Facebook Lite für Android veröffentlicht: abgespeckte App inklusive Messenger

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook hat eine neue App für Android veröffentlicht. Facebook Lite ist speziell auf schwache Smartphones und schlechte Netzverbindungen angepasst, auch nimmt die App kaum Speicherplatz auf dem Smartphone ein. Dennoch bietet die App alle Grundfunktionen von Facebook. Die App wurde in einigen Ländern Asiens und Afrikas gelauncht, hierzulande ist sie nicht direkt über Google Play verfügbar, kann aber natürlich per Sideload auf die Geräte gebracht werden.

FB_Lite

Banking: Number26 startet in Deutschland und Österreich

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Nach einiger Zeit des Testens ist ab sofort Number26 in Deutschland und Österreich nutzbar, aufgrund der vielen Voranmeldungen ist für die Kontoeröffnung eine Einladung notwendig. Interessenten, die erst heute auf der Webseite oder in der App eine Einladung anfordern, müssen mit etwa 4 – 6 Wochen Wartezeit rechnen. Bestehende Kunden haben allerdings die Möglichkeit, Freunde sofort einzuladen und diese überspringen dadurch die Warteliste.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Simplenote: Notiz-Tool mit Neuerungen

25. Januar 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Einer der älteren Notizdienste im Netz ist Simplenote.  Notizen lassen sich im Browser auf allen Plattformen, in einer Mac-App, unter Android, iOS oder am Kindle erstellen oder einsehen. Die Firma hinter der App wurde seinerzeit von Auttomatic gekauft – die Firma, die auch hinter WordPress.com, Polldaddy, Akismet oder auch Gravatar steht.

Simplenote

Google begründet Einstellung des WebView-Supports für Android 4.3 oder älter mit Pflegeaufwand

24. Januar 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im September 2014 wurde bekannt, dass die WebView-Komponente in den Android-Versionen 4.3 (Jelly Bean) oder älter Sicherheitslücken enthält. Im Januar dieses Jahres folgte dann die Ankündigung, dass man WebView für ältere Versionen nicht mehr pflegen wird. Der Grund hierfür liegt darin, dass mit Android 4.4 WebView neu gestaltet wurde und der “alte” WebView-Code zu aufwändig zu pflegen wäre. Google war schnell als Schuldiger ausgemacht, der die Nutzer einer Gefahr aussetzt, allerdings hat Google in einem Punkt nicht ganz unrecht.

android-beitrag

FeedlyReader: schicker RSS-Reader für Android

23. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Solltet ihr viele Nachrichten konsumieren, dann ist vielleicht ein Feedreader nicht fern. Einige Dienste buhlen um die Gunst der Nutzer, Feedly dürfte wohl die meisten von uns anziehen. Feedly selber bietet eine mobile Android-App an, allerdings gibt es auch viele Dritt-Apps wie den gReader Pro oder Press. Nun will es ein neuer Feedreader für Android schaffen, der mich innerhalb von wenigen Augenblicken davon überzeugen konnte, für viele Nutzer ein guter Deal zu sein. FeedlyReader ist kostenlos und kommt in moderner Optik daher.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Medion S8311: 8 Zoll Octa-Core-Tablet mit UMTS für 199 Euro

23. Januar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

199 Euro, das ist der Preis, den derzeit Interessierte für das neue Medion S8311 auf die virtuelle Ladentheke legen müssen. Das Medion S8311, welches ab sofort im Onlineshop des Anbieters zu haben ist, ist 8 Zoll groß und bringt dabei 1920 x 1200 Bildpunkte mit. Medion setzt auf einen 1,7 GHz starken Octa-Core-Prozessor, 2 GB RAM und 16 GB Speicher, von dem 12 GB frei sind.

16099201440_fe898b9cc1_b

SPORT1 Bundesliga Manager: neue iOS- und Android-App

23. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Spiele, in denen man sich als Manager eines Fußballvereins behaupten kann, gibt es eine ganze Menge -Kicker, Comunio und wie sie alle heißen. Der Plot ist oft identisch: mit einem vorgegebenen Budget Spieler aus diversen Vereinen verpflichten, diese aufstellen und die Daumen drücken, dass sie ordentlich Punkte an einem Spieltag holen.

ulimanager

Motorola Moto G: Lollipop-Update in den ersten größeren Märkten

23. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

MotoG_2_front

Was macht eigentlich Motorola? Ein wenig doch Vorzeigefirma, wenn es um rasche Updates der aktuellen Geräte geht. Das Motorola Moto X der 2014er-Generation hat man bereits Mitte Dezember das Update auf Android 5.0 Lollipop verpasst, bislang schauen aber Moto G-Nutzer in die Röhre, die eines der Geräte der Generation 2013 oder 2014 erworben haben (wie übrigens die Moto X 2013-Nutzer auch). Bislang war es so, dass man das Update lediglich im kleinen Rahmen verteilte, um herauszufinden, ob schwerwiegende Bugs existieren. Nun aber verteilt man Android 5.0.2 Lollipop auf das Motorola Moto G der ersten und zweiten Generation in Märkten, die man definitiv als etwas größer bezeichnen kann: Indien und die USA. Neuerungen, die die Nutzer erwarten dürfen, sind bereits auf der Motorola-Seite vermerkt.

paysafecard-App erhält Unterstützung für Touch ID und Android Wear

22. Januar 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

paysafecard

Die paysafecard-Apps für Android und iOS haben ein Update erhalten, da neue Funktionen mit sich bringt. Unterstützt werden nun auch Fingerabdruck-Scanner, sowohl Touch ID unter iOS, als auch Fingerabdruck-Scanner in Android-Smartphones. Außerdem erhält die Android-App die Android Wear-Unterstützung. So kann man sich direkt über die Smartwatch zur nächsten Verkaufsstelle navigieren lassen und erhält Benachrichtigungen über Zahlungen auf das Handgelenk. Wer paysafecard nicht kennt: es handelt sich hier um einen Dienst, für den man im Handel Guthabenkarten kaufen kann. Dieses kann man in vielen Online-Shops einsetzen, ohne eine Kreditkarte oder anderweitige Zahlungsdaten hinterlegen zu müssen. Über die Apps lässt sich das eigene Konto verwalten.

WhatsApp MD 3.0 soll gegen Drittanbieter-App-Bans immun sein

22. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp macht derzeit nicht nur durch den Web-Client von sich reden, auch die aus Nutzung von Drittanbieter-Apps resultierenden Bans der User sind weiterhin ein Thema. Erfolgt der erste Ban noch für 24 Stunden, sind es beim zweiten Vergehen bereits 72 Stunden. WhatsApp+ wurde bereits eingestellt, andere Drittanbieter geben sich nicht so leicht geschlagen (bekamen allerdings auch noch keine offizielle Post). Der Macher von WhatsAppMD verspricht mit Version 3.0.0 der App einen Trick, der die WhatsApp-Server glauben lassen wird, dass es sich bei der App um den originalen WhatsApp-Client handelt.

WAMD3



Seite 1 von 566123456...Letzte »