WSCC: Sammlung nützlicher Tools für den Admin

11. Oktober 2009 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

WSCC, das steht für Windows System Control Center und beherbergt die ultmative Schaltzentrale. Das ist keinesfalls übertrieben: die Software bündelt viele, bereits oft vorgestellte Programme aus dem Hause Nirsoft und den SysInternals von Microsoft. Noch besser, das Programm kann als portable Version heruntergeladen werden. Des Weiteren steht ein Updater bereit, mit dem ihr ganz einfach die Tools auf den aktuellen Stand bringen könnt.

WSCC - Windows System Control Center 1.8.1.0 (Portable)

Ich kann euch sagen: es gibt nichts besseres. Ihr müsst nicht mehr unnötig die einzelnen Tools zusammen wühlen und auf dem aktuellen Stand halten, das alles könnt ihr mittels WSCC realisieren.

Kleines Beispiel gefällig? Passwörter auslesen ist ja immer ein Thema. Also ganz einfach mal in die Suche des WSCC “Password” eingeben.

WSCC - Windows System Control Center 1.8.1.0 (Portable)-2

Ihr findet nun eigentlich für jedes Art des Passwort-Auslesens ein Programm. Sei es Google Chrome, der Internet Explorer, Netzwerk-Kennwörter, E-Mail-Programme und und und.

Von euch häufig genutzte Tools könnt ihr in eine eigene Kategorie Favoriten legen – schneller Zugriff garantiert.

WSCC ist meiner Meinung nach eines der besten Programme für den (Hobby-) Administrator. Die kostenlosen Tools von NirSoft und SysInternals (Microsoft) gehören zu den Besten, die das Netz zu bieten hat. Durch das Windows System Control Center habt ihr alle Tools auf einem Blick und die Möglichkeit direkt zu aktualisieren. Besorgt euch am besten die portable Version, dann könnt ihr das Schweizer Taschenmesser auch immer auf eurem USB-Stick haben. Mit nicht einmal 50 Megabyte für das Komplettpaket inklusive aller Tools gehört es zu den Leichtgewichten wenn man die Funktionen und Möglichkeiten bedenkt. Must Have!

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16554 Artikel geschrieben.


56 Kommentare

Dagger 11. Oktober 2009 um 10:49 Uhr

Das schaue ich mir mal an. Das ständige Erneuern der Toolsammlung nervt schon ein wenig bei den Dutzenden von Tools welche man so nutzt.

Marko (dericy) 11. Oktober 2009 um 11:01 Uhr

super tipp, danke!

Schön mal alles auf einem blick und in einem programm vereint zu haben!

Fraggle 11. Oktober 2009 um 11:06 Uhr

Wieso ist das Paket bei Dir 50 MB groß?
Hab die portable geladen und nach entpacken ist die bei mir nur 2,7 MB groß.

Jack 11. Oktober 2009 um 11:07 Uhr

Ebenfalls Danke für den Tipp. Werds auch mal testen.

Kannst du das Mail Backup von denen auch empfehlen caschy?

Gruß
Jack

caschy 11. Oktober 2009 um 11:18 Uhr

@fraggle: lies den Text noch einmal. Man beachte das Wort “inklusive”.

Passi66 11. Oktober 2009 um 11:21 Uhr

Guten morgen allerseits,
ich war auch etwas verwirrt wegen der Aussage von Caschy: “nicht einmal 50 MB”…aber, @Fraggle auch, nach dem Entpacken und Starten (config. erstmal so lassen), kannst du diesen Updater benutzen um halt das ganze Paket automatisch runterzuladen. Ich gehe davon aus, dass diese “Installationen” intern stattfinden (mögl. nur kopieren) und das System nicht angetastet wird. Die Liste ist lang, und wird bestimmt die 50 MB erreichen :D Bin nämmlich noch dabei.
Danke @Caschy dafür. Top Tipp.
Schönen Sonntag noch.

GHEM 11. Oktober 2009 um 11:39 Uhr

Ich habe beim Install der Updates von “BullGuard” ca. 15-20 infizierte Applikationen gemeldet erhalten. Mein Problem oder habt Ihr ähnliches?
Danke

Runnerduck 11. Oktober 2009 um 11:43 Uhr

@Passi66: Sind knapp über 50 MB und die Tools sind dann im Unterordner Data zu finden.

Simon 11. Oktober 2009 um 11:45 Uhr

Hi Cashy,

kennst du schon Liberkey? Ist auch eine Sammlung von Portable Apps für den Admin und noch mehr. Die Apps werden automatisch aktualisiert und von der Homepage kann man sich weitere Apps hinzufügen. Nutze das auf Festplatte und allen Sticks. Ist echt klasse. Vielleicht ist es ja auch mal ein Beitrag wert.
Ein weiteres cooles Featuere ist, dass man über ein Tool die Apps ins System einbinden kann (z.B. als Default Handler für HTML Dateien usw.). Die Apps sind dann auch im Kontextmenu. Wird das Tool wieder beendet ist alles wieder weg.

Hier die URL: http://www.liberkey.com/en/
Und es wird ziemlich oft aktualisiert!

Gruß Simon

Andi 11. Oktober 2009 um 11:49 Uhr

Das Programm sieht sehr schön aus. Werde es auf jeden Fall ausprobieren. Denn ich finde auch das es stört wenn man immer wieder verschiedene Tools benützten muss.

Runnerduck 11. Oktober 2009 um 11:54 Uhr

@GHEM: Rising AV hat nichts gemeldet. Hätte mich auch gewundert. Wird wohl am Bullshit, äh Bullguard liegen.

Passi66 11. Oktober 2009 um 12:04 Uhr

Danke @Runnerduck Genauso hab ich es mir vorgestellt…nach dem Vorfinden eines leeren “Data” -Ordners! ;-)
“Allet wird jut”
Tschöööö

CafeGrande 11. Oktober 2009 um 12:09 Uhr

Super Tip. Danke.

@GHEM: Ich würde mir Sorgen machen, wenn der der Wächter nicht anschlägt. ^^

Stardust 11. Oktober 2009 um 12:12 Uhr

Sehr geile Sache. Werd ich gleich mal laden und schauen ob es hält was es verspricht.

mschortie 11. Oktober 2009 um 12:22 Uhr

Nutze ich seit einer geraumen Zeit… Superteil!

Fraggle 11. Oktober 2009 um 12:39 Uhr

@caschy:
Ah, ich dachte die portable Version würde direkt das komplette Paket liefern. So früh am Morgen nach einer Feier ist die Graue Substanz noch nicht so schnell ;)

lori 11. Oktober 2009 um 12:55 Uhr

Mein AV hat auch x-mal angeschlagen. Liegt an den ganzen Passwort Tools. Ist jetzt aber kein ernsthaftes Problem.

Danke für den Tip Caschy!

MaxFragg 11. Oktober 2009 um 13:22 Uhr

wenn mir mal jemand verrät wie ich avg beibringe, dass er bei solchen tools generell nicht mehr meckert währe ich eh dankbar ;-)

NewsShit! 11. Oktober 2009 um 13:53 Uhr

@MaxFragg: Als Flamer würde ich sagen: Benutze ESET statt AVG :D

Paul 11. Oktober 2009 um 13:57 Uhr

Cool, ich werde es nachher mal auf meinem Netbook ausprobieren. Gibt es auch eine deutsche Variante?

big_ben191 11. Oktober 2009 um 14:13 Uhr

Nir Sofer bietet in seinem Blog nun eine ähnliche GUI in einer Beta-Version an. Der NirLauncher enthält bereits 100 Tools von NirSoft. Die Sysinternals Suite ist auch integrierbar. Per F3 oder F4 kann man zwischen den Suiten umschalten. Evtl. auch mal zum Vergleich interessant. Denke dennoch das WSCC deutlich komfortabler ist ;-).

@GHEM

Gehe bitte davon aus, das die Meldungen Deines Anti-Viren-Programms False Positives sind. Nir Sofer hat in seinem Blog einen sehr interessanten Artikel dazu verfasst. Antivirus companies cause a big headache to small developers.

Marius 11. Oktober 2009 um 14:17 Uhr

Super, vielen Dank. Das wird sofort für den Notfall-Einsatz bei Windows-Bekannten als portable Version getestet.

CafeGrande 11. Oktober 2009 um 14:17 Uhr

@MaxFragg: hab auch z.Zt. AVG free
Wenn das Pop-Up mit dem Fund kommt: die einzelnen Zeilen mit der rechten Maustaste anklicken und “Ausnahme hinzufügen”

Ulf 11. Oktober 2009 um 14:19 Uhr

Sehr cooles All-In-One tool, dagegen ist TuneUP ja mist …das Kürzel WSCC hab ich zwar zuvor schonmal gehört, wusste aber nie was mit anzufangen

Mein Heimkino: http://bunaldinho.heimkino.info

caschy 11. Oktober 2009 um 14:23 Uhr

@Ulf: Du kannst das mit TuneUp nicht vergleichen, ist was völlig anderes.

miami 11. Oktober 2009 um 14:24 Uhr

Hallo, schaut Ihr mal auf link text

. Ahnlich wie WSCC lässt sich aber besser konfigurieren.

Headhunter 11. Oktober 2009 um 14:31 Uhr

Mit avast! NULL Virus-Meldungen.

Ist auch mit größtter Wahrscheinlichkeit die bessere Wahl.

Gutenberg 11. Oktober 2009 um 14:40 Uhr

1000 dank, genau sowas habe ich gesucht!

LokiBartleby 11. Oktober 2009 um 14:42 Uhr

@MaxFragg
Um ein generelles “Meckern” seitens AVG zu unterbinden hilft nur eins: AVG deinstallieren.
Bei solchen Tools sollte ein Programm wie AVG meiner Meinung nach etwas melden.
Was aber hilft: die AVG Ordnerüberwachung für den Programmordner des Tools deaktivieren bzw. entsprechende Ausnahmen in AVG definieren.

Marco 11. Oktober 2009 um 15:40 Uhr

Zu AVG:

Man kann im Bedrohungsfenster Ausnahmen angeben. Rechtsklick drauf und dann im Kontextmenu.

ab42r 11. Oktober 2009 um 18:02 Uhr

… und schon installiert. Danke für den Tip!

Marco 11. Oktober 2009 um 18:23 Uhr

Gibts die Tools auf http://www.nirsoft.net auch alle gesammelt in einem zip Archiv? Ich hab grad gesucht und gesucht… Alle einzeln downloaden is ja blöd…

friddes 11. Oktober 2009 um 18:49 Uhr

Hi,
hier eine Download-URL für ein Freeware-Programm namens “Nirsoft Installer”: http://smithii.com/nirsoft_installer
Man kann die 10 “besten”, Gruppen oder manuell einzelne Tolls antackern und downloaden lassen. Mehr habe ich noch nicht getestet. Aber besser als manuell selbst downzuloaden (bei Nirsoft).
Gefunden via Google “nirsoft utilities +all download”.

vlad 11. Oktober 2009 um 18:55 Uhr

hört sich interessant an, werd ich mal ausprobieren, danke

Jerry 11. Oktober 2009 um 20:24 Uhr

Hat jemand von euch die 3 Programme verglichen?
- WSCC danke für den Tipp caschy
- LiberKey
- Codysafe

Hannes Schurig 11. Oktober 2009 um 20:25 Uhr

Jap, genial geiler Fund :)
thx a lot

vlad 11. Oktober 2009 um 23:26 Uhr

ganz nett, schade, dass das windows ressource kit da nicht auch integriert ist.
da sind auch viele nützliche tolls drin.
zb Remap key. das tool um die häßliche Caps-Lock taste loszuwerden.
robokopy klasse kommandozeile kopier tool
und linkd zum anlegen von ntfs-hard-links

Yardy 12. Oktober 2009 um 00:09 Uhr

Danke für den Tip Caschy!

So’n Prog hatte ich noch gesucht. THX.

Gast123 12. Oktober 2009 um 14:56 Uhr

“Mit nicht einmal 50 Megabyte für das Komplettpaket inklusive aller Tools….”

Erstmal danke für den Tip. Sehr schönes Programm.

Wer Platz auf dem USB Stick sparen will, kann nach dem Update aller Programme auch den Unterordner mit den ganzen .zip Files löschen (“downloaded installations” oder so ähnlich). Spart 17MB ein.

Buschtrommel 12. Oktober 2009 um 15:52 Uhr

Nette Sache das, spart wertvolle Lebenszeit.
Danke!

bValentin 12. Oktober 2009 um 18:05 Uhr

Deutsche Version? Gibts da irgendeine Möglichkeit?

b-age 12. Oktober 2009 um 21:28 Uhr

was das anschlagen von antiviren-progs angeht, mal nachsehen ob es eine option hat “possibly unwanted programs (PUPs)” zu melden oder eben auch nicht. die ganzen passwort retreiver und logger von nirsoft werden als solche “hackertools” angesehen

Christian 14. Oktober 2009 um 11:20 Uhr

Ja so geil!!!!! Danke, Danke, Danke!!!

Tobias 15. Oktober 2009 um 20:47 Uhr

Super Programm, danke für die Info

Bud 16. Oktober 2009 um 11:04 Uhr

1.) Danke Caschy für den Tip, ab sofort Standard auf dem Stick

2.) Heute die aktualisierte Version 1.8.5.0 gezogen. Kein Changelog gefunden, aber Software Disk2vhd ist neu hinzugekommen.

3.) Ein User im VMware-Forum hat ein Paket aus WSCC und den Tools gepackt, in dem soweit verfügbar deutsche Sprach- und Helpfiles eingesetzt wurden. Das soll zumindest einige Tools auf deutsch umstellen. Ganz kurz angetestet: An der Sprache des WSCC und den Toolbeschreibungen ändert sich nichts, einige Nirsoft-Tools starten mit deutscher Oberfläche.

Pittermann 16. Oktober 2009 um 11:11 Uhr

Als 70-jähriger Oldtimer bin ich begeisterter Leser von Cachys Seite, super! Bei “wscc” allerdings hab ich Probleme.

Beim Update erscheint “No updates found”.
Beim Aufruf einer Anwendung erscheint z.B.
“Cannot download:http://sysinternals.com/autorans.exe

Any help?

Pittermann


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.