WebP: Open Source-Plugin für Photoshop (Express)

16. Mai 2014 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Seit 2010 gibt es WebP, Googles Bildformat für ein schnelleres Web. Man verspricht höhere Kompression (also kleinere Dateigrößen) bei gleichbleibender Qualität und zur Demonstration des Ganzen sind seit längerer Zeit Bilder im Google Play Store und im Chrome Web Store in diesem Format vorliegend. Google selber bietet Werkzeuge für die Integration in OSX, Windows und Linux an, ferner haben einige Entwickler schon die Möglichkeit in ihre Programme eingefügt, damit WebP dargestellt werden kann.

Bildschirmfoto 2014-05-16 um 11.49.39Allerdings konnte ich bislang nicht WebP-Bilder in Adobe Photoshop / Adobe Photoshop Express öffnen, was für mich störend war, da ich so immer zusätzliche Arbeitsschritte durchlaufen musste. Wer auch davon gestört ist, der kann sich einmal AdobeWebM anschauen, ein Projekt, welches  WebP für Photoshop und Photoshop Express und WebM für Premiere Pro zur Verfügung stellt. Das Ganze ist unter Windows und OS X lauffähig, das Plugin muss einfach nur in euren Plugin-Ordner kopiert werden, die Plugins sind Open Source.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25436 Artikel geschrieben.