90elf unterliegt bei DFL-Ausschreibung

Wer mir persönlich bei Twitter folgt, der wird es vor ein paar Stunden vielleicht schon mitbekommen haben: das Fußball-Radio 90elf verliert seine Übertragungsrechte. 90elf. Das war für viele Menschen in den letzten Jahren eine tolle Möglichkeit, via App oder im Internet kostenlos komplette Spiele der ersten und zweiten Bundesliga nebst DFB-Pokal, Champions League und Europa League zu verfolgen.

90elf

Fünf Jahre machen das die Jungs von 90elf schon – und jedes Mal, wenn ich eingeschaltet habe, habe ich meinen Spaß dabei gehabt (und ich habe schon darüber gebloggt, als 90elf an den Start ging). Die Jungs haben einen verdammt guten Job gemacht.

[werbung]

Und nun? 90elf hat sich bei der Ausschreibung der Audio-Verwertungsrechte an den Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga für die kommenden vier Spielzeiten nicht durchsetzen können. Diese Entscheidung hat die DFL heute bekanntgegeben. Das Rechtepaket Audio Netcast geht nun an Sport 1. Und nun mag der eine oder andere Leser denken, was diese Nachricht in einem Techblog verloren hat. Ganz einfach – es handelt sich um einen überaus beliebten Onlinedienst, der in den letzten Jahren viele Freunde gefunden hat.

Ich möchte auch behaupten, dass 90elf der eher unbekannten Gattung der Audio-Verwertungsrechte im Fußball zu Ansehen verholfen hat. Für die Menschen bei 90elf hoffe ich, dass es mit dem Geschäftsmodell weiterhin klappt, von Sport 1 wünsche ich mir, dass ich kompetente Fußball-Streams audiotechnischer Art auf die Ohren bekomme. Gerne durch Werbung finanziert, gerne gegen kleines Geld.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Als BVB-Fan frage ich mich da: Wie sieht das denn hier mit dem Netradio aus? Fällt das auch weg?

  2. Ich arbeite täglich mit dem GoogleReader, aber diese Nachricht trifft mich mehr. Sie ist …hm… persönlicher. Wirklich schade! Was ist eigentlich mit http://www.bundesliga.de. Konnte man da nicht auch alle Spiele als Stream verfolgen?

  3. @Hensman
    Auf Bundesliga.de war bzw. ist noch der 90elf Stream eingebunden.

  4. @ Georg S.: Alles klar, verstehe. Das war früher anders.

  5. Schade für 90elf. Mit Sport1 wird das garantiert nichts. Auch hier regiert eben die Geldgier der DFL. Sport1 könnte 90elf übernehmen, sodass die Kommentatoren bleiben.

  6. wirklich sehr sehr schade.. 90elf hat die Radio-Streams erst groß und bekannt werden lassen und jetzt nimmt man ihnen bei der erst möglichen Gelegenheit die Rechte weg.
    Das ist aus Nutzersicht eine Katastrophe, zumal die Rechte jetzt Sport1 liegen.

    Sport1 ist für mich qualitativ minderwertiges Fernsehen mit Call-In-Abzocke und Sexy-Sport-Clips für geschmacklich stumpfe Menschen.

  7. Sehr schade! Durch 90elf habe ich erst gemerkt, dass Radio manchmal Fußballspiel besser transportiert als TV.

  8. So eine Scheiße! Demnächst müssen wir den Wontorra wieder als Radioreporter hören.
    Mich nervt der schon beim Doppelpass.
    Bitte eine Onlinepetition für 90elf!
    Wie macht man so etwas?
    Auch wenn es die Entscheidung nicht mehr beeinflusst, aber man sollte der DFL doch einmal zeigen wo der Barthel den Most holt.

  9. RockShandy2012 says:

    Beinhalten die „verlorenen Rechte“ auch die Übertragung im Netz von DAB+?

  10. Trainspotter says:

    Wieder mal ein Beispiel, dass es nur um die Kohle geht. Ein gesund gewachsener Anbieter mit einem ausgewogenen, gut abgestimmtem Angebot (Internetseite; auf streamingfähigen Geräten abrufbare Streams; Apps; DAB+) mit kompenten Moderatoren und Kommentatoren wird für ein paar Euro mehr einer Firma geopfert, die sich besonders in den letzten Jahren eher dadurch hervorgetan hat, ein Programm zu verantstalten, was kaum was mit Sport zu tun hat sondern mehr mit Dauerwerbesendungen und Nakedeis. Wenn es der DFL auch darum gehen würde, ihren Conent auch in guter Qualität an den Mann zu bringen, wäre das zu berücksichtigen gewesen…

  11. Ich hoffe 90elf macht es wie mit den europäischen Wettbewerben. Da haben sie auch keine Rechte und kommentieren das Fernsehbild. Da bleiben sicher mehr Emotionen, als beim Bayern Haus uns Hof Sender Sport1. Der wegen den schlechten Einschaltquoten meint, er könnte sie mit noch mehr Bayern verbessern. Das Fans wegen diesem 90% Bayern Anteil nicht mehr einschalten, auf die Idee kommt Sportfernsehen München wohl nicht mehr.

  12. Sport1 😮
    Also ist die Sache tot, schade.

  13. Sehr sehr schade… Abwarten wie es hier weiter geht bei sport1

  14. Es geht nur noch um den schnöden Mamon und das schnelle Abkassieren, Leistung und Langfristigkeit spielt keine Rolle mehr.
    Für 90elf tut es mir sehr leid. Die waren noch mit Herzblut dabei.

  15. Toll gemacht DFL. ich da ich fan des fc bin und der fast immer in der zweiten liga spielt, sollte eigentlich der montag ein highlight für mich sein. aber ich kann mir diesen assi sender nicht rein ziehen. wer kommentiert der jürgen aus big brother? dann diese schrottigen gewinnspiele (wie heisst das A WERKSELF der B WERKSZWÖLF. nein tut mir leid dann gehe ich draussen spazieren oder häckle mit meiner frau. aber sport 1 auch noch online? nein danke

  16. von wo aus wird gesendet aus dem sendestudio SÄBENER STRASSE? ich kann nicht soviel essen wie ich kotzen möchte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.