Ubuntu ohne Angst auf der Festplatte

13. Oktober 2008 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Hier beschrieb ich ja, wie man ein richtiges Ubuntu vom USB-Stick bootet und benutzt – doch vielleicht ist das ja dem Einen oder Anderen zu langsam. Nun könnte man Ubuntu richtig auf dem Computer installieren – doch ich weiß, dass sich daß viele nicht trauen – aus Angst sich ihr bestehendes Windows zu zerschießen – schließlich benötigt Ubuntu doch eigene Partitionen, oder?

Nein, der spielfreudige Computerfreund kann mittlerweile auch Ubuntu nutzen ohne daß er etwas an der Partitionierung seiner Festplatte(n) ändert. Ganz simpel, sicher und einfach. Interesse geweckt?

Ausschlaggebend ist der mittlerweile mitgelieferte Wubi-Installer, der dafür sorgt, dass man Ubuntu quasi in einem Container auf einer Windows-Partition installieren kann. Ich habe diese Variante gerade auf meinem Asus Eee 1000H vollzogen und bin begeistert. Natürlich lässt sich die Installation auch an jedem anderen Computer durchführen – und das will ich hier beschreiben.

Wir benötigen dafür die Ubuntu-Installations-CD, die übrigens auch gleichzeitig eine Live-CD ist. Auch hier sollte sich Microsoft eine Scheibe abschneiden. Die zum jetzigen Zeitpunkt aktuelle Version ist die 8.04.1, die ihr hier herunterladen könnt.

Ich persönlich habe die Ubuntu Version 8.10 (Intrepid Ibex) Beta für meine Anleitung benutzt – installationstechnisch unterscheidet sich das nämlich nicht.

Nachdem das ISO heruntergeladen wurde kann man dieses auf eine CD brennen oder mit einem Programm eurer Wahl (zum Beispiel Daemon Tools) mounten. Der Inhalt der Cd sieht folgendermaßen aus:

Per Doppelklick auf umenu.exe kann man nun die Installation starten.

Wie wählen den mittleren Punkt “Install inside Windows”.

Die Größe der Installation besagt, wie groß der Container ist, der auf der Windows-Festplatte belegt wird. Diese Größe steht nachher auch unter Ubuntu zur Verfügung.

Nach einem Neustart verfügt euer Computer über ein Bootmenü über das ihr Ubuntu oder Windows starten könnt. Wenn ihr Ubuntu startet wird die Installation abgeschlossen. Die Installation ist in der Tat einfacher als die von Windows – es kommt wirklich nichts an Abfragen 😉

Nun könnt ihr in Zukunft mit Ubuntu spielen – ohne Angst zu haben, etwas an eurem Windows kaputt zu machen. Falls ihr keine Lust mehr habt, so könnt ihr unter Windows einfach den Wubi-Installer noch einmal ausführen. Ihr erhaltet dann die Möglichkeit Ubuntu zu enfernen.

So wie im obigen Screenshot sieht übrigens das NewHuman-Theme aus.

Viel Spaß beim ausprobieren.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22946 Artikel geschrieben.