Workflow: Automatisierungstool nach Update mächtiger und momentan auch günstiger

13. Februar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Ich habe mir oft die Frage gestellt, wie Menschen tatsächlich produktiv mit ihrem iPhone oder iPad arbeiten. Gut – Tastatur dran und ich kann tippen. Ernsthaftes Arbeiten stelle ich mir zumindest ohne die geeigneten Hilfsmittel schwierig vor. Beschränktes Multitasking und das Nichtvorhandensein eines Fenstermanagers machte ein Mobilgerät für mich meistens zur Konsummaschine.

Workflow
Workflow
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot

Workflow will genau in diese Lücke passen, indem man komplexe Aufgaben durch den Anwender scripten lassen kann. Statt viele einzelne Schritte auszuführen, erstellt ihr ein Script, welches die benötigten Schritte einer Aufgabe einzeln abackert. Die Einsatzgebiete sind extrem groß – vom Sharing eines Fotos via Dropbox mit anschließender URL-Übergabe in die Zwischenablage, bis hin zum Erstellen von GIFs, Workflow für das iPhone und das iPad erinnert an den Automator auf dem Mac.

Ich hatte mir damals die App direkt nach Erscheinen gekauft, es bislang aber nicht geschafft, wirklich damit zu arbeiten. Zeit- und Lustmangel. Nun sei interessierten Lesern gesagt, dass eine verbesserte Version erschienen ist, die zudem auch noch günstiger zu haben ist. Der Preis beträgt momentan 2,99 Euro und die neu erschienene Version 1.1 bringt über 50 neue Aktionen mit und hebt die Gesamtzahl so auf über 200 an.

So lassen sich nun auch Workflows mit Reminder- und Kalenderfunktion erstellen oder auch solche, die Nachrichten an WhatsApp oder Pocket schicken. Das Changelog ist mächtig und die Tatsache, dass man daran arbeitet, die Workflows bald Geräte-übergreifend synchronisieren zu können, ist sicherlich für den einen oder anderen Grund, die App nun unter die Lupe zu nehmen. Ich werde dies mal bald genauer machen, vielleicht kann ich ja etwas produktiver an iPad und iPhone werden. Wer Starthilfe benötigt, der kann sich die entsprechende Reddit-Community anschauen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25450 Artikel geschrieben.