Wiederholungstäter: VPN: 250 Gigabyte ab 1,22 Euro im Jahr

18. Januar 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Jungs von VPN.sh haben wieder ein Spezial-Angebot am Start. Ich hole einmal die Leser ins Boot, die vielleicht das Initial-Angebot nicht mitbekommen haben oder erst einmal gar nicht wissen, worum es geht. Der Einsatz eines VPN kann vielfältige Gründe haben, vielleicht will man sich sicher mit seinem Heimnetzwerk verbinden, alternativ möchte man unter falscher Flagge surfen, weil man einem Anbieter im Ausland vorgaukeln möchte, dass man aus einem anderen Land kommt.

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 11.24.48

Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn man sich in England Dinge der BBC anschauen möchte, alternativ sind Netflix und HULU US-Dienste, die man hierzulande nicht ohne weiteres empfangen kann. VPN.sh bietet aus diesem Grunde mehrere Server-Locations an, Schweiz, Niederlande, USA, Singapur, Indien und viele mehr – sollte eigentlich ausreichen, wenn man so die gängigen Dienste nutzt. Beim letzten Mal boten die Jungs aus UK interessante Pakete an: 1 Pfund jährlich – dafür gibt es 20 Gigabyte monatlichen Traffic über die Netzwerke.

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 11.11.09

War das Angebot beim letzten Mal zeitlich beschränkt, so hat man es dieses Mal anderes geregelt, man vergibt bestimmte Kontingente. Erst einmal verkauft man eine Charge 1 Pfund-Accounts, danach geht es auf zwei Pfund hoch – der frühe Vogel fängt hierbei den (günstigeren) Wurm. Hier gibt es dann auch nicht 20 GB im Monat, sondern einmalig 250 Gigabyte, was letzten Endes fast aufs Gleiche rauskommt, wenn man sparsam haushaltet, der Verbrauch ist im Backend einsehbar. Das Angebot gilt bis Ende Januar 2014, bis dahin will man übrigens 30 Server-Standorte anbieten.

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 11.31.15

VPN-Anbieter gibt es wie Sand am Meer, viele bieten auch irgendeine Software an, mit der man sich ratz fatz ins Netzwerk klicken kann. Bei VPN.sh läuft das etwas anders: hier muss man noch den Server von Hand eintragen – was aber kein Akt ist, die Jungs beschreiben dies auf ihrer Homepage sowohl für Windows und OS X, als auch für Android und iOS. Alternativ nutzt man OpenVPN mit Tunnelblick– dann hat man auch alles in bunt, hier lassen sich dann die Konfigurationsdateien von VPN.sh per Klick einbinden.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22902 Artikel geschrieben.