1Password: Android-11-App bietet verbessertes Autofill und mehr

1Password stellt mit Version 7.7 eine neue Version für die Android-App bereit. Insbesondere Android-11-Nutzer zählen zu den Profiteuren des neuen Updates, welches mitunter eine neue Autofill-Funktionalität sowie Sicherheitsverbesserungen anbietet.

Android 11 unterstützt nun die Anzeige von Autofill-Vorschlägen in der Tastatur. Da ließ man sich bei 1Password nicht lumpen und integrierte die neue Vorschlagsleiste nun bereits kurz nach dem Android-11-Release:

Passwörter lassen sich über Gboard nun ebenso einfach einfügen, wie Vorschläge zu Emojis oder der Zwischenablage.

Android 11 bringt zudem Verbesserungen in Hinsicht auf die App-Berechtigungen mit. Zugriffe auf Kamera, Mikrofon & Co lassen sich nun auch als „einmalig“ deklarieren. Zudem laufen Berechtigungen ab, wenn man eine App eine Zeit lang nicht nutzt. 1Password kann mit den veränderten Berechtigungen nun umgehen: Zum Scannen eines QR-Codes muss der Kamera kein permanenter Zugriff gewährt werden, jener kann wie eben erwähnt nun auch einmalig erfolgen.

Von einer weiteren neuen Funktion profitieren nicht nur die Android-11-Nutzer. Die neue 1Password-Version ermöglicht umfangreichere Funktionen für 1Password At Work. Wird ein mobiles Android-Gerät über ein Arbeitsprofil verwaltet, so kann der Administrator Anforderungen für Biometrie, PIN-Codes sowie die Master-Passwort-Timeouts festlegen.

Das neue 1Password-Update steht ab sofort zum Download über den Google-Play-Store bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.