Totgesagte leben länger: Pokki holt das Startmenü zurück und bringt Web-Apps mit

17. Oktober 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Na, wer liest hier schon länger mit? Dann dürftet ihr euch an Pokki erinnern. Anfang 2011 kündigte man die Software an, die dann Mitte 2011 live ging. Die Software? Eine Ansammlung von Web-Apps – die jeweiligen Apps werden dann mittels HTML5, CSS3 und JavaScript realisiert, sodass sich zu Beispiel Gmail oder Angry Birds wie ein lokales Programm anfühlt.

Danach ist es still um Pokki geworden, Web-Apps sind zwar Normalität geworden, finden aber größtenteils im Browser statt und nicht in extra angefertigten Gebilden. Nun versucht man es noch einmal auf eine andere Art. Man bietet die Apps weiterhin an, bringt aber etwas mit, was vielleicht viele vermissen, die nicht umlernen wollen: ein Startmenü für Windows 8.

Dieses Startmenü bringt weiterhin die Möglichkeit mit, Pokki-Apps zu nutzen, allerdings findet man auch die Möglichkeit vor, eigene Apps anzupinnen. Programme auf der Festplatte durchsuchen? Auch möglich – wer mag, der kann in den Optionen sogar auswählen, dass das Web durchsucht wird.

Anhand der Screenshots seht ihr auch, dass sich das Menü von Pokki als Standard setzten lässt, wenn man auf die Win-Taste drückt, wer lieber zur neuen Windows-Oberfläche gelangt, der muss die Option dahingehend ändern. Wer wirklich ein Startmenü unter Windows 8 möchte, der findet mittlerweile ein Dutzend Apps – Pokki ist davon meiner Meinung nach die beste Variante. Mehr Infos und Downloadmöglichkeit im Pokki-Blog.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15452 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

Uwe 17. Oktober 2012 um 21:07 Uhr

Vor 2 Jahren (gefühlt) war ich unter den ersten, die eine Pokki-App erfolgreich veröffentlicht haben. (Zeta Uploader, logisch). Hat mir nichts gebracht.

Als sie dann Anfang 2012 die API geändert haben, habe ich mir den Bobbes aufgerissen, compliant zu sein und “approved” zu werden. Obwohl alles (bestätigt) gut war, hatten sie mich nie frei geschaltet und einer hat mir immer gesagt “passt alles”, der andere immer “ne, musst anpassen”. So im 6-Wochen-Abstand.

Habe ihnen dann gesagt, sie können mich mal im Bobbes lecken. Hoffentlich geht die Plattform sang- und klanglos unter ;-)

(Oh, da fällt mir ein, meine App im Intel-AppUp-Store wurde in 2 Jahren auch sage und schreibe 30 mal downgeloadet).

Glaube außer Google, Microsoft und Apple sind alle anderen Stores Totgeburten.

Shaphard 17. Oktober 2012 um 21:33 Uhr

Bei mir geht die linke Navigationsleiste nicht. Ich klicke drauf, aber nichts passiert. Habt ihr auch solch einen Fehler?

flo 17. Oktober 2012 um 21:34 Uhr

bin mit windows 8 am rechner und muss sagen macht die ersten 10min einen tollen eindruck. so ein wenig mac feeling und dazu die gute alte startbar, auch wenn ich mich mitlerweile auch ganz gut an windows 8 gewöhnt habe

Tommi 17. Oktober 2012 um 22:19 Uhr

Sieht alles sehr stylisch aus und funktioniert soweit gut. Hab mich allerdings schon ans Metro gewöhnt und hab daher keine Verwendung dafür.

JürgenHugo 17. Oktober 2012 um 23:02 Uhr

Ich kann mich schwach erinnern, das das Pokki schon damals nicht richtig gefunzt hat…

Matti12 17. Oktober 2012 um 23:24 Uhr

Ich glaube, mit der ganzen Metro UI werde ich mich nie anfreunden können genauso wenig wie mit Word 2007. Die 2003-er ist um Welten besser (was will ich in der Menue-Leiste mit den ganzen Formatvorlagen, die nehmen nur Platz weg). Man konnte ja sogar die Normal.dot aus XP weiternutzen.
Zurück zu Windows 8: keine Transparenz, diese 2-dimensionalen Kacheln, keine 3D-Schaltflächen, alles so Scharfkantig – einfach scheußlich – für meinen Geschmack.
Das Startmenue nutze ich zwar selten, aber wenn ich es brauche, weiß ich zumindest, wo ich alle wichtigen Sachen finde.
Gibt es eigentlich inzwischen eine Möglichkeit, den kompletten Aero-Desktop aus Win7 zu importieren?
In der Beta war Aero ja glaub noch enthalten.

Max 18. Oktober 2012 um 10:41 Uhr

Also ich nutze an meinem Win7 PC von Pokki nur die Google Mail App und finds ne Super Sache auf die ich nicht mehr verzichten will.

XeniosZeus 18. Oktober 2012 um 11:03 Uhr

@Matti12:
Was stört dich so an Windows 7, dass du unbedingt Windows 8 verwendest und dort krampfhaft versuchst, Funktionen und Design von Windows 7 zu implementieren?
Bleib doch bei Windows 7…

Recoil 18. Oktober 2012 um 14:08 Uhr

“die nicht umlernen wollen” ist nun wirklich nen bissl hart formuliert. Kann ich auch. Ich arbeite als Konstrukteur mit CAD, SAP und Kostenanalyseprogramm gleichzeitig. Ständig muß ich in einem dieser 3 Programme irgendwas tun, ploppen Fenster mit Meldungen auf usw. Das ganze unter Win7. Mit viel Aufwand und Geldeinsatz mühsehlig entwickelt.
Und dann kommt so ein Murks daher. Microsoft nennt es Windows 8. Unsere Admins und Softwareentwickler, Chefs und überhaupt alle nennen es Sch… ähm Kacke.
Vollkommen inkonsistente Bedienung, nur ein Anwendungsfenster gleichzeitig, permanentes Switchen zw Desktop und Metro (wie auch immer das Ding heißt)
Mir ist in der Wirtschaft bisher nur eine Meinung zu Win8 begegnet: Unbrauchbar.
Es hat also nix mit “die nicht umlernen wollen” zu tun, sondern mit der Unfähigkeit seitens MS ein BS zu entwickeln, dass den Arbeitsprozess nicht behindert.

Paul Mircher 18. Oktober 2012 um 16:39 Uhr

“Vollkommen inkonsistente Bedienung, nur ein Anwendungsfenster gleichzeitig, permanentes Switchen zw Desktop und Metro (wie auch immer das Ding heißt)”

Keine Ahnung was du machst, aber ich switche vielleicht 2-3 mal pro Tag zur “metro” Oberfläche. Es würde aber auch ganz ohne switchen gehen :)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.