt – nicht aber an der inneren.

Fr?her – mit 15/16, da war die kleine Welt noch in Ordnung. Packung Zigaretten, nen Arsch voll Freunde, n 10er Randalierpack Union Siegel Pils vonne Tanke und dann ging es los. Irgendwo sitzen, lachen, Spass haben und irgendwelche Lieder gr?hlen. Dezentes Trinken bei einem Videoabend? Nie gemacht und immer verabscheut.

Nie wird die Zeit kommen, in der ich „Wohlf?hltreter“ gegen meine Sneaker tausche. Mich gibts nur in T-Shirt – nicht in Zweireiher. Ins Theater gehen? Boring! M?nnerabende, auf denen man ?ber Fussball, Ficken und Alkohol spricht – ich bin dabei. Ablenkung von der harten Realit?t. Laute Musik im Auto – Onkelz oder irgendeinen Schrott aus den 90ern mitsingen – herrlich. Ich will weder Filme noch Musik zum mitdenken, noch schwarz-weiss Scheisse auf Arte schauen. Ich will „Zur?ck in die Zukunft“ oder andere Klassiker sehen. Die einzige passable Erfindung der „Jetztzeit“, die ich von fr?her her vermisse, sind die gr?sseren Hupen bei den M?dels.

Wie auch immer – um mich t?glich erneut zu deprimieren habe ich einen Counter eingebaut, der die wenigen Tage zu meinem 30.sten Geburtstag z?hlt. F?r mich eine psychologisch ?usserst ung?nstige Zahl. Ausserdem wissen dann die ganzen Struller Bescheid, die einen Junggesellen qu?len wollen, wann `se mich mit nem Besen abzuholen haben.

Over und out…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Nimms nicht so schwer, bin nur 2 Jhrchen jnger als du und fhle wich schon wie mitte der 30.

  2. Laufen tuste aber wie Ende 70…

  3. Armer Caschy. Ich wei nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich kann nur sagen, da ich an meinem 30. Geburtstag (ledig, keine Kinder)den ersten entspannten Geburtstag gefeiert habe. Irgendwie war pltzlich alles gut und wurde zunehmend besser. Eines kannste mir glauben: ich werde Dich nicht abholen (lassen), sondern mich der Meute entgegen werfen und Dich verteidigen. Also keine Pnik: Du bist nicht allein!

  4. Ach Silke mein Herz 😡

  5. Spa ist, was Du daraus machst. Alter ist egal, wen interessiert das eigentlich? Alter definiert nicht Dein Geburtsjahr, sondern den Status, dich selber gefunden und was draus gemacht zu haben. Also, mit fast 32 kann ich sagen: Keine Kinder, fast verheiratet und kann mich immer noch mit Kumpels ber Ficke, Fuball und Sprittologie unterhalten. Alles ne Frage der Einstellung. Denk mal drber nach…

  6. Heisst ja nicht, dass ich mit 30 damit aufhre – ist halt ne Grenze in meinem Hirn – im Sinne von: Schooooon 30 – und vielleicht zuwenig erlebt, was nur in der Jugend Spass macht.

  7. Ich sage nun nichts dazu… *kopfschttelundtraurigbin* 🙁

  8. Carsten, ich glaub du solltest schnell wieder gesund werden. Die Krankheit schlgt dir irgendwie aufs Hirn *pfeif*

    Denk positiv: Jetz darfst dann endlich bald auf die 30-Parties 😀

  9. Caschy Kopf hoch mit 30 Ist man noch nicht weg vom Fenster. Schau mich an ich jammer auch nich das ich bald 55 werde :-)).Du musst das ganze Positiv sehen,ich hab nur noch 10 Jahre 2Monate und 13 Tage bis zur Rente

  10. Dich holen wir nicht einfach mit einem Besen ab, fr dich lassen wir uns was besonderes einfallen.

  11. Ist wahrscheinlich ne Frage, ob man mit alledem, was man bis jetzt erreicht hat, zufrieden ist.

  12. Es stellt sich wohl eher die Frage: Was willst du noch erreichen und warum sollte das nicht mglich sein, wenn du 30 geworden bist?

  13. Bernd, das ist der schmale Grat. Klar will man was erreichen – aber am besten, ohne den Jugendlichen in sich zu betrgen. Privat habe ich mein Glck ja bereits gefunden.

  14. Die gute alte Zeit 🙂 In der Berufschule war ich auch der lteste. Allerdings hat mich das nicht gestrt. Da ich ja eh einen Frauenberuf gelernt habe, und die knackigsten, jungen Meedchen um mich rum hatte, war das Jungbrunnen fr mich genug.

    Wenn alles gut luft, hast du noch mindestens vierzig Jahre vor dir. Im besten Fall sogar noch mehr. Ich freue mich darauf.

    Ausserdem ist man immer so alt, wie man sich fhlt. Und ich fhle mich nicht lter als zwanzig.

  15. @zfen

    Solche Leute hieen bei uns Muschis in der Berufsschule. Kamen in der Hierarchie knapp hinter den Bankschlampen 😉

  16. Die hatten immer Lackschhchen an 😉

  17. …und Pullunder ber den Schultern

  18. Nickipullover und Strickjacken waren auch gerne genommen…

  19. Ach wie s, 30… Aaaaalso, als ich 30 wurde, da war… nee, zu lange her. Weit du, wenn ich mir das „Jungvolk“ um mich herum ansehe bin ich froh ber jedes Jahr, dass ich auf dem Buckel bzw. der Pocke habe. 😉

    Man kann auch in diesem hohen Alter noch Spa inne Backen haben. Jou!

  20. Die Schnecken sehen im hohen Alter nicht mehr gut aus – basta.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.