pokki: holt das Web auf den Desktop

27. Januar 2011 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Cloud, Web, Bla – alles schön und gut. Während Google mit dem Web Store alles in den Browser „einlagert“ holen Dinge wie Prism oder Anwendungsverknüpfungen diverser Browser die Web Apps auf den Desktop. Einen scheinbar Browser-losen Weg geht pokki, ein SDK, mit dem Entwickler Web Apps auf dem Desktop zaubern können sollen. Die jeweiligen Apps werden dann mittels HTML5, CSS3 und JavaScript realisiert. Gebaut ist Pokki aus Chromium und Webkit.

Bin mal gespannt, ob wir davon noch etwas in Zukunft hören werden. Viele User nutzen Web-Anwendungen eh lieber im Browser, als diese zu einer „Desktop-App umzuwandeln, die nur „Web-Inhalte in schön“ anzeigt. Bislang ist pokki nur für Windows geplant, Mac OS X-Benutzer könnten ja eh zu Fluid greifen.



Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21960 Artikel geschrieben.