Chrome OS: mindestens 5 Jahre Updates

Google hat heute aktuelle End of Life-Termine (EOL) für Chrome-Geräte veröffentlicht. Google garantiert, mindestens 5 Jahre für die Updates der Systeme zu sorgen. Die 5 Jahre beginnen mit dem Verkaufsstart in den einzelnen Ländern und können damit abweichend von dieser Liste sein. Nach diesen Terminen kann Google nicht garantieren, dass die betreffenden Geräte Updates erhalten.

Screenshot 2014-05-16 at 1.55.35 PM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. und danach normales linux oder besser sofort

  2. Garantiert 5 Jahre, oder garantiert weniger, falls Google Konkurs anmeldet 😉
    Was die sich wohl denken, wenn die 5 Jahre um sind? Sag jetzt keiner Linux, der Chrome User hat doch dafür angeblich gar kein Händchen.

  3. Ich weiß nichtmal, wer typischer Chrome User sein soll, da ich keinen normalen Pc nutzer kenne, der Chrome kennt

  4. Habe mich mit den Chrome’s noch nicht so auseinander gesetzt. Ich bin für diese kompletten Cloud Systeme überhaupt nicht zu begeistern. Aber wenn ich mich recht erinnere ist Chrome OS aus Chromium OS entstanden, was wiederum auf Gentoo basiert. Ich könnte mir vorstellen, dass die Chrome OS Laptops also generell sehr gut mit Linux arbeiten können. Dann wäre ich auch bereit eine solche Kiste zu kaufen und mit Archbang oder Manjaro als Produktivsystem auszustatten.

    Die fünf Jahre halte ich übrigens für ein Linux zu kurz. Da ist ja sogar Microsoft weitaus besser im Support.

  5. Support ≠ Updates?!

  6. Google redet nur von Updates, aber was ist mit sicherheitskritischen Updates? Hier bietet Microsoft ja bspw. 10 Jahre „Updates“ bzw. Support. Hierzu sollte Google sich auch noch äußern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.