Windows 10: Insider-Build 16226 für PCs mit vielen Neuerungen

22. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat den Windows 10 Insider Preview Build 16226 für PCs veröffentlicht. Falls ihr im Fast Ring seid, solltet ihr das Update bereits ergattern. Dabei hat Microsoft viele Feinheiten optimiert und z. B. auch den Wechsel von Chrome zu Microsoft Edge erleichtert: Cookies und Einstellungen können nun durch den Nutzer importiert werden. Zudem könnt ihr nun in Edge in EPUB-Dateien Text kopieren und direkt dazu Cortana befragen.

Zudem sind Bücher aus dem Windows Store für all eure Geräte mit Windows 10 verfügbar und eurer Lesefortschritt, Lesezeichen, Notizen und Co. werden synchronisiert. Ebenfalls gibt es für als Favoriten gespeicherte Websites mehr Optionen. Beispielsweise könnt ihr die URL nachträglich ändern.

Microsoft berücksichtigt zudem bereits die neuen Emojis, über die ich erst kürzlich im Zuge von Unicode 10 gebloggt habe. Über ein Emoji Panel könnt ihr nun zudem Emoji gezielt heraussuchen. Ihr gebt einen Suchbegriff ein und es werden passende Emoji aufgestöbert. Für das Panel gibt es zudem auch ein Dark Theme.

OneDrive Files On-Demand steht im neuen Windows 10 Insider Preview Build 16226 jetzt zur Verfügung. Über die Funktion hatte ich ebenfalls bereits gebloggt. In einem Fenster seht ihr nun zudem, was genau gerade heruntergeladen / synchronisiert wird und welche App den Download anfordert. So könnt ihr auch Downloads abbrechen, falls ihr euch vertan habt.

Auch an den Gaming-Features hat Microsoft gebastelt und bietet nun „Xbox Networking“ als neuen Unterpunkt in den Gaming-Einstellungen ein. Dort sollen Hinweise erscheinen, falls es bei Multiplayer-Partien oder Sprachchats Probleme gibt. Im Taskmanager könnt ihr außerdem nun die GPU-Performance überwachen. Vergleichbar mit den CPU-Daten, seht ihr hier nun wie stark eure Grafiklösung ausgelastet wird.

Der Taschenrechner erhält zudem ein vielfach gefordertes Feature: einen Währungsumrechner. Für jenen soll es sogar einen Offline-Modus geben, falls ihr gerade mal nicht die aktuellsten Wechselkurse aus dem Netz abrufen könnt.

Der neue Windows 10 Insider Preview Build 16226 für PCs enthält noch deutlich mehr neue Features und auch Fehlerbehebungen, die ihr mit allen Einzelheiten in diesem Beitrag von Microsoft nachlesen könnt. Wie gesagt, erhalten Insider im Fast Ring den neuen Build ab sofort. Normalsterbliche müssen sich noch gedulden, denn viele der Neuerungen werden erst mit dem Herbst-Update für alle Einzug halten.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2524 Artikel geschrieben.